Profis Interview Freitag, 23.09.2016

Wolfgang Hesl: "Eine super Stimmung, die uns nach vorne peitscht"

Foto: Sportfoto Zink

Vor dem Auswärtsspiel in Bielefeld stellte sich Arminen-Keeper Wolfgang Hesl den Fragen von fcn.de.

fcn.de: Du bist gebürtiger Oberpfälzer und hast noch in der A-Jugend beim FC Amberg zwischen den Pfosten gestanden. Wie kam es dann zum Wechsel ins Profilager, ausgerechnet in Norddeutschland, beim HSV?

Wolfgang Hesl: Ich habe bei einem Ländervergleich in Duisburg für die bayrische Auswahl gespielt und war er einzige Spieler im Aufgebot, der noch nicht bei einem Profiverein unter Vertrag stand. Nach dem Ländervergleich wollten mich dann quasi alle bayrischen Vereine verpflichten, aber ich habe mich für den Norden entschieden. Der HSV hat sich von Anfang viel Mühe gegeben, da hatte ich das beste Gefühl.

fcn.de: In deiner Zeit als Keeper bei der SpVgg Greuther Fürth hast du mit dem Club so manchen Strauß ausgefochten. Sind Spiele gegen den Club für dich immer noch eine besonders emotionale Angelegenheit?

Wolfgang Hesl: Das ist natürlich weniger emotional geworden im Vergleich zu meinen Spielen mit Fürth gegen Nürnberg. Mit Fürth war ich gegen Nürnberg immer erfolgreich, erst letztes Jahr mit Bielefeld musste ich die erste Niederlage hinnehmen.

fcn.de:  Seit dem Sommer heißt Bielefelds Trainer Rüdiger Rehm. Worauf legt der neue starke Mann bei der Arminia besonderen Wert?

Wolfgang Hesl: Wir wollen aus einer gewissen Kompaktheit schnell nach vorne spielen, möglichst mit frühen Ballgewinnen, um einen kurzen Weg zum Tor zu haben.

fcn.de: 18 Unentschieden in einer Spielzeit bedeuteten im Vorjahr einen neuen Liga-Rekord. Auch dieses Jahr habt ihr nach sechs Spieltagen bereits vier Mal remis gespielt. Auf eine erneute Bestmarke habt ihr es wohl aber nicht abgesehen?

Wolfgang Hesl: Nein, natürlich nicht! Aber es ist halt so, dass jeder Punkt zählt. Die 18 Unentschieden in der letzten Saison waren auch 18 Spiele, die wir nicht verloren haben und jeder Punkt ist wichtig für den Klassenerhalt.

fcn.de: Der Club und die Arminia sind zwei Mannschaften, die sich schwer getan haben, in den ersten Saisonspielen. Woran liegt’s?

Wolfgang Hesl: Bei uns ist es so, dass wir es noch nicht geschafft haben, unsere Leistung konstant über 90 Minuten abzurufen. Wir hatten bei den Unentschieden immer wieder Phasen über 45 oder 60 Minuten, in denen wir gut gespielt haben, aber am Ende hat es dann nur zu einem Punkt gereicht. Wir waren in allen vier Spielen, die wir unentschieden gespielt haben, aber relativ nah dran am Sieg.

fcn.de: In dieser Saison hat Arminia in der heimischen SchücoArena noch keine Niederlage hinnehmen müssen, zuletzt gegen das Top-Team aus Hannover 3:3 gespielt. Worauf muss sich der 1. FC Nürnberg bei seinem Besuch in Ostwestfalen einstellen?

Wolfgang Hesl: Auf eine super Stimmung, die natürlich vor allem uns hilft und uns nach vorne peitscht. Wir wollen nach dem Spiel nicht nur zuhause weiter ungeschlagen sein, sondern auch den ersten Sieg eingefahren haben.

Spieldaten

7. Spieltag, 2. Bundesliga 2016/2017
1 : 3
Arminia Bielefeld
42. Sebastian Schuppan 1:0
1. FC Nürnberg
52. Guido Burgstaller 1:1
81. Guido Burgstaller 1:2
85. Tim Matavz 1:3
Stadion
Datum
25.09.2016 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Markus Schmidt
Zuschauer
16671

Aufstellung

Arminia Bielefeld
Hesl - Dick (61. Görlitz) - Schütz - Cacutalua - Schuppan - Prietl - Salger - Hemlein - Staude (73. Junglas) - Klos - Voglsammer
Reservebank
Davari, Hartherz, Görlitz, Holota, Junglas, Ulm, Putaro
Trainer
Rüdiger Rehm
1. FC Nürnberg
Kirschbaum - Brecko - Hovland - Bulthuis - Sepsi - Petrak - Behrens - Salli (74. Teuchert) - Möhwald (85. Kempe) - Burgstaller (90. Sylvestr) - Matavz
Reservebank
Rakovsky, Evseev, Kammerbauer, Kempe, Parker, Sylvestr, Teuchert
Trainer
Alois Schwartz

Ereignisse

28. min Spielstand: 0:0
Sebastian Schuppan

34. min Spielstand: 0:0
Guido Burgstaller

39. min Spielstand: 0:0
Florian Dick

40. min Spielstand: 0:0
Elfmeter verschossen: Guido Burgstaller

42. min Spielstand: 1:0
Sebastian Schuppan

50. min Spielstand: 1:0
Tim Matavz

52. min Spielstand: 1:1
Guido Burgstaller

57. min Spielstand: 1:1
Sebastian Schuppan

61. min Spielstand: 1:1
Michael Görlitz kommt für Florian Dick

62. min Spielstand: 1:1
Laszlo Sepsi

73. min Spielstand: 1:1
Manuel Junglas kommt für Keanu Staude

74. min Spielstand: 1:1
Cedric Teuchert kommt für Edgar Salli

76. min Spielstand: 1:1
Fabian Klos

77. min Spielstand: 1:1
Thorsten Kirschbaum

81. min Spielstand: 1:2
Guido Burgstaller

85. min Spielstand: 1:2
Tobias Kempe kommt für Kevin Möhwald

85. min Spielstand: 1:3
Tim Matavz

90. min Spielstand: 1:3
Jakub Sylvestr kommt für Guido Burgstaller