Profis Vorbericht Freitag, 03.03.2017

Vorbericht Fürth: "Die Leidenschaft auf den Platz bringen"

Foto: Sportfoto Zink

Fürs Derby erwartet Alois Schwartz kein großes Taktieren. Personell gibt's für den Trainer wieder einige Fragezeichen.

Am Sonntag, 05.03.17, ist es wieder soweit: Das Derby schlechthin feiert seine 262. Auflage. Ab 13.30 Uhr treffen die SpVgg Greuther Fürth und der 1. FC Nürnberg aufeinander. Der Vorbericht.

  • Die Situation

Nach 41 Ligaspielen in Serie mit eigenem Torerfolg gab's für den Club zuletzt zwei Niederlagen ohne eigenen Treffer. Gegen Fürth soll nun die Wende eingeleitet werden. "Die Mannschaft hat die richtige Reaktion auf das Bochum-Spiel gezeigt und im Training viel Leidenschaft an den Tag gelegt. Diese Leidenschaft muss man jetzt am Sonntag auch auf den Platz bringen", forderte Trainer Alois Schwartz auf der Pressekonferenz am Freitag, 03.03.17.

Das Ziel ist für den Club-Coach ganz klar: "Wir wollen ein gutes Spiel machen und ein gutes Ergebnis erzielen." Taktisches Geplänkel erwartet Schwartz dabei nicht: "Es wird über viel Leidenschaft, Kampf und den größeren Siegeswillen gehen. Wir müssen versuchen immer den Schritt schneller zu sein."

  • Das Personal

Vor dem Bochum-Spiel musste Schwartz kurzfristig das Trio Kevin Möhwald, Ondrej Petrak und Lucas Hufnagel ersetzen. Letzterer wird auch gegen Fürth ausfallen, während Kevin Möhwald seinen grippalen Infekt inzwischen wieder vollständig auskuriert hat. Ondrej Petrak (Adduktoren) und Dennis Lippert, der nach einem Zusammenprall gegen Bochum in den letzten Tagen kürzer treten musste, steigen am Freitag wieder ins Mannschaftstraining ein. "Da schauen wir mal, wie es in den beiden letzten Einheiten geht", so Schwartz.

"Ein Fragezeichen" steht derweil noch hinter einem Trio: Cedric Teuchert, Shawn Parker und Abdelhamid Sabiri plagen allesamt Knieprobleme. Sicher fehlen werden weiterhin Patrick Erras, Tim Leibold und Laszlo Sepsi. Mit vier Gelben Karten vorbelastet gehen Hanno Behrens uns Lukas Mühl in die Partie.

  • Der Gegner

Mit 29 Zählern liegt das Kleeblatt derzeit punktgleich mit dem Club auf Platz 11 der Tabelle. In den letzten vier Spielen gab's zwei Siege und zwei Remis, darunter das überraschend deutliche 4:1 gegen Aufstiegskandidat Hannover 96. Vor allem zuhause wusste die Mannschaft von Trainer Janos Radoki  zuletzt zu überzeugen: vier der letzten fünf Heimspiele gewann das Kleeblatt.

Eine Rolle spielt das am Sonntag allerdings nicht, glaubt Radoki. "Alles war vorher war, spielt keine Rolle. Das ist auch das Schöne am Derby: Es geht einzig und allein um dieses Spiel", sagte der Kleeblatt-Coach, der mit Jurgen Gjasula, Stephen Sama und Marius Funk auf ein verletztes Trio verzichten muss. Fußballerische Highlights erwartet Radoki, der als Profi selbst einst bei Derbys gegen den Club auf dem Platz stand, am Sonntag nicht: "Ich denke, es wird eher kein schönes Spiel werden. Es wird über den Kampf gehen."

  • Die Fakten

Das Duell im Sportpark Ronhof ist natürlich auch dieses Mal ausverkauft. Der Club wird in der Nachbarstadt im Gästebereich von 2.200 Anhängern unterstützt (zur Fan-Info). Bereits zum 262. Mal wird das traditionsreichste Derby in Deutschland am Sonntag ausgetragen. 138 Mal hieß der Sieger 1. FCN. In den letzten Jahren standen sich der Club und das Kleeblatt in Pflichtspielen regelmäßig gegenüber, häufiger mit dem besseren Ende für die SpVgg: Zwei der letzten zehn Duelle gingen an den Club, dreimal gab es keinen Derbysieger, fünfmal triumphierte Fürth.

Wie immer werden wir die Daheimgebliebenen und natürlich alle Auswärtsfahrer über unsere Vereinsmedien vor, während und nach dem Spiel auf dem Laufenden halten. In der Club-App werdet ihr mit Live-Ticker und Live-Statistiken versorgt. Auf Facebook, Twitter und Instagram gibt's Wissens- und Sehenswertes. Und hier auf fcn.de bekommt ihr nach Schlusspfiff den Spielbericht, die Stimmen und Bilder zum Spiel sowie die komplette Pressekonferenz auf CLUB TV.

Spieldaten

23. Spieltag, 2. Bundesliga 2016/2017
1 : 0
SpVgg Greuther Fürth
77. Robert Zulj 1:0
1. FC Nürnberg
Stadion
Datum
05.03.2017 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Harm Osmers
Zuschauer
13015

Aufstellung

SpVgg Greuther Fürth
Megyeri - Caligiuri - Franke - Gießelmann - Narey - Hofmann - Pinter - van den Bergh - Zulj (90. Rapp) - Bolly (69. Dursun) - Sararer (85. Berisha)
Reservebank
Burchert, Rapp, Kirsch, Sontheimer, Berisha, Dursun, Freis
Trainer
Janos Radoki
1. FC Nürnberg
Kirschbaum - Brecko - Margreitter - Bulthuis (86. Kempe) - Kammerbauer - Mühl - Behrens - Djakpa - Möhwald (79. Salli) - Ishak - Gíslason (22. Margreitter)
Reservebank
Schäfer, Hovland, Lippert, Kempe, Petrak, Matavz, Salli
Trainer
Alois Schwartz

Ereignisse

22. min Spielstand: 0:0
Georg Margreitter kommt für Rúrik Gíslason

27. min Spielstand: 0:0
Johannes van den Bergh

45.(+1) min Spielstand: 0:0
Hanno Behrens

47. min Spielstand: 0:0
Khaled Narey

52. min Spielstand: 0:0
Georg Margreitter

52. min Spielstand: 0:0
Mathis Bolly

53. min Spielstand: 0:0
Lukas Mühl

69. min Spielstand: 0:0
Serdar Dursun kommt für Mathis Bolly

77. min Spielstand: 1:0
Robert Zulj

79. min Spielstand: 1:0
Edgar Salli kommt für Kevin Möhwald

85. min Spielstand: 1:0
Veton Berisha kommt für Sercan Sararer

86. min Spielstand: 1:0
Tobias Kempe kommt für Dave Bulthuis

90.(+3) min Spielstand: 1:0
Nicolai Rapp kommt für Robert Zulj