Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Wichtiger Sieg über Hansa Rostock

Zweifacher Torschütze gegen Hansa:

Am 28. Spieltag der Fußball-Bundesliga erringt der Club einen ungemein wichtigen Sieg gegen den FC Hansa Rostock. Durch zwei Treffer von Maik Wagefeld (58. und 89.) sowie Marek Mintal in der 67. Spielminute gewinnt der Club das brisante Duell im Kampf um den Klassenerhalt mit 3:0 (0:0).

In der ersten Halbzeit sahen die 32.855 Zuschauer ein an Höhepunkten doch sehr armes Spiel. Der Club begann engagiert aber zwingende Torchancen waren leider Mangelware. Die größte Gefahr für das von Matthias Schober gehütete Hansa-Tor bestand nach einem Freistoss von Mario Cantaluppi - die Querlatte rettete für die Mannschaft von Jörg Berger.

Optisch wirkte der Club ständig überlegen, aber leider wurde hierbei noch nichts zählbares erzielt. Hansa kam nur gelegentlich in Richtung FCN-Tor, ernsthafte Gefahr entstand aber auch hier nicht.

Die zweiten 45 Minuten begann die Mannschaft von Wolfgang Wolf erneut druckvoll, wirkte im Gegensatz zu Halbzeit Eins aber noch etwas entschlossener. Trotzdem zappelte das Leder zunächst im Club-Tor, Schiedsrichter Lutz-Michael Fröhlich aus Berlin erkannte den Treffer vom Finnen Jari Litmanen jedoch wegen Abseitsstellung zurecht nicht an.

Dann aber der Club - und das Engagement wurde belohnt. Die Ostseestädter bringen den Ball nicht weg und Maik Wagefeld zieht aus 20 Metern ab. Matthias Schober im Hansa-Kasten macht sich lang, aber nicht lang genug und es steht 1:0 für den Club. Es war der erste Bundesliga-Treffer für Maik Wagefeld für den FCN. (58.)

Neun Minuten später schlug das Phantom wieder zu! Nachdem der Club in dieser Saison ja häufig Gegentreffer nach Standards kassierte, wurde der Spieß heute umgedreht. Mario Cantaluppi zirkelt einen Freistoss in den Strafraum der Rostocker, den der eingewechselte Lawrence Aidoo per Kopf verlängert und Marek Mintal mit seinem 22. Saisontreffer vollstreckt!

2:0 für Nürnberg - die Stimmung im endlich mal wieder gut gefüllten Franken-Stadion nun am absoluten Höhepunkt. Damit aber noch nicht Schluss, noch einmal sollte Matchwinner Maik Wagefeld zuschlagen. Klasse bedient von Marek Mintal lief er in der 89. Minute alleine auf den Hansa-Keeper zu und "schoberte" den Ball zum alles entscheidenden Tor zum 3:0 in die Maschen!

Riesenjubel im weiten Rund unserer WM-Arena über einen der vielleicht wichtigsten Siege in dieser Saison. Zum absolut richtigen Zeitpunkt und auch natürlich gegen den richtigen Gegner. 

Lange Zeit ließ sich die erfolgreiche Elf noch in der Kurve nach dem dritten Heimsieg in dieser Spielzeit feiern. Mit dem Sieg über Jörg Bergers Hansa-Kogge ist ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht aber noch lange nicht ist das Ziel erreicht.

Das Spiel in Zahlen:

1. FC Nürnberg: 

Schäfer - D. Reinhardt, Cantaluppi, Nikl, L. Müller - Larsen - Wagefeld, S. Müller - Mintal - Daun, Kießling - Trainer: Wolf

Hansa Rostock: 

Schober - Hartmann, Möhrle, Hill, Maul - Lantz, Persson - T. Rasmussen, Litmanen, Prica - di Salvo - Trainer: Berger

Tore: 

1:0 Wagefeld (59., Linksschuss), 2:0 Mintal (68., Kopfball, Vorarbeit Aidoo), 3:0 Wagefeld (88., Rechtsschuss, Mintal)

Eingewechselt: 

60. Aidoo für Daun, 76. Hajto für Cantaluppi, 89. Bosacki für Kießling -

46. Vorbeck für Maul, 65. Allbäck für Persson, 73. Rydlewicz für di Salvo

Schiedsrichter: Fröhlich

Zuschauer: 32855

Gelbe Karten:  Nikl, Daun, Cantaluppi, Aidoo, Kießling

 mehr Berichte zum Spieltag