Profis Montag, 11.01.2016

Zum 120. Geburtstag von Heiner Stuhlfauth

Der ehemalige Club-Torwart wäre heute 120 Jahre alt geworden.

Vom Feldspieler zum Torwart, vom Torwart zur Legende. So, oder so ähnlich könnte man den Werdegang von Heinrich "Heiner" Stuhlfauth betiteln. Am Montag, 11.01.16, wäre der ehemalige Club-Torhüter 120 Jahre alt geworden.

Am 11.01.1896 erblickte der spätere Ehrenspielführer des 1. FCN das Licht der Welt. 1966, am 12. September, verstarb Stuhlfauth im Alter von 70 Jahren an den Folgen eines Herzinfarktes. Den Club-Fans bleibt er dennoch unvergessen.

Heiner Stuhlfauth - Ein großer "Star" seiner Zeit

Die tief in die Stirn gezogene, graue Schiebermütze war das optische Markenzeichen der Club-Legende Heinrich "Heiner" Stuhlfauth. Die sportlichen Eckdaten des "Nürnberger Originals" sind ebenfalls einmalig. Fünf Deutsche Meistertitel (1920, 1921, 1924, 1925 und 1927) und eine Serie, die auch heute noch beeindruckt. 

Vom 8. Juli 1918 bis zum 5. Februar 1922 verlor der Club mit ihm kein Einziges von 104 Verbandsspielen. Das Torverhältnis betrug in diesen Spielen sage und schreibe 480:47 (!). Nicht zuletzt wegen seiner herausragenden Leistungen für die Deutsche Nationalmannschaft, galt zu seiner Zeit Stuhlfauth als bester Torhüter der Welt.

Ehrung für eine Legende

Als einer der Mitentdecker und Förderer von Max Morlock wurde ihm, wie Morlock eine besondere Ehre zu Teil. Posthum wurde Stuhlfauth zum Namensgeber für einen Block im Grundig Stadion ausgewählt. Block 18 und das Vereinslokal "Die Stuhlfauth Stuben" am Sportpark Valznerweiher erinnern noch heute an den großen Torwart.