Profis Vorbericht Freitag, 09.09.2016

Vorbericht 1860: Wer verteidigt neben Bulthuis?

Foto: Sportfoto Zink

Der Club muss gegen 1860 München Georg Margreitter ersetzen. Alois Schwartz hat zwei Optionen - und denkt auch an einen Wechsel im Mittelfeld.

Am Montagabend, 12.09.16, steht für den 1. FC Nürnberg das zweite Heimspiel der neuen Saison an. Um 20.15 Uhr ist Anpfiff gegen den TSV 1860 München (Tickets). Der Vorbericht.

  • Die Situation

"Nach einem 1:6 kann man natürlich nicht einfach so zum Alltag übergehen", erklärte Alois Schwartz auf der Pressekonferenz am Freitag, 09.09.16. "Aber nach ein paar Tagen haben wir den Blick wieder nach vorne gerichtet, sehr gut trainiert und auch ein gutes Testspiel gegen Ingolstadt abgeliefert." Nun soll gegen die Löwen, die aktuell vier Punkte auf dem Konto haben, der erste Sieg her. "Wir wollen nach dem Spiel vor ihnen stehen", so Schwartz.

Damit das gelingt, "wollen wir erstmal kompakt stehen, als Einheit auftreten und aggressiv agieren", erklärte der Club-Coach, der in den nächsten Wochen auf Georg Margreitter verzichten muss. Der Österreicher zog sich eine Syndesmosenverletzung zu und wurde bereits operiert. "Die OP ist erfolgreich verlaufen", erläuterte Schwartz.

  • Das Personal

Margreitter ist neben Patrick Erras der einzige Akteur aus dem Kader, der Alois Schwartz am Montag nicht zur Verfügung steht. "Wir haben für Georg gute Alternativen. Even Hovland ist naheliegend, da er zuletzt in Braunschweig gespielt hat und auch bei der Nationalmannschaft Spielpraxis sammeln konnte. Lukas Mühl ist ein guter, junger Spieler, der es gegen Ingolstadt gut gemacht hat", sagte Schwartz über die Kandidaten für Margreitters Platz in der Innenverteidigung.

Eine Entscheidung will der Club-Trainer erst nach den letzten Einheiten am Wochenende treffen. Eine Veränderung könnte es auch im Mittelfeld geben. "Im Zentrum ist auch ein Wechsel möglich", so Schwartz, der die Entscheidung zwischen Kevin Möhwald, Enis Alushi und Ondrej Petrak treffen will. Gut zurück von der Nationalmannschaft gekommen ist Edgar Salli. Der Kameruner erzielte in zwei Länderspielen jeweils einen Treffer und konnte dadurch "Selbstvertrauen tanken", bestätigte Schwartz.

  • Der Gegner

Je ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage stehen für die Löwen nach drei Spieltagen zu Buche. Die Münchner boten bislang bei ihren Spielen alles andere als großes Spektakel: Bei keinem Team der Liga fielen in den ersten drei Partien weniger Tore (1:1). Den bis dato einzigen Löwen-Treffer erzielte Stefan Aigner.

Der Mittelfeldspieler kehrte im Sommer von Eintracht Frankfurt zurück zu Sechzig, wurde direkt zum neuen Kapitän ernannt und ist zusammen mit Ivica Olic namhaftester Neuzugang der Münchner. Mit Runjaic hat auch ein neuer Trainer das Sagen bei den Giesingern. Der gebürtige Wiener legt großen Wert auf eigenen Ballbesitz und versucht im 4-1-4-1-System vornehmlich mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen.

  • Die Fakten

Aktuell rechnet der Club mit rund 29.000 Besuchern. Heißt: Es gibt für alle Interessierten noch reichlich Tickets, sowohl an den Vorverkaufsstellen als auch an den Tageskassen. Schiedsrichter der Partie ist Bastian Dankert. Für den Rostocker ist es der zweite Einsatz in der laufenden Zweitliga-Saison. Zuletzt pfiff der 36-Jährige den Club in der vergangenen Spielzeit beim 3:2-Erfolg gegen Heidenheim. Auf den TSV 1860 trifft der 1. FCN am Montag zum 43. Mal (18 Siege, 11 Remis, 13 Niederlagen) und hat drei der letzten fünf Duelle gegen die Löwen für sich entschieden. Der letzte Sieg der Münchner in Nürnberg datiert aus dem Mai 2003.

Wie gewohnt werden wir euch auch über unsere Vereinsmedien vor, während und nach dem Spiel auf dem Laufenden halten. In der Club-App werdet ihr mit Live-Ticker und Live-Statistiken versorgt. Auf Facebook, Twitter und Instagram gibt's Wissens- und Sehenswertes. Auf die Ohren gibt es natürlich auch! Unser FANRADIO berichtet live und in voller Länge vom Spielfeldrand. Erstmals kommt gegen die Löwen mit Jörg Dittwar auch ein ehemaliger Profi als Experte zum Einsatz. Die Übertragung startet um 20 Uhr. Und hier auf fcn.de bekommt ihr nach Schlusspfiff den Spielbericht, die Stimmen und Bilder zum Spiel sowie die komplette Pressekonferenz auf CLUB TV.

 

VGN-Hinweise:

Die Eintrittskarten gelten ab fünf Stunden vor dem Spiel bis Betriebsschluss als Kombi-Ticket für die Hin- und Rückfahrt mit allen VGN-Verkehrsmitteln. Den Fans steht wieder ein verstärktes Fahrtenangebot zur Verfügung. Ab etwa 18.00 Uhr setzt DB Regio Franken zusätzliche S- und Regionalbahnen zwischen dem Nürnberger Hauptbahnhof und der Station Frankenstadion ein. Auch die Züge der S3 Neumarkt – Nürnberg mit Abfahrt in Neumarkt von 17.09 Uhr bis 19.09 Uhr halten vor Spielbeginn am Stadion. Aufgrund von Bauarbeiten auf der Strecke Nürnberg - Regensburg kann die S3 jedoch nur stündlich verkehren.

Nach dem Schlusspfiff fahren um 22.15 Uhr, 22.28 Uhr und 22.48 Uhr weitere Shuttlezüge vom Sonderbahnsteig Frankenstadion zurück zum Hauptbahnhof. Direkte Rückfahrtmöglichkeiten mit der S3 bestehen von 21.51 Uhr, 22.26, 22.34 Uhr und 22.44 Uhr ab der Station Frankenstadion nach Neumarkt. Allerdings kann wegen Bauarbeiten der RE-Zug in Richtung Neumarkt/Regensburg dieses Mal nicht am Sonderbahnsteig Frankenstadion halten. Außerdem werden in der Zeit zwischen 22.15 Uhr und 1.45 Uhr mehrere RE- und RB-Züge zwischen Nürnberg Hauptbahnhof und Parsberg in verschiedenen Abschnitten durch Busse ersetzt.

Spieldaten

4. Spieltag, 2. Bundesliga 2016/2017
1 : 2
1. FC Nürnberg
17. Tim Matavz 1:1
1860 München
11. Sascha Mölders 0:1
79. Michael Liendl 1:2
Stadion
Datum
12.09.2016 20:15 Uhr
Schiedsrichter
Bastian Dankert
Zuschauer
30635

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Kirschbaum - Brecko - Mühl - Bulthuis - Sepsi (89. Teuchert) - Alushi (69. Möhwald) - Behrens (89. Parker) - Salli - Leibold - Matavz - Burgstaller
Reservebank
Rakovsky, Hovland, Kammerbauer, Möhwald, Parker, Sylvestr, Teuchert
Trainer
Alois Schwartz
1860 München
Zimmermann - Perdedaj - Degenek - Mauersberger - Wittek (88. ERROR!) - Liendl - Adlung - Matmour - Claasen (70. Mugosa) - Mölders (90. ERROR!) - Olic
Reservebank
Ortega Moreno, Busch, Francisco de Lima, Uduokhai, Aycicek, Mugosa, Andrade dos Santos
Trainer
Kosta Runjaic

Ereignisse

0. min Spielstand: 0:0


11. min Spielstand: 0:1
Sascha Mölders

17. min Spielstand: 1:1
Tim Matavz

20. min Spielstand: 1:1
Guido Burgstaller

32. min Spielstand: 1:1
Daylon Claasen

69. min Spielstand: 1:1
Kevin Möhwald kommt für Enis Alushi

70. min Spielstand: 1:1
Felix Uduokhai kommt für Victor Andrade dos Santos

70. min Spielstand: 1:1
Stefan Mugosa kommt für Daylon Claasen

73. min Spielstand: 1:1
Guido Burgstaller

79. min Spielstand: 1:2
Michael Liendl

80. min Spielstand: 1:2
Kevin Möhwald

84. min Spielstand: 1:2
Jan Zimmermann

85. min Spielstand: 1:2
Edgar Salli

88. min Spielstand: 1:2
ERROR!Maximilian Wittek

89. min Spielstand: 1:2
Cedric Teuchert kommt für Laszlo Sepsi

89. min Spielstand: 1:2
Shawn Parker kommt für Hanno Behrens

90.(+2) min Spielstand: 1:2
ERROR!Sascha Mölders

90.(+3) min Spielstand: 1:2
Victor Andrade dos Santos