Stefan Müller

Stefan Müller ist seit 1. April 1990 als selbstständiger Unternehmer mit den Schwerpunkten Marketing, Sponsoring und Event tätig. Seit 2001 ist er geschäftsführender Gesellschafter der B&M Marketing GmbH mit Sitz in Schwabach, seit 2018 alleiniger Gesellschafter.

Das Unternehmen ist mit derzeit 38 festen Mitarbeitern, sowie zahlreichen freien Mitarbeitern aktiv. Vertreter der B&M Marketing GmbH sind zudem in Büros in München, Frankfurt, Düsseldorf und Hamburg tätig.

Die B&M Marketing agiert seit 2001 als exklusiver Dienstleister für Axel Springer und ist dabei aktuell u.a. für die Gesamt-Vermarktung der Marken AUTO BILD, SPORT BILD und COMPUTER BILD sowie deren crossmedialer Plattformen verantwortlich.

Dazu gehören auch die vielen unterschiedlichen Mitglieder der AUTO, COMPUTER UND SPORT Familie wie z.B. AUTO BILD MOTORSPORT, AUTO BILD SPORTSCARS, AUTO BILD KLASSIK, AUTO BILD REISEMOBIL, AUTO BILD ALLRAD, DER GRILLER und BIKE BILD sowie deren digitale Ableger unter dem Dach von autobild.de oder computerbild.de.

Außerdem verantwortet er mit seinem Team zahlreiche Eventreihen des Medienhauses, wie zum Beispiel DAS GOLDENE LENKRAD, den SPORT BILD AWARD, DER GOLDENE COMPUTER, „Deutschlands bester Autofahrer“ (in Kooperation mit dem Bundesministerium für Verkehr BMVDI), die „Motorsport Lounge“ am Norisring oder auch die „RACE NIGHT“ im Rahmen der Essener Motorshow, sowie die beiden Young- und Oldtimer Rallyes „Hamburg Berlin Klassik“ und „Bodensee Klassik“. Hinzu kommen diverse Vermarktungsaufträge z.B. für motorsport-total.com, clever tanken.de oder formel1.de mit mehr als vier Millionen monatlicher Nutzer.

Der SPORT an sich, insbesondere das Umfeld „Fußball“, spielt im Verbund der B&M Marketing eine zentrale Rolle und belegt rund 35% des Gesamtumsatzes, der sich aus der Vermarktung der einzelnen Produkte ergibt. Die B&M Marketing betreibt als Sponsor des 1. FC Nürnberg mit ihren Partnern seit vielen Jahren die räumlich größte Loge im Max-Morlock-Stadion und belegt zudem die dortige Oberrangbande in der Nordkurve.

Dem Aufsichtsrat gehört Stefan Müller seit 2014 an und agiert dort seit 2016 als stellvertretender Vorsitzender.

]]>