Profis Vorbericht Freitag, 28.07.2017

Vorbericht FCN - FCK: Die Qual der Wahl gegen die "Wundertüte"

Foto: Sportfoto Zink

Vor dem ersten Saisonspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern kann Michael Köllner fast aus dem Vollen schöpfen.

Endlich geht es wieder los! Am Sonntag, 30.07.17 startet der 1. FC Nürnberg mit einem Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern in die neue Saison. Anpfiff im Max-Morlock-Stadion ist um 13.30 Uhr.

  • Die Situation

Beim Club fiebert man dem Ligastart entgegen. Sechs Wochen Vorbereitung hat die Mannschaft von Trainer Michael Köllner hinter sich, in denen man sämtliche sieben Testspiele gewinnen konnte. "Wir haben sechs Wochen lang Werbung gemacht, deshalb hoffen wir natürlich, dass möglichst viele Fans ins Stadion kommen und uns unterstützen", erklärte Michael Köllner auf der Pressekonferenz am Freitag, 28.07.17.

Zum Auftakt empfängt der Club "eine Wundertüte", so der Club-Coach. "Lautern ist durch die vielen Veränderungen im Kader ein sehr schwer einzuschätzender Gegner. Deshalb werden wir mit Respekt ins Spiel gehen, aber auch mit sehr viel Selbstvertrauen."

  • Das Personal

Neue Saison, neues Spiel – und damit auch jede Woche die Frage, wer im Kader bzw. in der Startelf steht. "Personell haben wir die Qual der Wahl", so Köllner. "Wir haben 24 einsatzbereite Spieler, dürfen aber nur 18 in den Kader nehmen. Deshalb wird es einige harte Entscheidungen geben." Nicht zur Verfügung stehen die verletzten Dennis Lippert, Lukas Mühl und Philipp Förster.

Auch für Patrick Erras und Ewerton kommt ein Einsatz noch zu früh. Noch nicht festgelegt hat sich der Club-Trainer in der Torhüterfrage. "Kirschbaum oder Bredlow – einer von beiden wird im Tor stehen", scherzte Köllner, der seine Entscheidung erst nach der letzten Einheit treffen will. Fest steht derweil nur, dass Hanno Behrens, der am Freitag seinen Vertrag vorzeitig verlängerte, die Mannschaft erstmals als offizieller Kapitän aufs Feld führen wird.

  • Der Gegner

In der vergangenen Saison musste der FCK bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt zittern, dementsprechend zurückhaltend gehen die Pfälzer in die neue Spielzeit. "Wir wollen eine sorgenfreie Saison spielen und nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Je früher uns das gelingt, desto besser", erklärte Vorstand Thomas Gries.

Zum Start plagen Trainer Norbert Meier allerdings gleich Personalprobleme. Der als Abwehrchef eingeplante Marcel Correia steht ebenso nicht zur Verfügung wie die verletzten Gervane Kastaneer, Patrick Ziegler und Kacper Przybylko. Als Kapitän aufs Feld führen wird den FCK auch in dieser Saison Daniel Halfar. Als neue Nummer eins hat sich Coach Meier auf Neuzugang Marius Müller festgelegt.

  • Die Fakten

Schnelles Wiedersehen zwischen dem Club und den Pfälzern. Am letzten Spieltag der vergangenen Saison standen sich beide Vereine noch auf dem Betzenberg gegenüber, damals setzte sich der FCK knapp mit 1:0 durch. Zuhause lief es für den Club gegen die "Roten Teufel" zuletzt allerdings immer richtig gut. Die vier letzten Duelle in Nürnberg gingen allesamt an den 1. FCN. Vor dem anstehenden Aufeinandertreffen rechnet der Club aktuell mit rund 27.000 Zuschauern (Tickets sichern). An den Tageskassen wird es noch ausreichend Karten geben. Geleitet wird die Begegnung von Schiedsrichter Markus Schmidt.

Auch in der neuen Saison werden wir euch natürlich über unsere Vereinsmedien vor, während und nach dem Spiel auf dem Laufenden halten. In der Club-App werdet ihr mit Live-Ticker und Live-Statistiken versorgt. Auf FacebookTwitter, Snapchat und Instagram gibt's Wissens- und Sehenswertes. Unser FANRADIO berichtet ab 13.15 Uhr live und in voller Länge vom Spielfeldrand. Und hier auf fcn.de bekommt ihr nach Schlusspfiff den Spielbericht, die Stimmen und Bilder zum Spiel.

 

Verkehrshinweise der VGN

Die Eintrittskarte gilt als KombiTicket ab fünf Stunden vor dem Spiel bis Betriebsschluss für die Hin- und Rückfahrt mit allen VGN-Verkehrsmitteln im gesamten Verbundgebiet. Ab 10.17 Uhr setzt DB Regio zusätzliche S- und Regionalbahnen zwischen dem Nürnberger Hauptbahnhof und der Station Frankenstadion ein. Auch die Züge der S3 Neumarkt – Nürnberg mit Abfahrt in Neumarkt von 9.44 Uhr bis 12.44 Uhr halten vor Spielbeginn am Stadion.

Nach dem Schlusspfiff fahren um 15.32 Uhr, 15.40 Uhr und 16.01 Uhr weitere Shuttlezüge vom Sonderbahnsteig Frankenstadion zurück zum Hauptbahnhof. Direkte Rückfahrtmöglichkeiten mit der S3 bestehen zwischen 15.26 Uhr und 17.26 Uhr ab der Station Frankenstadion nach Neumarkt sowie mit dem RE 4863 um 15.41 Uhr ab dem Sonderbahnsteig in Richtung Neumarkt/Regensburg.

Spieldaten

1. Spieltag, 2. Bundesliga 2017/2018
3 : 0
1. FC Nürnberg
13. Hanno Behrens 1:0
54. Kevin Möhwald 3:0
1. FC Kaiserslautern
25. Marius Müller (Eigentor) 2:0
Stadion
Datum
30.07.2017 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Markus Schmidt
Zuschauer
30569

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Kirschbaum - Valentini - Margreitter - Löwen - Leibold - Kammerbauer - Kerk (81. Teuchert) - Möhwald - Behrens - Salli (61. Gíslason) - Ishak (61. Zrelak)
Reservebank
Bredlow, Brecko, Gíslason, Jäger, Petrak, Teuchert, Zrelak
Trainer
Michael Köllner
1. FC Kaiserslautern
Müller - Mwene - Modica (34. Vucur) - Koch - Guwara - Moritz (59. Fechner) - Albaek - Halfar - Atik - Kwadwo (45. Spalvis) - Osayamen
Reservebank
Sievers, Kessel, Vucur, Fechner, Borrello, Müsel, Spalvis
Trainer
Norbert Meier

Ereignisse

13. min Spielstand: 1:0
Hanno Behrens

25. min Spielstand: 2:0
Eigentor: Marius Müller

34. min Spielstand: 2:0
Stipe Vucur kommt für Giuliano Modica

45. min Spielstand: 2:0
Lukas Spalvis kommt für Manfred Osei Kwadwo

51. min Spielstand: 2:0
Christoph Moritz

54. min Spielstand: 3:0
Kevin Möhwald

56. min Spielstand: 3:0
Lukas Spalvis

59. min Spielstand: 3:0
Gino Fechner kommt für Christoph Moritz

61. min Spielstand: 3:0
Rúrik Gíslason kommt für Edgar Salli

61. min Spielstand: 3:0
Adam Zrelak kommt für Mikael Ishak

62. min Spielstand: 3:0
Gino Fechner

81. min Spielstand: 3:0
Cedric Teuchert kommt für Sebastian Kerk