Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Dreitägige Fanparty zum Finale

Nürnberg/Berlin - Der VfB Stuttgart, der beim diesjährigen Pokalendspiel offiziell den Status der Heimmannschaft hat, wird in roten Trikots, roten Hosen und roten Stutzen spielen. Der 1. FC Nürnberg hingegen läuft in königlichem Weiß auf. Also genau jenen Trikots, mit denen man in den fünf Runden zuvor erfolgreich bis ins Finale marschiert ist. Der Spielball, den Schiedsrichter Michael Weiner am Samstag (26.05.07) beim Einlauf ins Berliner Olympiastadion mitbringen wird, ist von Ausrüster adidas.

Wer feuert wo an?

Die Fans des VfB Stuttgart sind beim Endspiel im Bereich des Marathontores platziert, während sich der Club-Anhang in der stimmungsvolleren Ostkurve unterhalb der Anzeigetafel versammelt; also genau dort, wo sonst der harte Kern der Berliner Fans bei Bundesliga-Heimspielen ihre Hertha anfeuert. VfB und 1.FCN haben jeweils 20.000 Karten erhalten. Insgesamt werden 74.244 Zuschauer im ausverkauften Olympiastadion das Finale sehen.

Fan-Meile

Zum Pokal-Endspiel wird die Berliner Fan-Meile wieder eröffnet, die bereits am Freitag mit einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm mit Prominenten aus Sport, Musik und Unterhaltung sowie abendlichem Konzert ihre Türen öffnet. Die Neuauflage des Public-Viewing-Festes auf der Straße des 17. Juni beginnt am Brandenburger Tor und ist etwa halb so lang wie bei der WM 2006. Insgesamt hatte die Fan-Meile damals in einem Monat etwa neun Millionen Besucher angelockt.

Auf mindestens zwei Großleinwänden werden die Zuschauer die Übertragung der beiden Endspiele der Frauen und Männer um den Vereinspokal des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) live verfolgen können. Am Tag danach kann man im bunten Treiben am Brandenburger Tor das Fußball-Wochenende ausklingen lassen. So können tausende Fans, insbesondere auch die, die kein Ticket fürs Stadion ergattert haben, das gesamte Pfingstwochenende ein rauschendes Fußballfest feiern (Öffnungszeiten der Fan-Meile: Fr., 13.00 - 24.00 Uhr, Sa. und So., 11.00 - 24.00 Uhr).

Übrigens wird wider allen Gerüchten weder der 1.FCN, noch der VfB nach dem Spiel auf der Fan-Meile sein - egal wie das Spiel ausgeht.

Rahmenprogramm mit "Herbie"

Auch rund um die Partie im Berliner Olympiastadion wird den Fußball-Fans reichlich Unterhaltung geboten. Die Hauptrolle im diesjährigen Rahmenprogramm spielt kein Geringerer als Herbert Grönemeyer, der mit seiner Band im Stadion auftreten wird. Der Weltstar aus Bochum ist bekennender Fußball-Fan und hatte im vergangenen Jahr mit der Single "Zeit, dass sich was dreht" den offiziellen Song für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland gesungen.

Fernsehmarathon

Über sechs Stunden (ab 16.30 Uhr) berichtet Das Erste am Samstag in seiner Sendung "ARD Sportschau live" aus dem Berliner Olympiastadion. Sowohl das Finale der Frauen als auch das Endspiel der Männer wird in voller Länge übertragen. Durch den Pokal-Samstag, der mit zahlreichen zusätzlichen Beiträgen angereichert wird, führen das Moderatoren-Duo Monica Lierhaus/Gerhard Delling und ARD-Experte Günter Netzer.

Kommentatoren sind Gerd Gottlob, der für das Frauen-Finale zuständig ist, und Steffen Simon, der vom Männer-Endspiel berichtet.

Übrigens gibt es das Fernseh-Highlight auch live im Internet zu sehen! So können Club-Fans aus aller Welt die Partie ihres Lieblingsvereins verfolgen. Zum Live-Stream der ARD geht's HIER!

Löw übergibt den Pokal
 
Bundestrainer Joachim Löw wird am Samstag dem neuen Titelträger die Pokal-Trophäe überreichen. Löw, der 1997 als Trainer mit dem VfB den DFB-Pokal gewonnen hat, ist gemeinsam mit Assistenz-Coach Hansi Flick, Bundestorwarttrainer Andreas Köpke und Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff in Berlin zu Gast. Zudem wird auch DFB-Sportdirektor Matthias Sammer im Olympiastadion anwesend sein.

Club kann Double-Inflation stoppen

Kurios: Das sonst so seltene Double gab es zuletzt gleich viermal in Folge. Die Bayern sicherten sich Meisterschaft und Pokal in der Saison 2002/03 sowie in den Spielzeiten 2004/05 und 2005/06. 2003/04 hatte Werder Bremen beide Titel an die Weser geholt. Den Schwaben-Streich, Meisterschaft und Pokal das fünfte Mal hintereinander in dieselbe Vereinsvitrine wandern zu lassen, kann allein der 1.FCN verhindern.

Nürnberger Fan-Shops

Der Fan-Shop am Valznerweiher bleibt am Samstag geschlossen. Für alle Cluberer, die sich trotzdem noch auf den letzten Drücker mit Fan-Utensilien für das "Spiel des Jahres" eindecken wollen, hat der Shop in der Ludwigstraße von 9.30 bis 14.00 Uhr geöffnet.