Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Offizieller Fan-Club

Red Bulls Vach

Ort Fürth-Vach
Postleitzahl 90768
Gründungsdatum 04.05.2001
Ansprechpartner Klaus Birner
Internet: www.bulls.vach.de
E-Mail: Manuklaus(at)arcor.de

Vach ist seit dem 1. Juli 1972 ein Stadtteil von Fürth. Urkundlich wurde Vach 1059 das erste Mal erwähnt. Der Ort liegt zwischen dem Main-Donau-Kanal und der Regnitz, in die hier die Zenn und nur wenig nördlich der Michelbach münden. Die Flussaue von Zenn und Regnitz ist als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen.Es war einmal..... Es war einmal vor langer Zeit. Ganz Fürth war entweder von rot weißen - Nordösterreichern oder grün-weißen Floraanhängern besetzt. Ganz Fürth??? Nein, im kleinen Ortsteil Vach leistete eine treue Sippschaft erbitterten Widerstand und verteidigte tapfer die Interessen ihrer Religion.

Umschrieben wurden sie als Zeugen Morlocks, Stuhlfauth´s Jünger, Ecksteins Rabis, Zarate´s Sonnentempler oder ganz einfach Glubbfans. Schon seit ewigen Zeiten gibt es diese seltsame Gruppierung in Vach. So wusste schon die Bibel zu berichten: "Sie trugen seltsame Gewänder und irrten wirr umher...."Nun was vor sooo langer Zeit wirklich geschehen ist konnte nicht mehr einwandfrei rekonstruiert werden und so werden wir uns einfach die jüngere Vergangenheit unter die Lupe nehmen. Es war in den 80gern. Aufgrund ihres Fanglaubens beschlossen einige halbstarke Teenager endlich in Vach eine Interessenvertretung "Die Clubfreunde Vach" auf die Beine zu stellen. Dies wurde dann schließlich auch ziemlich euphorisch umgesetzt und der erste Vacher Clubfanclub war geboren. Leider gab es diese Vereinigung aus diversen Gründen nicht wirklich sehr lange und es wurde wieder anonym supportet. Bis zu diesem werbewirksamen DSF - Fernsehauftritt eines heutigen Vorstandsmitglied in Mainz und der Rettungsaktion eines Martin Drillers. Ab dort war klar, die Anonymität muss ein Ende haben.

Wenig später, an einem Montag fanden sich etliche Symphatisanten der Nürnberger Fußballkunst in ihrem Tempel beim Tubbi ein, um ihre Helden beim Auswärtsspiel auf´m Kiez per TV zu begutachten. Dieses Spiel ging aber leider an die Hanseaten und die Stimmung war ziemlich mies. Doch gerade das war die Geburtsstunde der Red Bulls. Jetzt erst recht war die Devise und wenige Tage später im März 2001 konnte man Erstaunlicherweise dann auch schon über ein Dutzend Personen zu einer ersten kleinen Informationsveranstaltung begrüßen. Es wurden rasch diverse Eckpunkte abgeklärt und die Ausarbeitung einer Satzung vereinbart. Weitere Schritte wie die erste Hauptversammlung, Vorstandswahlen, Kontakt zur organisierten Fanarbeit folgten. Supportet wurde auch fleißig. Stadien in Doffmund, Bärlin, Mü, numol Mü, Fü. und Gälsengirchen standen auf dem Reiseplan von Mitgliedern. Falls mal keiner reiste, wurde in unserer PREMIERE-SPORTSBAR beim Tubbi mitgefiebert. Nur mit der langersehnten offiziellen Gründungsfeier sollte es aus verschiedensten Gründen nicht klappen. So wurde beschlossen die Feier nach der aktuellen Saison stattfinden zu lassen. Auch auf die Gefahr hin der erste neue 2.Ligafanclub zu werden. Doch der Ruhm, die Tradition, einfach die Treue mit seinem Verein durch dick und dünn zu gehen, genau diese Tugenden machen uns Clubfans ja aus. Außerdem wendete sich ja wie bekannt alles zum Guten und so konnten wir unsere Gründungsfeier gleich mit einer Nichtabstiegsparty vereinen.

Mitgliederstand 13.07.07: 70 Mitglieder

(Klaus "Börnie" Birner)

 

 

OFCN-Nr. # 272