Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Eine Million Euro Gewinn

Hat allen Grund zur Freude: FCN-Präsident Michael A. Roth

Nürnberg - Der 1. FC Nürnberg hat am Mittwoch (18.10.06) auf seiner Pressekonferenz die finanzielle Bilanz des Geschäftsjahres 2005/06 präsentiert - mit Zahlen, die sich sehen lassen können: Der Club verbesserte seine Bilanz gegenüber dem Vorjahr und weist zum Stichtag am 30. Juni 2006 einen Gewinn von einer Million Euro vor Steuern (2004/2005: minus 0,6 Mio Euro) aus.

Die Gesamterträge hat der FCN in der vergangenen Spielzeit von 30,5 Mio Euro auf 36,2 Mio Euro erhöht. Auf der anderen Seite stiegen die Aufwendungen um 4,1 Mio Euro auf 35,2 Mio Euro (Vorjahr: 31,1 Mio Euro). Der Etat für den Profi-Bereich ist von 13,4 Mio Euro in der Saison 2004/05 auf 16 Mio Euro erhöht worden.

Bankverbindlichkeiten zurückgeführt

Die stillen Reserven des Club haben sich im Vergleich zum Vorjahr um rund 4,5 Mio Euro erhöht. Die Bankverbindlichkeiten, die zum 30. Juni 2005 noch 2,7 Mio Euro betrugen, wurden zurückgeführt. Darüber hinaus reduzierte der FCN die übrigen Darlehens-Verbindlichkeiten von 4,7 Mio Euro auf 2,5 Mio Euro.

Durch das positive Bilanzergebnis zum Abschluss des Geschäftsjahres am 30. Juni 2006 hat der 1. FC Nürnberg den Fehlbetrag im Eigenkapital von 3,4 Mio Euro (30.06.05) auf 2,5 Mio Euro verbessert.

  • DSC 0143 Kopie
  • DSC 0098 Kopie
  • DSC 0145 Kopie
  • DSC 0158 Kopie
  • DSC 0152 Kopie
  • DSC 0127 Kopie
  • DSC 0179 Kopie
  • DSC 0080 Kopie
  • DSC 0135 Kopie
  • DSC 0125 Kopie
  • DSC 0156 Kopie
  • DSC 0208 Kopie
  • DSC 0010 Kopie
  • DSC 0021 Kopie
  • DSC 0140 Kopie
  • DSC 0134 Kopie
  • DSC 0168 Kopie
  • DSC 0136 Kopie
  • DSC 0078 Kopie
  • DSC 0062 Kopie
  • DSC 0207 Kopie
  • DSC 0068 Kopie
  • DSC 0150 Kopie