Profis Dienstag, 25.02.2014

Willi Evseev erster Neuzugang für die kommende Saison

Der Mittelfeldspieler wechselt im Sommer vom VfL Wolfsburg zum 1. FC Nürnberg und erhält einen Dreijahresvertrag.

Foto: Picture Alliance

Nachdem der 1. FC Nürnberg am Montag, 24.02.14, die Vertragsverlängerung von Antonio Colak bekannt gegeben hat, wurde am Dienstag, 25.02.14, eine weitere Personalie für die kommende Saison perfekt gemacht. Willi Evseev wechselt im Sommer vom VfL Wolfsburg zum Club. Der 22-jährige Mittelfeldspieler erhält einen Dreijahresvertrag und kommt ablösefrei an den Sportpark Valznerweiher.

"Der Club hat nachgewiesen, dass junge und talentierte Spieler gut zu unserer Philosophie passen", erklärt Martin Bader, Vorstand Sport & Öffentlichkeitsarbeit beim 1. FCN. "Wir sind felsenfest davon überzeugt, dass Willi uns gut zu Gesicht steht und charakterlich zu uns passt. Das hat er bei seinen Einsätzen in Wolfsburg gezeigt."

Gute Gespräche mit Verbeek und Bader

Willi Evseev feierte im Oktober 2013 sein Bundesliga-Debüt im Dress des VfL Wolfsburg und stand in der Folge zwei weitere Male im deutschen Fußball-Oberhaus auf dem Platz. In der zweiten Mannschaft der Niedersachsen hat der Linksfuß in der laufenden Spielzeit 2013/14 in bislang 18 Partien neun Treffer erzielt.

"Ich habe den Verantwortlichen in Wolfsburg viel zu verdanken. Unter Dieter Hecking habe ich die Möglichkeit bekommen, Bundesliga-Luft zu schnuppern. Aber ich habe mich entschieden, meinen auslaufenden Vertrag in Wolfsburg nicht zu verlängern, weil ich in vielen guten Gesprächen mit Gertjan Verbeek und Martin Bader herausgehört habe, was man beim Club mit mir vorhat", so Willi Evseev. "Es gibt außerdem viele positive Beispiele, die zeigen, dass es sich lohnt, als junger Spieler nach Nürnberg zu wechseln."

 

Das ist Willi Evseev:

Geburtsdatum: 14.02.1992
Geburtsort: Temirtau (Kasachstan)
Größe: 1,79 m
Nationalität: deutsch
Position: Mittelfeld
Bisherige Vereine: Hannover 96 (1996-2013), SC Wiener Neustadt (2011/2012, Leihe), VfL Wolfsburg (2013/2014)