Profis Vorbericht Freitag, 17.02.2017

Vorbericht 1860 München: Schwartz fordert 20 Minuten mehr

Foto: Sportfoto Zink

Der TSV 1860 München wartet am Montag in der Allianz Arena auf die Cluberer. Trainer Alois Schwartz weiß, was auf ihn zukommt. Das Ergebnis: Vorfreude.

Zehn lange Tage ohne Club-Spiel finden am Montagabend, 20.02.17, ihr Ende. Ab 20.15 Uhr rollt der  Ball in der Münchener Allianz Arena. Mit dem TSV 1860 München wartet am Ende der gut 150km Autobahnstrecke bis München Fröttmaning ein wiedererstarkter Kontrahent auf die Mannschaft von Trainer Alois Schwartz, der volle 90 Minuten Konzentration fordert. Der Vorbericht. 

  • Die Situation

Es herrscht vorsichtiger Optimismus am Sportpark. Nach dem Sieg in Heidenheim folgte am vergangenen Spieltag ein starker Auftritt gegen das Spitzenteam aus Braunschweig, der leider nur mit einem Punkt belohnt wurde.

Club-Coach Alois Schwartz legt vor dem Spiel gegen die Sechziger dennoch den Finger in die Wunde: "Wir haben immer wieder nachlässige Phasen in unserem Spiel. Die hatten wir gegen Dresden, gegen Heidenheim und zu Beginn auch gegen Braunschweig." Schwartz' Forderung: "Da müssen wir konstanter werden. Aus 70 guten Minuten müssen 90 werden. Daran gilt es zu arbeiten."

  • Das Personal

Das Transferfenster ist geschlossen und dennoch herrscht großes Kommen und Gehen im Kader des 1. FCN. Zwar befindet sich Neuzugang Mikael Ishak seit dieser Woche im Mannschaftstraining und wäre nach überstandener Innenbandverletzung eine Option für die Partie in München. Weiterhin verzichten muss Schwartz dafür aber auf die verletzten Dave Bulthuis, Tim Leibold, Patrick Erras und Laszlo Sepsi.

Zu früh kommt zudem ein Einsatz für Kapitän Miso Brecko (Muskelfaserriss), der trotz "guter Fortschritte", wie Schwartz attestiert, noch nicht bereit ist. Resthoffnung besteht bei Georg Margreitter, dessen muskuläre Probleme ein Spiel gegen die Zeit darstellen. Neben Ishak kann sich auch Lucas Hufnagel Hoffnungen auf einen Einsatz gegen die Löwen machen. Schwartz lobt die Leihgabe vom SC Freiburg: "Lucas ist eine Bereicherung auf dem Platz und macht es – wie die anderen Neuzugänge auch - gut."

  • Der Gegner

Trotz des Scheiterns im DFB-Pokal bei Drittligist Lotte, war im Zweitliga-Alltag des TSV 1860 München zuletzt ein Aufschwung erkennbar. "Es wird eine schwere Aufgabe, in der Kleinigkeiten entscheiden werden", formulierte es Schwartz, der dem Montag dennoch entgegenfiebert: "Wir wissen, was auf uns zukommt. Und darauf freuen wir uns."

Seit dem Amtsantritt von Trainer Vítor Pereira, zweifacher Meister mit dem FC Porto und griechischer Double-Sieger mit Olympiakos Piräus, zu Jahresbeginn und großen Investitionen in den Spieler-Kader punktet der TSV wieder. Trotz der Niederlage gegen Abstiegskonkurrent Arminia Bielefeld verschafften sich die Löwen mit Siegen gegen Fürth und Karlsruhe wichtige Luft im Abstiegskampf. Auf Platz 14 sind es aktuell fünf Punkte Vorsprung auf St. Pauli und den Relegationsrang.

  • Die Fakten

Youngster Abdelhamid Sabiri traf in seinen ersten drei Zweitligaspielen drei Mal. Das schaffte zuletzt Rubin Okotie (damals im blau-weißen Trikot des TSV 1860). Gegen eine Fortsetzung von Sabiris persönlicher Erfolgsserie hat sein Trainer nichts: "Dann hoffen wir mal, dass es am Montag vier Spiele und vier Tore werden."

Wie gewohnt werden wir die Daheimgebliebenen und natürlich alle Auswärtsfahrer über unsere Vereinsmedien vor, während und nach dem Spiel auf dem Laufenden halten. In der Club-App werdet ihr mit Live-Ticker und Live-Statistiken versorgt. Auf Facebook, Twitter und Instagram gibt's Wissens- und Sehenswertes. Und hier auf fcn.de bekommt ihr nach Schlusspfiff den Spielbericht, die Stimmen und Bilder zum Spiel sowie die komplette Pressekonferenz auf CLUB TV.

Spieldaten

21. Spieltag, 2. Bundesliga 2016/2017
2 : 0
1860 München
16. Abdoulaye Ba (Kopfball) 1:0
39. Lumor Agbenyenu 2:0
1. FC Nürnberg
Stadion
Datum
20.02.2017 20:15 Uhr
Schiedsrichter
Frank Willenborg
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

1860 München
Ortega Moreno - Boenisch - Ba - Uduokhai - Wittek - Agbenyenu - Lacazette - Bülow - Minervino da Silva (90. Aigner) - Aycicek (75. Claasen) - Gytkjaer (70. Olic)
Reservebank
Zimmermann, Adlung, Aigner, Claasen, Liendl, Olic, Lopes dos Santos Bibiano
Trainer
Vitor Manuel de Oliveira Lopes Pereira
1. FC Nürnberg
Kirschbaum - Kammerbauer - Mühl - Hovland - Lippert - Petrak - Behrens - Kempe (62. Hufnagel) - Möhwald (77. Ishak) - Sabiri (62. Parker) - Gíslason
Reservebank
Schäfer, Djakpa, Eder, Hufnagel, Parker, Ishak, Teuchert
Trainer
Alois Schwartz

Ereignisse

11. min Spielstand: 0:0
Dennis Lippert

12. min Spielstand: 0:0
Abdoulaye Ba

16. min Spielstand: 1:0
Abdoulaye Ba

19. min Spielstand: 1:0
Amilton Minervino da Silva

25. min Spielstand: 1:0
Even Hovland

39. min Spielstand: 2:0
Lumor Agbenyenu

62. min Spielstand: 2:0
Lucas Hufnagel kommt für Tobias Kempe

62. min Spielstand: 2:0
Shawn Parker kommt für Abdelhamid Sabiri

65. min Spielstand: 2:0
Kai Bülow

70. min Spielstand: 2:0
Ivica Olic kommt für Christian Gytkjaer

74. min Spielstand: 2:0
Kevin Möhwald

75. min Spielstand: 2:0
Daylon Claasen kommt für Levent Aycicek

77. min Spielstand: 2:0
Mikael Ishak kommt für Kevin Möhwald

90. min Spielstand: 2:0
Stefan Aigner kommt für Amilton Minervino da Silva