Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Offizieller Fan-Club

Club Calaveras 09

Ort Weißenburg
Postleitzahl 91781
Gründungsdatum 04.05.2009
Ansprechpartner Emmerich Thürmer
Internet: www.myspace.com/clubcalaveras09
E-Mail: clubcalaveras09(at)rocketmail.com

Die Club Calaveras 09 sagen "Nein" zu Diskriminierung, Gewalt & Rassismus!

Die Club Calaveras 09: Der Schüler-Lehrer-FCN–Fanclub der staatlichen FOSBOS-Weißenburg.

Wir Menschen wechseln heutzutage alles bis auf eines: die Weltanschauung, die Religion, Ehepartner (...), alles unterliegt einem zum Teil sogar mehrfachen Wandel. Das einzige, wo wir anscheinend keine Veränderung zulassen, ist der Fußballverein, zu dem man von Kindesbeinen an hält.

(Montalban, zitiert nach Javier Marias)

Die Geburt des Fußball-Spiels aus dem Geist der Tragödie: Laut Aristoteles und Lessing ist eine Tragödie die Nachahmung einer edlen (zumindest teilweise!) und abgeschlossenen Handlung...derart, dass... gehandelt und nicht berichtet wird (außer von mehr oder weniger talentierten Kommentatoren und Co-Kommentatoren) und dass mit Hilfe von Mitleid und Furcht eine Reinigung (Katharsis) von derartigen Effekten bewerkstelligt wird.

Na, wenn diese Definition nicht geradezu archetypisch auf Fußball im Allgemeinen und auf den 1.FCN (siehe unter: Mitleid & Furcht!) im Speziellen zutrifft!

Fußball, das Tor zur Welt: Unser Club-Fan-Club an der FOSBOS-Weißenburg:

Gemäß dem Bay. Lehrplan sollen die Schulen auch Herz & Charakter der Schüler bilden, und genau das kann nur, wer Fan eines Vereins ist, mit dem man/frau Höhen und Tiefen durchlebt, also mit dem 1.FCN, der wie kein zweiter deutscher Fußball-Verein dieses Janusgesicht symbolisiert bzw. lebt!

Der Lehrer- und Schülerfanclub der staatlichen Fach- und Berufsoberschule Weißenburg und wurde am 04.05. 2009 gegründet. Erfreulicherweise ist er auch noch im selben Jahr als offizieller Fan-Club 1. FCN anerkannt worden, unter der OFCN-Nummer 472.

Der wesentliche Unterschied zu anderen Fan-Clubs besteht darin, dass sich unsere Mitgliederstruktur natürlich jährlich aufgrund der Schülerfluktuation stark verändert. Jedes Schuljahr aufs Neue werden neue Mitglieder geworben, was den Fanclub aber auch sehr lebendig hält, denn ähnlich wie bei der Club-Mannschaft werden jährlich „neue Spieler“ für die Schul-Saison verpflichtet, während andere, nach zwei- bis dreijähriger Ausbildung und Spielpraxis bei uns mit stark verbesserten Zukunftsoptionen in Richtung andere „Ligen“ abwandern, ein Vorgang, der wirklich mit einem lachendenden und einem weinenden Auge betrachtet wird.

Unsere Mitglieder sind zwischen 16 und 62 Jahre alt und rekrutieren sich, das ist das Besondere, eben nicht nur aus der Schüler-, sondern auch aus der Lehrerschaft, wodurch ein „Band“ zwischen Lehren und Schülern über die konventionelle Schulstruktur hinaus entsteht. Des Weiteren besteht eine lockere, aber doch kontinuierliche Verbindung zwischen aktuellen Mitgliedern aus der derzeitigen Schulgemeinschaft und ehemaligen Kollegen im Ruhestand, an anderen Schulen bzw. ehemaligen Schülern.

Als aktive Angebote von unserer Seite soll es an der Schule z.B. einen Schaukasten mit Büchern, CDs und anderen Dingen, die man ausleihen kann, geben, dazu ein „Schwarzrotes Brett“ mit aktuellen Informationen über den Fan-Club und den 1.FCN. Wir versuchen, gemeinsam Heim- und Auswärtsspiele zu besuchen bzw. zumindest wichtige "Matches" zusammen im Fernsehen zu verfolgen, um Freud und Leid zu teilen. Mitgliederversammlungen finden in lockeren Zeitabständen bei uns in der Schule statt.

Zukünftig soll es uns auch gelingen, vom 1. FCN Fanartikel zu ergattern, die wir dann als Preise oder Geschenke bei Tombolas, z.B. während des jährlichen Infotages, an Schüler und Besucher weitergeben können. Die pädagogischen Betreuer des Schülerfanclubs hoffen weiterhin, den Zusammenhalt und die Begeisterung für unseren ruhmreichen 1.FCN begleiten und fördern zu können.

Was bedeutet der Name bzw. was eigentlich sind „Calaveras“?

"Calaveras" heißen in der mexikanischen Kultur (lustige, freundliche) Skelette oder Totenköpfe aus Pappmaché oder anderen Materialien (z.B. auch aus Zuckerguss, als Süßigkeit für Kinder), die als Dekoration ihren Einsatz finden beim mexikanischen Tag der Toten (Der "Día de Muertos" ist einer der wichtigsten mexikanischen Feiertage, an dem in Mexiko traditionell der Verstorbenen gedacht wird. Der Tag der Toten wurde 2003 von der UNESCO in die Liste der „Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit“ aufgenommen. Die Feierlichkeiten symbolisieren eine Party zwischen Lebenden und Verstorbenen, in ihrer traditionellen Form soll mit Respekt und Liebe, aber ohne Trauer und Furcht vor dem Tod der Vorangegangenen gedacht werden.). Auf der Suche nach einem lustigen, unkonventionellen Motiv für unser Logo sind wir dann auf diese „Calaveras“ gestoßen, zumal der Name eine nette Alliteration zum Club-Club abgibt. Dazu passt, dass, metaphorisch gesehen, bei uns jedes Jahr ein „Tag der Toten-Fest“ stattfindet, weil Teile unserer Schüler, (wieder teilweise metaphorisch) in eine „bessere Welt“ übertreten, nämlich in Richtung Fachhochschulen oder Universitäten aufbrechen, also frohen Mutes mit uns einen freudig-traurigen Abschied feiern, was bestens zur Symbolik der fröhlich-grinsenden Calaveras passt...

 

OFCN-Nr. # 472