Fans Fan-Info Dienstag, 09.05.2017

Zum letzten Heimspiel: Helden, Freibier, Dankeschön

Foto Sportfoto Zink

Zum Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf warten auf die Fans zahlreiche Highlights im und um das Stadion.

Die Sommerpause, eine lange Zeit der Fußballlosigkeit steht bevor. Doch bevor der letzte Schuss, der letzte Torjubel, das letzte Raunen endgültig verstummt, steht zunächst einmal das letzte Heimspiel der Saison 2016/17 im Stadion Nürnberg an. Grund zum Feiern haben der 1. FC Nürnberg und seine Anhänger allemal. Für jeden ist etwas dabei:

Das zehnjährige Jubiläum des Pokalsieges von 2007, das sich nähernde Ende einer doch turbulenten Saison, dass sich der 1. FCN von der gescheiterten Relegation zwar getroffen zeigte, aber nicht fiel. Viele Talente schafften in dieser Spielzeit den Sprung zu den Profis und machen schon jetzt Vorfreude auf die kommende. Tim Leibold und Patrick Erras sind nach langen Monaten wieder ganz nah dran. Zuletzt gilt es auch, diejenigen zu würdigen, die bald nicht mehr im Club-Dress auflaufen. Deshalb feiert der 1. FC Nürnberg mit seinen Fans zum letzten Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf am kommenden Sonntag, 14.05.17, um sich vorerst gebührend aus dem Nürnberger Achteck zu verabschieden (Tickets sichern).

  • Mehr als eine Autogrammstunde

Schon ab 13:45 Uhr startet das Programm mit einem wahren Marathon. Bis 14.30 Uhr geben die Pokalhelden von 2007 im gesamten Stadionumfeld Autogramme.

Nordkurve (N16): Dominik Reinhardt, Robert Vittek, Joe Mnari, Glauber Berti, Hans Meyer, Vratislav Gresko

Nordkurve (N20): Marco Engelhardt, Marek Mintal, Andreas Wolf, Ivica Banovic, Jan Kristiansen inklusive Fotoaktion mit dem DFB Pokal, Medaillen und zwei Helden

Gegentribüne (G30): Marek Nikl, Daniel Klewer, Markus Schroth, Tomas Galasek, Chhunly Pagenburg

Zu beachten gilt: Die Kartenbesitzer der Haupttribüne und Südkurve haben die Möglichkeit, mit ihrer Karte über die Eingänge Nord und Gegengerade in die Sektoren Nordkurve und Gegentribüne zu gelangen, um sich hier die Autogramme der Pokalhelden zu holen. Wichtig ist, dass die Karten am Drehkreuz beim Verlassen des Stadions immer entwertet werden.

  • Mehr als ein Vorprogramm

Im Stadion geht es nicht erst mit dem Anpfiff richtig los. Um 14.45 Uhr geben die Pokalhelden genau dort ein Interview, wo vor zehn Jahren Eintracht Frankfurt im DFB-Pokalhalbfinale mit 4:0 deklassiert wurde. Marek Nikl, Andy Wolf und Markus Schroth stehen Rede und Antwort, ehe Pokal-Trainer und Kultfigur Hans Meyer das Mikrofon ergreift. Von 13.30 Uhr bis 15 Uhr können sich Club-Fans hinter der Nordkurve (N20) mit dem DFB-Pokal fotografieren lassen.

  • Mehr als ein Danke Teil I

Mit dem Pokal haben sich Mintal und Co. ohnehin ein Denkmal gesetzt. Um kurz nach drei wird ihnen nun auch ganz offiziell die Ehrenmitgliedschaft überreicht. Zudem ist am Sonntag auch der offizielle Verkaufsstart der Buches "Ganz Nürnberg war in einem Rausch", in dem die Pokalhelden von 2007 ihre ganz persönliche Pokalgeschichte erzählen.

  • Mehr als ein Danke Teil II

Eine Bühne verdienen und bekommen auch die Spieler aus dem aktuellen Kader, die den Club mit Ablauf dieser Saison verlassen. Der 1. FC Nürnberg wünscht allen alles Gute für den weiteren Weg. Kurz vor dem Anpfiff um 15.30 Uhr können die Fans bei der offiziellen Verabschiedung für eine gebührende Atmosphäre sorgen.

  • Mehr als ein Danke Teil III

Am Sonntag tritt nun auch der letzte Pokalheld aus dem Club-Kader zurück. Urgestein Raphael Schäfer verabschiedet sich in seinem 389. Spiel vom Stadion Nürnberg und seinen Fans. Trotzdem kein Grund für große Trauer - der 38-Jährige bleibt dem Club zum Glück erhalten!

  • Mehr als 15 Minuten Pause

Einmal zur Toilette und schnell wieder zurück! Der traditionelle Cluberer-Schluck wartet! In der Halbzeitpause duellieren sich die beiden Fanclubs "Clubfreunde Vilseck" und "Der junge Franken Glubb" im Finale des Cluberer-Schlucks um den vielleicht wichtigsten Titel Deutschlands und 100 Liter KULMBACHER Edelherb.

  • Mehr als ein Feierabendbierchen

Nicht ein, nicht zwei, nicht drei, sondern aktuell 4.400 Liter Freibier gibt es nach Abpfiff eines hoffentlich torreichen Spiels. Für jedes weitere Club-Tor gegen Fortuna Düsseldorf gibt es von Kulmbacher zusätzliche 100 Liter oben drauf. Prost!

Lust bekommen? Dann sichere dir hier dein Ticket für das Spiel gegen Fortuna Düsseldorf!

Spieldaten

33. Spieltag, 2. Bundesliga 2016/2017
2 : 3
1. FC Nürnberg
13. Abdelhamid Sabiri 1:0
75. Kevin Möhwald 2:2
88. Abdelhamid Sabiri (Eigentor) 2:3
Fortuna Düsseldorf
27. Jerome Kiesewetter 1:1
70. Rouwen Hennings (Kopfball) 1:2
Stadion
Stadion Nürnberg
Datum
14.05.2017 15:30 Uhr
Schiedsrichter
René Rohde
Zuschauer
30279

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer (90. Kirschbaum) - Kammerbauer (90. Gíslason) - Margreitter - Mühl - Djakpa - Behrens - Löwen - Teuchert - Hufnagel (81. Erras) - Möhwald - Sabiri
Reservebank
Kirschbaum, Brecko, Sepsi, Erras, Gíslason, Petrak, Ishak
Trainer
Michael Köllner
Fortuna Düsseldorf
Rensing - Schauerte - Madlung - Bormuth - Schmitz - Sobottka - Bodzek - Kiesewetter - Bebou - Fink (60. Bellinghausen) - Hennings (90. Iyoha)
Reservebank
Unnerstall, Gül, Bellinghausen, Gartner, Iyoha, Majic, Yildirim
Trainer
Friedhelm Funkel

Ereignisse

13. min Spielstand: 1:0
Abdelhamid Sabiri

23. min Spielstand: 1:0
Abdelhamid Sabiri

26. min Spielstand: 1:0
Cedric Teuchert

27. min Spielstand: 1:1
Jerome Kiesewetter

39. min Spielstand: 1:1
Lukas Schmitz

60. min Spielstand: 1:1
Axel Bellinghausen kommt für Oliver Fink

70. min Spielstand: 1:2
Rouwen Hennings

75. min Spielstand: 2:2
Kevin Möhwald

81. min Spielstand: 2:2
Patrick Erras kommt für Lucas Hufnagel

83. min Spielstand: 2:2
Ihlas Bebou

88. min Spielstand: 2:3
Eigentor: Abdelhamid Sabiri

90. min Spielstand: 2:3
Rúrik Gíslason kommt für Patrick Kammerbauer

90.(+1) min Spielstand: 2:3
Emmanuel Iyoha kommt für Rouwen Hennings

90.(+2) min Spielstand: 2:3
Thorsten Kirschbaum kommt für Raphael Schäfer