Profis Vorbericht Freitag, 08.09.2017

Vorbericht St. Pauli: Zurück in den Rhythmus

Foto: Sportfoto Zink

Der Club will nach der Länderspielpause wieder schnell in Tritt kommen. Für Michael Köllner stellt sich nur die Frage: Mit welchem Personal?

Nach der Länderspielpause empfängt der 1. FC Nürnberg am 5. Spieltag den FC St. Pauli. Anpfiff der Partie im Max-Morlock-Stadion ist am Montag, 11.09.17, um 20.30 Uhr. Der Vorbericht.

  • Die Situation

Die Niederlage in Aue am letzten Spieltag ist beim Club längst abgehakt. "Wir haben die Länderspielpause genutzt, um ein paar Dinge nachzujustieren", so Michael Köllner auf der Pressekonferenz am Freitag, 08.09.17. "Jetzt wird es wichtig sein, dass wir am Montag wieder in den Rhythmus finden."

Der Club-Trainer freut sich aufs erste Ligaspiel unter Flutlicht und hofft auf die Unterstützung der eigenen Fans. "St. Pauli ist ein attraktiver Gegner", so Köllner, der allerdings vor den Hamburgern warnt: "Sie haben sich in der Rückrunde der letzten Saison gut entwickelt. Wir werden ein starkes Spiel abliefern müssen."

  • Das Personal

Mit Sebastian Kerk und Dennis Lippert hat der Club ein Duo, das auch in den nächsten Monaten noch fehlen wird. Gegen St. Pauli muss Coach Köllner auch auf Patrick Kammerbauer verzichten, der sich am Donnerstagvormittag einer Blinddarm-OP unterziehen musste. Der erkrankte Rurik Gislason wird ebenso nicht zur Verfügung stehen, wie Enis Alushi, der sich bei seinem Nationalmannschaftseinsatz verletzt hat.

Der Rest des Kaders ist einsatzfähig und bereitet Köllner derzeit einige Kopfschmerzen. "Sie haben diese Woche alle so stark trainiert, dass die Zusammenstellung des 18er Kaders richtig schwer wird." Ob die Neuzugänge Tobias Werner und Ewerton vielleicht sogar von Beginn an ran dürfen, verriet der Oberpfälzer nicht. "Sie sind sicherlich eine Option."

  • Der Gegner

Der FC St. Pauli liegt nach vier Spieltagen punktgleich mit dem Club auf Rang acht in Liga zwei. Am letzten Spieltag feierte die Mannschaft von Trainer Olaf Janßen am Millerntor einen Last-Minute-Sieg gegen Heidenheim, zuvor gab's eine deutliche 0:3-Niederlage bei Bundesliga-Absteiger Darmstadt 98. Mit dem Start ist man in Hamburg durchaus zufrieden. "Wir sind wie Nürnberg gut gestartet. Beide Teams wollen auch aus dem Spiel drei Punkte mitnehmen", so Kapitän Bernd Nehrig.

In den letzten Tagen wurde der FCSP in Sachen Verletzungen allerdings ziemlich gebeutelt. Zunächst kam Angreifer Aziz Bouhaddouz mit einer Sprunggelenksverletzung von der Nationalmannschaft zurück, kurz darauf erwischte es Top-Scorer Christopher Buchtmann mit einer ähnlichen Verletzung. Beide werden am Montagabend nicht zur Verfügung stehen. Ein Fragezeichen steht zudem noch hinter den beiden etatmäßigen Innenverteidigern Lasse Sobiech und Marc Hornschuh. "Man muss es annehmen, akzeptieren und das Beste daraus machen. Jetzt gilt es einfach, dass die Jungs, die bisher vermeintlich hinten dran waren, die Aufgaben übernehmen und wie im Training die Leistung auf dem Feld abrufen", sieht Nehrig dennoch keinen Grund zur Klage.

  • Die Fakten

Erstmals in dieser Saison tritt die Mannschaft von Michael Köllner in der Liga unter Flutlicht an. Aktuell rechnet der Club mit rund 26.000 Zuschauern. Es gibt also noch ausreichend Tickets, sowohl im Vorverkauf als auch an den Tageskassen. Die Gesamtbilanz im direkten Vergleich beider Vereine spricht für den 1. FCN. In 33 Duellen ging der Club 15 Mal als Sieger vom Platz, bei neun Unentschieden und neun Niederlagen. Das letzte Aufeinandertreffen in der vergangenen Saison entschied allerdings der Kiezklub in Nürnberg mit 2:0 für sich. Schiedsrichter damals war Daniel Schlager, der auch die Partie am Montagabend leiten wird.

Wie gewohnt werden wir euch über unsere Vereinsmedien vor, während und nach dem Spiel auf dem Laufenden halten. In der Club-App werdet ihr mit Live-Ticker und Live-Statistiken versorgt. Auf FacebookTwitter, Snapchat und Instagram gibt's Wissens- und Sehenswertes. Unser FANRADIO berichtet ab 20.15 Uhr live und in voller Länge vom Spielfeldrand. Als Experte wird Club-Rekordspieler Thomas Brunner im Einsatz sein. Hier auf fcn.de bekommt ihr nach Schlusspfiff den Spielbericht, die Stimmen und Bilder zum Spiel. Die Pressekonferenz nach dem Spiel dürfen wir aus rechtlichen Gründen leider nicht mehr auf CLUB TV ausstrahlen.

 

VGN-Hinweise:

Die Verkehrsunternehmen im VGN sorgen mit einem verstärkten Fahrtenangebot dafür, dass Besucher gut ins Stadion und wieder nach Hause kommen. Ab 17.44 Uhr setzt DB Regio zusätzliche S- und Regionalbahnen zwischen dem Nürnberger Hauptbahnhof und der Station Frankenstadion ein. Auch die Züge der S3 Neumarkt – Nürnberg mit Abfahrt in Neumarkt von 17.44 Uhr bis 20.04 Uhr halten vor Spielbeginn am Stadion.

Nach dem Schlusspfiff fahren um 22.28 Uhr, 22.35 Uhr und 22.57 Uhr weitere Shuttlezüge vom Sonderbahnsteig Frankenstadion zurück zum Hauptbahnhof. Direkte Rückfahrtmöglichkeiten mit der S3 ab der Station Frankenstadion bestehen zwischen 22.12 Uhr und 23.47 nach Neumarkt sowie mit dem RE 59499 um 23.01 Uhr ab dem Sonderbahnsteig in Richtung Neumarkt/Regensburg.

Spieldaten

5. Spieltag, 2. Bundesliga 2017/2018
0 : 1
1. FC Nürnberg
FC St. Pauli
63. Waldemar Sobota 0:1
Stadion
Datum
11.09.2017 20:30 Uhr
Schiedsrichter
Daniel Schlager
Zuschauer
27375

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Kirschbaum - Margreitter - Ewerton José - Löwen - Petrak - Behrens - Valentini - Leibold - Möhwald (30. Hufnagel) - Salli (72. Teuchert) - Werner (84. Ishak)
Reservebank
Bredlow, Brecko, Erras, Hufnagel, Jäger, Ishak, Teuchert
Trainer
Michael Köllner
FC St. Pauli
Himmelmann - Dudziak - Hornschuh - Avevor - Buballa - Nehrig - Flum (79. Neudecker) - Sobota - Møller Dæhli (73. Schneider) - Litka (83. Kalla) - Allagui
Reservebank
Heerwagen, Kalla, Koglin, Schoppenhauer, Sahin, Neudecker, Schneider
Trainer
Olaf Janßen

Ereignisse

18. min Spielstand: 0:0
Enrico Valentini

30. min Spielstand: 0:0
Lucas Hufnagel kommt für Kevin Möhwald

45.(+3) min Spielstand: 0:0
Almeida Santos Ewerton José

48. min Spielstand: 0:0
Bernd Nehrig

53. min Spielstand: 0:0
Jeremy Dudziak

63. min Spielstand: 0:1
Waldemar Sobota

72. min Spielstand: 0:1
Cedric Teuchert kommt für Edgar Salli

73. min Spielstand: 0:1
Jan-Marc Schneider kommt für Mats Møller Dæhli

79. min Spielstand: 0:1
Richard Neudecker kommt für Johannes Flum

83. min Spielstand: 0:1
Jan-Philipp Kalla kommt für Maurice Jerome Litka

84. min Spielstand: 0:1
Mikael Ishak kommt für Tobias Werner