Nachwuchs Spielbericht Sonntag, 03.12.2017

U19 startet eine Serie: Zweiter Sieg in Folge

Foto: Sportfoto Zink

Läuft! Die U19 gewinnt zum zweiten Mal in Folge. Gegen den FC Augsburg gibt's ein toll erkämpftes 2:1 (1:0). 80 Zuschauer jubeln - so sie nicht im Schneefall festgefroren sind...

Kampf war Trumpf auf dem Kunstrasenplatz an der Regensburger Straße. Spielfreude und Kombinationen mussten bei diesen Verhältnissen etwas zurückstecken. Trotzdem war Trainer Daniel Wimmer froh, dass die Partie angepfiffen wurde. "Ich wusste, dass wir körperlich und kämpferisch gut drauf sind." Doch nicht nur das, in den entscheidenden Momenten klappte es auch spielerisch. Das 1:0 war mit einem schönen Seitenwechsel eingeleitet und einer feinen Einzelleistung von Latteier vollendet worden.

Doppel-Schock gut verdaut

Dabei ließen sich die Hausherren auch von zwei Schockmomenten nicht umwerfen. Fünf Minuten vor der Pause musste Lukas Schleimer mit einer Knieverletzung runter. Mit dem Pausenpfiff erwischte es Leonardo Zottele. Er hatte kurzzeitig sogar das Bewusstsein verloren, musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Doch der Club kämpfte weiter! Als Tobi Stoßberger nach dem Wiederanpfiff einen langen Ball klasse verlängerte, war Eduard Hinz zur Stelle. Der Stürmer lupfte die Kugel über den Gästekeeper zum verdienten 2:0. In der Schlussphase warfen die Gäste noch einmal alles nach vorne, doch bis auf einen Freistoßtreffer von Roesch gelang den Schwaben nichts mehr.

 

Das Spiel in der Statistik:

1. FC Nürnberg U19 - FC Augsburg 2:1 (1:0)

1. FCN: Wendlinger; Heinze, Manu, Scholz, Tekeser; Bajic; Schleimer (44. Stoßberger), Zottele (46. Rosenlöcher), Zietsch, Latteier (65. Sanchez); Hinz

Tore: 1:0 Latteier (35.), 2:0 Hinz (51.), 2:1 Roesch (90.+5)

Schiedsrichter: Johannes Schipke

Zuschauer: 80

Spieldaten

14. Spieltag, A-Junioren Bundesliga
2 : 1
1. FC Nürnberg U19
1:0 Latteier (35.), 2:0 Hinz (51.)
FC Augsburg
2:1 Roesch (90.+5)
Stadion
Datum
03.12.2017 13:00 Uhr
Zuschauer
80

Aufstellung

1. FC Nürnberg U19
Wendlinger; Heinze, Manu, Scholz, Tekeser; Bajic; Schleimer (44. Stoßberger), Zottele (46. Rosenlöcher), Zietsch, Latteier (65. Sanchez); Hinz
Trainer
Daniel Wimmer
FC Augsburg
unbekannt
Trainer
unbekannt

Ereignisse