Nachwuchs Spielbericht Montag, 17.04.2017

U21: Wallner-Tor reicht nicht

Foto: Sportfoto Zink

Die Mannschaft von Fabian Adelmann muss sich in Rosenheim mit 1:2 geschlagen geben.

Nichts zu feiern am Feiertag für die U21 des 1. FC Nürnberg in der Regionalliga Bayern. Die Mannschaft von Trainer Fabian Adelmann unterlag am Ostermontag, 17.04.17, beim TSV 1860 Rosenheim mit 1:2 (0:1) und musste damit die dritte Niederlage in Folge hinnehmen.

Der Club wollte den Schwung aus dem 1860-Spiel mitnehmen, in dem die junge Adelmann-Elf trotz Niederlage eine gute Leistung gezeigt hatte. Zunächst dauerte es allerdings etwas, bis sich der Club-Nachwuchs gefährlich vors Tor kombinieren konnte. Die erste Möglichkeit hatte nach rund einer Viertelstunde Manuel Feil, der seinen Kopfball nach Flanke von Willi Evseev aber übers Tor setzte.

Kreidl pariert Strafstoß

Auch die Hausherren kamen nur selten zum Abschluss, gingen dann aber in der 25. Minute in Führung. Nach einem Querpass von Tomic erzielte Sascha Marinkovic das 1:0 für Rosenheim. Der Club versuchte den Schock schnell wegzustecken und übernahm wieder die Initiative, ohne jedoch das Tor der Gastgeber ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

Die zweite Hälfte begann dann aus Nürnberger Sicht gleich doppelt bitter. Schiedsrichter Potemkin ahndete ein Handspiel von Dominic Baumann im eigenen Strafraum, entschied auf Elfmeter und schickte den bereits verwarnten Angreifer mit Gelb-Rot vom Platz. Den folgenden Strafstoß von Ludwig Räuber lenkte Club-Keeper Johannes Kreidl jedoch zur Ecke und hielt sein Team damit im Rennen (48.).

Wallner trifft beim Ex-Klub

Ähnlich wie die Profis am Samstag gegen Aue kämpfte das Adelmann-Team in Unterzahl leidenschaftlich und belohnte sich nach einer Stunde selbst. Nach einer Standardsituation war Christoph Wallner zur Stelle und markierte bei seinem Ex-Verein per Abstauber den Ausgleich (60.). Keine zehn Minuten später schlug der TSV allerdings zurück. Marinkovic traf zum 2:1 genau in den Winkel (69.).

In der verbleibenden Spielzeit warf der Club alles nach vorne, um zumindest noch einen Punkt zu retten. Doch Rosenheim verteidigte in Überzahl geschickt und brachte den knappen Sieg nach Hause. Weiter geht es für die U21 am Samstag, 22.04.17, um 14 Uhr mit einem Heimspiel gegen den 1. FC Schweinfurt.

"Ausgleich verdient"

 

"Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen. Für die zweite Halbzeit haben wir dann taktisch ein bisschen was verändert, kassieren dann aber gleich die Gelb-Rote Karte. Das war aus meiner Sicht eine Fehlentscheidung. In Unterzahl hat sich die Mannschaft dann richtig reingehauen. Der Ausgleich war verdient und wir waren danach dem 2:1 näher als Rosenheim, müssen aber das zweite Gegentor hinnehmen. Wir haben bis zuletzt alles versucht, sind aber leider nicht mehr belohnt worden", sagte Trainer Fabian Adelmann.

 

Das Spiel in der Statistik:

TSV 1860 Rosenheim – 1. FC Nürnberg 2:1 (1:0)

1. FCN: Kreidl, Knipfer (83. Leyla), Wallner, Eder, Evseev, Hofmann, Feil (46. Hoffmann), Kott (54. Amouzouvi), Knezevic, Baumann, Özlokman

Tore: 1:0 Marinkovic (25.), 1:1 Wallner (60.), 2:1 Marinkovic (69.)

Gelb-Rot: Baumann (47.)

Bes. Vorkommnis: Kreidl hält Elfmeter von Räuber (48.)

Gelb: Baumann, Hofmann
Zuschauer: 310
Schiedsrichter: Roman Potemkin

Spieldaten

29. Spieltag, Regionalliga Bayern
2 : 1
TSV 1860 Rosenheim
1:0 Marinkovic (25.), 2:1 Marinkovic (69.)
1. FC Nürnberg U21
1:1 Wallner (60.)
Stadion
Datum
17.04.2017 13:00 Uhr
Zuschauer
310

Aufstellung

TSV 1860 Rosenheim
unbekannt
Trainer
unbekannt
1. FC Nürnberg U21
Kreidl, Knipfer (83. Leyla), Wallner, Eder, Evseev, Hofmann, Feil (46. Hoffmann), Kott (54. Amouzouvi), Knezevic, Baumann, Özlokman
Trainer
Fabian Adelmann

Ereignisse