Nachwuchs Spielbericht Samstag, 02.09.2017

U17 lässt zwei Punkte liegen

Foto: Sportfoto Zink

Die Wimmer-Elf muss sich gegen Heidenheim mit einem Remis begnügen.

Die U17 des 1. FC Nürnberg hat am 5. Spieltag der Bundesliga Süd/Südwest zwei Punkte liegen lassen. Die Mannschaft von Trainer Michael Wimmer kassierte gegen den 1. FC Heidenheim in Überzahl kurz vor Schluss noch den Ausgleich und wartet damit weiter auf den ersten Heimsieg der Saison.

Dabei begann die Partie, wie sich der Club-Nachwuchs das vorgenommen hatte. Von Beginn an ging die Wimmer-Elf konzentriert und engagiert zur Sache und erarbeitete sich ein Übergewicht. Die Belohnung gab’s in der 7. Minute: Salvatore Marrone führte einen Freistoß kurz auf Simon Grießbeck aus und der versenkte das Leder flach im rechten Eck zum 1:0.

Gutes Umschaltspiel

Keine 60 Sekunden später legte der Club schon nach. Nach gutem Umschaltspiel und einem Pass in die Tiefe auf Jabez Makanda, behielt der die Übersicht, legte quer und Andre Rumpel erhöhte auf 2:0. Kurz darauf hatten die jungen Nürnberger sogar Treffer Nummer drei auf dem Fuß, ließen diese Chance aber liegen. In der Folge wurde Heidenheim etwas stärker und kam in der 16. Minute durch einen Schuss von Piljek aus halbrechter Position zum Ausgleich.

Danach war wieder der Club an der Reihe, der durch Grießbeck fast wieder den alten Abstand hergestellt hätte. Auf der Gegenseite hatte die Wimmer-Elf bei einem Pfostentreffer der Gäste etwas Glück, so dass es mit einem Nürnberger 2:1 in die Kabine ging.

Zahlreiche Chancen

Zum zweiten Durchgang stellte Coach Michael Wimmer taktisch etwas um. Der Club hatte das Geschehen nun fest im Griff und erspielte sich reihenweise Chancen, doch das dritte Tor wollte einfach nicht gelingen. Meist fehlte dem letzten Pass die Genauigkeit. Eine Viertelstunde musste ein Heidenheimer nach einer Notbremse mit Roter Karte vom Feld.

Die Gäste hielten das knappe Ergebnis in Unterzahl bis kurz vor Schluss – und erzielten drei Minuten vor dem Ende tatsächlich noch den Ausgleich, als Sijaric nach einem Abpraller am schnellsten reagierte und zum 2:2-Endstand einschoss.

„Um zwei Punkte gebracht“

„Es ist ärgerlich, dass wir uns heute selbst um zwei Punkte gebracht haben. Wir haben es verpasst, die Führung frühzeitig auszubauen und haben dann kurz vor Schluss nicht mit aller Überzeugung verteidigt. Das ist schade, weil wir uns dadurch für die vor allem nach der Pause gute Vorstellung nicht belohnt haben“, erklärte Trainer Michael Wimmer, der  am nächsten Spieltag mit seinem Team am Samstag, 16.09.17, beim 1. FC Kaiserslautern ran muss.

 

Das Spiel in der Statistik:

1. FC Nürnberg – 1. FC Heidenheim 2:2 (2:1)

1. FCN: Willert, Voigt, Pfeil, Lustig, Bajric, Satkus, Griesbeck, Groß, Rumpel, Makanda, Marrone (55. Göllnitz)

Tore: 1:0 Griesbeck (7.), 2:0 Rumpel (8.), 2:1 Piljek (16.), 2:2 Sijaric (77.)

Zuschauer: 70
Schiedsrichter: Mika Forster

Spieldaten

5. Spieltag, B-Junioren Bundesliga
2 : 2
1. FC Nürnberg U17
1:0 Griesbeck (7.), 2:0 Rumpel (8.)
1. FC Heidenheim 1846
2:1 Piljek (16.), 2:2 Sijaric (77.)
Stadion
Datum
02.09.2017 12:00 Uhr
Zuschauer
70

Aufstellung

1. FC Nürnberg U17
Willert, Voigt, Pfeil, Lustig, Bajric, Satkus, Griesbeck, Groß, Rumpel, Makanda, Marrone (55. Göllnitz)
Trainer
unbekannt
1. FC Heidenheim 1846
unbekannt
Trainer
unbekannt

Ereignisse