Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Fußballspielen und Mathe pauken

„Fußball trifft Kultur“ unterstützt 24 Kinder der Klassenstufe 5 aus sozial benachteiligtem Umfeld zweimal wöchentlich durch eine Kombination von Fußballtraining, Förderunterricht in Mathematik und kulturellen Events. Im Schuljahr 2015/16 startete „Fußball trifft Kultur“ in der Johann-Daniel-Preißler Mittelschule im Nürnberger Stadtteil Gostenhof in die vierte Runde. Mit Reinhold Hintermeier trainiert ein prominenter ehemaliger Club-Spieler die Kinder. 

"Fußball trifft Kultur" wurde 2007 von der gemeinnützigen Gesellschaft ‚LitCam – Frankfurt Book Fair Literacy Campaign‘ ins Leben gerufen und verfolgt das Ziel, förderungsbedürftigen Kindern, von Sprach- und Bewegungsförderung bis hin zur Stärkung der sozialen Kompetenzen, die Chance auf eine bessere Bildung zu ermöglichen. Zusammen mit lokalen Förderern und seit 2012 mit der Bundesliga-Stiftung als bundesweitem Partner wird das Projekt aktuell an elf Standorten in Deutschland durchgeführt. Zusätzlich werden seit 2014 Medien- und digitale Kompetenz vermittelt. Die Unterrichtskonzeption entwickelte das Medienlab der Universität Essen/Duisburg.

„Positiv fürs Selbstwertgefühl“

Den Ablauf des Förderunterrichtes in Nürnberg konzipierte der Lehrstuhl für Didaktik der Mathematik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Für die Schüler der Johann-Daniel-Preißler Mittelschule steht jedes Jahr ein Trainingsbesuch der Mannschaft des 1. FC Nürnberg auf dem Stundenplan sowie eine Stadionführung und der Besuch eines Heimspiels des 1. FC Nürnberg. Kulturelle Events, wie ein Theaterworkshop und Museumsbesuch, und die Teilnahme am jährlichen „Fußball trifft Kultur“-Abschlussturnier sind ebenso integriert. Mit Club-Legende und Jugend-Trainer Reinhold Hintermaier, der das Fußballtraining leitet, setzt der 1. FC Nürnberg auch auf Seiten des Trainers auf Kontinuität. 

Karin Plötz, Direktorin von LitCam:„Durch die Kombination aus Fußballtraining, Förderunterricht in Mathematik und kulturellen Aktivitäten wird das soziale und kommunikative Verhalten der Kinder verbessert, ihre Motivation zum Lernen gestärkt und ihr Interesse für kulturelle Themen geweckt. Die Begeisterung für den Fußball dient den Kindern dabei als Antrieb, sie verbessern spielerisch ihre Sprachfähigkeiten und beteiligen sich aktiver am Unterricht. Das wirkt sich auch positiv auf ihr Selbstwertgefühl aus. Die enge Zusammenarbeit von Fanprojekt Nürnberg, der Johann-Daniel-Preißler Mittelschule und dem 1. FC Nürnberg machen das Nürnberger „Fußball trifft Kultur“-Projekt einzigartig.“