Profis Vorbericht Freitag, 13.10.2017

Vorbericht Darmstadt: "Das wird ein geiles Spiel!"

Foto: Sportfoto Zink

Mit den Rückkehrern aus den Nationalmannschaften reist der Club am Montag nach Darmstadt. Cheftrainer Köllner freut sich auf die Partie im Böllenfalltor.

Zwei Testspiele absolvierte der Club während der Länderspielpause, nun steht endlich wieder ein Pflichtspiel auf dem Programm. Am Montagabend, 16.10.2017, gastiert der 1. FCN bei Darmstadt 98. Anpfiff ist um 20.30 Uhr. fcn.de hat die Infos und Aussagen zur Partie zusammengetragen.

  • Die Situation

Cheftrainer Michael Köllner zeigte sich zufrieden auf der offiziellen Spieltags-Pressekonferenz am Donnerstag, 13.10.17. Die Nationalspieler sammelten Erfolge in ihren Auswahlmannschaften und die daheimgebliebenen Spieler trainierten gut und sammelten Match-Praxis in Testspielen. "Wir haben gut gearbeitet und ich bin froh, dass alle wieder gesund von ihren Nationalmannschaften zurückgekehrt sind."

In Darmstadt möchte das Team den recht erfolgreichen Saisonstart fortsetzen. Köllner freut sich auf die spezielle Atmosphäre am Böllenfalltor. "Das ist ein altehrwürdiges Stadion. Ich denke, dass wird ein geiles Spiel!" Club-Fans, die die Reise nach Darmstadt antreten möchten, können sogar noch Tickets im Gästeblock erwerben. Ansonsten ist das Flutlichtspiel ausverkauft.

  • Das Personal

Die zuletzt angeschlagenen Akteure um Edgar Salli und Tim Leibold sind wieder zurück im Team. "Unser einziges Sorgenkind ist derzeit Georg Margreitter", gab Köllner bekannt. Der Österreicher laboriert seit längerer Zeit an Problemen in den Kieferhöhlen. Gegen Bielefeld war er zwar wieder fit und wurde kurz vor Schluss eingewechselt. Nun hatte er wieder unter der Woche Probleme. "Ob es am Ende reicht, müssen wir noch abwarten."

Wieder voll einsatzfähig ist dagegen Patrick Kammerbauer. Der Mittelfeldspieler konnte nach seiner Blinddarm-OP während der Länderspielpause wieder voll trainieren und stand auch in beiden Testspielen auf dem Platz.

  • Der Gegner

Als Absteiger aus der Bundesliga gingen die Darmstädter als einer der Aufstiegsfavoriten in die neue Saison. Das Team von Trainer Torsten Frings startete recht erfolgreich in die neue Spielzeit, holte aus den ersten vier Partien zehn Zähler, ehe eine 1:2-Heimniederlage gegen Bochum folgte. Am 6. Spieltag gelang ein furioser 4:3-Erfolg gegen Bielefeld. Inzwischen warten die Darmstädter jedoch seit drei Spielen auf einen Sieg, verloren zuletzt beim Mitabsteiger aus Ingolstadt deutlich mit 0:3.

"Darmstadt ist die erfahrenste Mannschaft der Liga. Uns erwartet eine abgezockte Truppe. Wenn sie ins Rollen kommen, sind sie schwer zu stoppen", urteilte Köllner. "Trotzdem haben wir den Anspruch, mit Punkten nach Hause zu fahren."

  • Die Fakten

Der 1. FCN gegen Darmstadt 98: In den 70ern und 80ern ein häufiges Duell, trafen beide Teams in den letzten Jahrzehnten seltener aufeinander. In der Spielzeit 2014/15 war das zuletzt der Fall. In der Aufstiegssaison der Lilien bezwangen die Darmstädter den Club „am Bölle“ mit 3:0, in Nürnberg trennten sich die Teams 1:1. Das Spiel am Montagabend ist sogar ausverkauft. 17.400 Zuschauer werden die Partie im Merck-Stadion am Böllenfalltor live verfolgen.

Wer nicht vor Ort ist, hat natürlich auch wieder die Möglichkeit, das Flutlichtspiel über unsere Vereinsmedien zu verfolgen. Die Club-App hält euch mit Live-Ticker und Live-Statistiken stets auf dem aktuellen Stand. In den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, Snapchat (fcnsnaps) und Instagram erhaltet ihr Einblicke hinter die Kulissen und seid live dabei, wenn der Club die nächsten drei Punkte einfahren will.

Spieldaten

10. Spieltag, 2. Bundesliga 2017/2018
3 : 4
SV Darmstadt 98
6. Yannick Stark 1:0
72. Felix Platte 2:3
1. FC Nürnberg
23. Cedric Teuchert 1:1
51. Mikael Ishak 1:2
58. Cedric Teuchert 1:3
74. Tim Leibold 2:4
87. Eduard Löwen (Eigentor) 3:4
Stadion
Datum
16.10.2017 20:30 Uhr
Schiedsrichter
Bibiana Steinhaus
Zuschauer
17100

Aufstellung

SV Darmstadt 98
Mall - Steinhöfer - Banggaard - Sulu - Holland - Stark (84. Sirigu) - Altintop - Kempe - Rosenthal (63. Sobiech) - Großkreutz (60. McKinze Gaines 2) - Platte
Reservebank
Stritzel, Höhn, Kamavuaka, McKinze Gaines 2, Sirigu, Maclaren, Sobiech
Trainer
Torsten Frings
1. FC Nürnberg
Kirschbaum - Valentini - Mühl - Ewerton José - Kammerbauer (46. Leibold) - Erras - Behrens - Möhwald (89. Brecko) - Löwen - Teuchert (87. Werner) - Ishak
Reservebank
Bredlow, Brecko, Leibold, Fuchs, Petrak, Werner, Salli
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse

6. min Spielstand: 1:0
Yannick Stark

23. min Spielstand: 1:1
Cedric Teuchert

36. min Spielstand: 1:1
Kevin Möhwald

46. min Spielstand: 1:1
Tim Leibold kommt für Patrick Kammerbauer

51. min Spielstand: 1:2
Mikael Ishak

58. min Spielstand: 1:3
Cedric Teuchert

60. min Spielstand: 1:3
Yannick Stark

60. min Spielstand: 1:3
Orrin McKinze Gaines 2 kommt für Kevin Großkreutz

63. min Spielstand: 1:3
Artur Sobiech kommt für Jan Rosenthal

72. min Spielstand: 2:3
Felix Platte

74. min Spielstand: 2:4
Tim Leibold

84. min Spielstand: 2:4
Sandro Sirigu kommt für Yannick Stark

87. min Spielstand: 3:4
Eigentor: Eduard Löwen

87. min Spielstand: 3:4
Tobias Werner kommt für Cedric Teuchert

89. min Spielstand: 3:4
Miso Brecko kommt für Kevin Möhwald