Profis Stimmen zum Spiel Sonntag, 23.04.2017

Würzburg - 1. FCN: "Toller Fight für die Zuschauer"

Foto: Sportfoto Zink

Nach dem fränkischen Aufeinandertreffen stellten sich Michael Köllner, Bernd Hollerbach und die Spieler den Medien.

Michael Köllner: „Es war das erwartete Spiel, sehr intensiv, sehr spannend. Die Zuschauer haben einen tollen Fight erlebt von beiden Teams. Wir sind zufrieden, dass wir noch einen Punkt mit nach Hause nehmen können. In den ersten zehn Minuten waren wir sehr präsent und ballsicher. Mit der ersten Chance kassieren wir dann aber das 0:1. Danach war klar, dass es sich zu einer Art Pokalspiel entwickeln wird. Würzburg hat hier zu Hause noch nicht viele Führungen aus der Hand gegeben. Wir wussten, dass wir dagegen halten müssen. Nach der Pause haben wir es besser angenommen und waren zielstrebiger. Wir sind froh, dass wir am Ende noch die Lücke gefunden haben und einen Punkt mitnehmen.“

Bernd Hollerbach (Würzburg): „In den ersten Minuten hatten wir Probleme. Da waren wir zu zögerlich, haben uns dann aber reingebissen und den Fight angenommen. Es war dann ein richtig intensives Spiel, in dem es gut zur Sache ging. Es war klar, dass der Club nach der Pause alles versuchen wird. Leider haben wir selbst unsere Chancen nicht genutzt. Wenn wir ein zweites Tor machen, kriegen wir mehr Ruhe rein. So war es ärgerlich für uns, das 1:1 noch hinnehmen zu müssen. Am Ende bin ich zwar enttäuscht wegen des Ausgleichs, aber die Art und Weise unseres Auftritts stimmt mich positiv.“

Georg Margreitter: „Wir tun uns aktuell schwer gegen diese zwei tiefstehenden Viererketten. Da müssen wir ruhiger werden und geduldiger auf unsere Chancen warten. Zum Glück haben wir heute nicht viele davon für unser Tor gebraucht. Cedi ist da momentan sehr wichtig für uns.“

Cedric Teuchert: „Ich bin glücklich, dass ich dem Team wieder helfen konnte. Nach meiner Verletzung arbeite ich dafür hart. Wir sind eigentlich gut in die Partie gestartet, aber das Tor hat uns unsicher werden lassen. Deshalb müssen wir am Ende mit dem Punkt zufrieden sein und den Blick jetzt auf die restlichen Spiele richten.“

Spieldaten

30. Spieltag, 2. Bundesliga 2016/2017
1 : 1
FC Würzburger Kickers
10. Valdet Rama 1:0
1. FC Nürnberg
80. Cedric Teuchert 1:1
Stadion
Datum
23.04.2017 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Matthias Jöllenbeck
Zuschauer
12450

Aufstellung

FC Würzburger Kickers
Siebenhandl - Pisot - Neumann - Schoppenhauer - Kurzweg - Nagy (46. Díaz) - Fröde - Benatelli - Daghfous - Rama (73. Königs) - Soriano
Reservebank
Brunnhübner, Díaz, Ernst, Karsanidis, Lagos, Weihrauch, Königs
Trainer
Bernd Hollerbach
1. FC Nürnberg
Schäfer - Brecko (73. Salli) - Margreitter - Mühl - Djakpa - Petrak - Behrens - Kempe (67. Hufnagel) - Möhwald - Löwen - Ishak (57. Teuchert)
Reservebank
Kirschbaum, Bulthuis, Förster, Hufnagel, Baumann, Salli, Teuchert
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse

10. min Spielstand: 1:0
Valdet Rama

22. min Spielstand: 1:0
Dániel Nagy

46. min Spielstand: 1:0
Júnior Díaz kommt für Dániel Nagy

47. min Spielstand: 1:0
Sebastian Neumann

54. min Spielstand: 1:0
Kevin Möhwald

57. min Spielstand: 1:0
Cedric Teuchert kommt für Mikael Ishak

61. min Spielstand: 1:0
Lukas Fröde

64. min Spielstand: 1:0
David Pisot

67. min Spielstand: 1:0
Lucas Hufnagel kommt für Tobias Kempe

73. min Spielstand: 1:0
Edgar Salli kommt für Miso Brecko

73. min Spielstand: 1:0
Marco Königs kommt für Valdet Rama

80. min Spielstand: 1:1
Cedric Teuchert