Profis Vorbericht Mittwoch, 12.04.2017

Vorbericht: "Mit Spannung und Lockerheit"

Foto: Sportfoto Zink

Michael Köllner hat fürs Aue-Spiel wieder deutlich mehr personelle Optionen und weiß, wie seine Mannschaft die Partie am Samstag angehen muss.

Am Samstag, 15.04.17, steht für den 1. FC Nürnberg das zweite Heimspiel binnen neun Tagen auf dem Programm. Ab 13 Uhr ist der FC Erzgebirge Aue zu Gast im Stadion Nürnberg. Der Vorbericht.

  • Die Situation

35 Punkte hat der Club nach 28 Spieltagen auf der Habenseite und rangiert damit auf Platz acht. Derzeit scheint in der Tabelle ein Sprung nach oben genauso in Reichweite wie ein Abrutschen. "Wir müssen uns bewusst sein, dass es fünf Punkte auf Platz 16 sind, aber auch fünf Punkte auf Platz sechs", erklärte Michael Köllner auf der Pressekonferenz am Mittwoch, 12.04.17. "Und natürlich hat bei uns niemand Bock, auf Platz 14 oder 15 zu landen."

Vor dem anstehenden Spiel gegen den FC Erzgebirge Aue, der derzeit mit drei Punkten weniger auf Position 15 steht, fordert der Club-Coach deshalb: "Die Mannschaft muss die erforderliche Spannung aufbauen, aber gleichzeitig auch die nötige Lockerheit an den Tag legen." Damit dies gelingt, hofft Köllner auf die Unterstützung der Anhänger. "In der Nordkurve sind drei Blöcke gesperrt, deshalb wünsche ich mir, dass uns das restliche Stadion anfeuert."

  • Das Personal

Auf elf Spieler musste Michael Köllner gegen St. Pauli verzichten. "Die personelle Lage entspannt sich von Tag zu Tag", erklärte der Club-Trainer am Mittwoch. Nicht für einen Einsatz in Frage kommen nach wie vor Tim Leibold, Shawn Parker, Dennis Lippert, Abdelhamid Sabiri und Patrick Erras. Dazu fehlt Even Hovland wegen einer Gelbsperre. Laszlo Sepsi wird am Donnerstag sein Comeback feiern und beim Regionalliga-Spiel der U21 Spielpraxis sammeln.

"Ein Fragezeichen steht noch hinter Georg Margreitter. Bei ihm müssen wir von Tag zu Tag schauen", so Köllner, der sich ansonsten freut, "wieder mehr Alternativen zur Verfügung zu haben". Mit vier Gelben Karten vorbelastet gehen Kevin Möhwald, Edgar Salli und Patrick Kammerbauer in die Partie.

  • Der Gegner

Es hat sich viel getan in den letzten Wochen beim FC Erzgebirge Aue. Nach einem 2:2 gegen Arminia Bielefeld fand man sich am 23. Spieltag mit 19 Punkten am Tabellenende wieder. Nun, fünf Spieltage später, rangiert der FCE mit 32 Zählern auf Rang 15. Mit 13 Punkten aus den vergangenen fünf Partien und nur einem Gegentor sind die Sachsen die Mannschaft der Stunde in Liga zwei.

Maßgeblich verantwortlich dafür ist Domenico Tedesco. Nach dem Remis gegen Bielefeld beerbte der 31-Jährige Pavel Dotschev als Trainer und schaffte sofort die Wende. Ein Erfolgsrezept des Deutsch-Italieners: Er stellte das System um und ließ seine Mannschaft zuletzt mit Dreierkette auflaufen. Die Folge war nicht nur ein neue Stabilität in der Defensive, sondern auch eine Flexibilität in der Offensive. Besonders profitiert von der Umstellung hat vor allem Dimitrij Nazarov. Der 27-jährige Offensivmann erzielte vier der letzten sieben Aue-Treffer. Torgefährlichster Angreifer ist mit acht Treffer aber nach wie vor Pascal Köpke, der aus der Nachwuchsabteilung des Club stammt.

  • Die Fakten

Aktuell rechnet der Club für Samstag mit rund 24.000 Zuschauern. Die Blöcke 7, 9 und 11 werden nach einem DFB-Urteil geschlossen bleiben (weitere Infos). Die Tageskasse Südkurve wird am Spieltag nicht geöffnet sein. Günstige Tickets (z.B. Restplätze Nordkurve, sichtbehinderte Plätze Nordkurve) gibt es an der Tageskasse Nordkurve/Gegengerade. Nach den erschütternden Vorkommnissen in Dortmund gibt es aktuell keine Hinweise auf eine geänderte Gefährdungslage für die Partie in Nürnberg. Mit Erzgebirge Aue hat der 1. FCN ab 13 Uhr eine Art Lieblingsgegner zu Gast. Insgesamt sechsmal trafen beide Vereine in Pflichtspielen bislang aufeinander, fünfmal ging der Club als Sieger vom Platz, einmal trennte man sich unentschieden. Im Hinspiel gab's durch die Tore von Kevin Möhwald und Guido Burgstaller einen 2:1-Erfolg.

Wie gewohnt werden wir euch über unsere Vereinsmedien vor, während und nach dem Spiel auf dem Laufenden halten. In der Club-App werdet ihr mit Live-Ticker und Live-Statistiken versorgt. Auf FacebookTwitter und Instagram gibt's Wissens- und Sehenswertes. Unser FANRADIO berichtet dieses Mal mit Experten Jörg Dittwar live und in voller Länge vom Spielfeldrand. Und hier auf fcn.de bekommt ihr nach Schlusspfiff den Spielbericht, die Stimmen und Bilder zum Spiel sowie die komplette Pressekonferenz auf CLUB TV.

 

VGN-Hinweise:

Ab 10.17 Uhr setzt DB Regio zusätzliche S- und Regionalbahnen zwischen Nürnberg Hauptbahnhof und der Station Frankenstadion ein. Auch die Züge der S3 Neumarkt – Nürnberg mit Abfahrt in Neumarkt von 9.44 Uhr bis 12.04 Uhr halten vor Spielbeginn am Stadion. Nach dem Schlusspfiff fahren um 15.01 Uhr, 15.15 Uhr und 15.35 Uhr weitere Shuttlezüge vom Sonderbahnsteig Frankenstadion zum Hauptbahnhof. Direkte Rückfahrtmöglichkeiten nach Neumarkt bestehen mit der S3 zwischen 14.46 Uhr und 17.46 Uhr ab der Station Frankenstadion sowie mit dem RE 4863 nach Neumarkt und Regensburg um 15.41 Uhr ab dem Sonderbahnsteig.

Spieldaten

29. Spieltag, 2. Bundesliga 2016/2017
2 : 1
1. FC Nürnberg
24. Tobias Kempe 1:0
82. Cedric Teuchert 2:1
FC Erzgebirge Aue
51. Mario Kvesic 1:1
Stadion
Stadion Nürnberg
Datum
15.04.2017 13:00 Uhr
Schiedsrichter
joel Aarnink
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Kammerbauer - Mühl - Bulthuis - Djakpa - Petrak - Behrens - Kempe (85. Margreitter) - Möhwald (90. Brecko) - Löwen - Matavz (57. Teuchert)
Reservebank
Rakovsky, Brecko, Margreitter, Förster, Hufnagel, Ishak, Teuchert
Trainer
Michael Köllner
FC Erzgebirge Aue
Männel - Kalig - Samson - Breitkreuz - Rizzuto (75. Fandrich) - Tiffert - Kvesic - Hertner - Köpke - Adler (83. Soukou) - Nazarov (67. Bunjaku)
Reservebank
Haas, Susac, Bertram, Fandrich, Riese, Soukou, Bunjaku
Trainer
Domenico Tedesco

Ereignisse

24. min Spielstand: 1:0
Tobias Kempe

45. min Spielstand: 1:0
Hanno Behrens

49. min Spielstand: 1:0
Patrick Kammerbauer

51. min Spielstand: 1:1
Mario Kvesic

57. min Spielstand: 1:1
Cedric Teuchert kommt für Tim Matavz

63. min Spielstand: 1:1
Fabian Kalig

67. min Spielstand: 1:1
Albert Bunjaku kommt für Dimitrij Nazarov

75. min Spielstand: 1:1
Clemens Fandrich kommt für Calogero Rizzuto

82. min Spielstand: 2:1
Cedric Teuchert

83. min Spielstand: 2:1
Cebio Soukou kommt für Nicky Adler

85. min Spielstand: 2:1
Georg Margreitter kommt für Tobias Kempe

87. min Spielstand: 2:1
Constant Djakpa

87. min Spielstand: 2:1
Pascal Köpke

88. min Spielstand: 2:1
Louis Samson

90.(+2) min Spielstand: 2:1
Miso Brecko kommt für Kevin Möhwald