Fans Freitag, 20.09.2013

Heimspiel gegen Dortmund wird zum Spendentag

Der 1. FC Nürnberg bittet um Mithilfe beim Heimspiel gegen den BVB: Typisierungsaktion für Club-Mitarbeiter.

Am Samstag, 21. September 2013, veranstaltet der 1. FC Nürnberg im Rahmen des Club-Heimspiels gegen Borussia Dortmund mit der Aktion Knochenmarkspende Bayern (AKB) eine große Typisierungsaktion. Anpfiff der Begegnung ist um 15.30 Uhr.

Die Aktion wird zu Gunsten von Arno Wolf durchgeführt, einem Mitarbeiter des 1. FC Nürnberg. Bereits vor vier Jahren erkrankte der 54-Jährige an Leukämie und hat seitdem eine schwere Leidenszeit durchlebt, in deren Verlauf er bereits eine Stammzellenspende erhalten hat. Die erneute Diagnose hat die Club-Familie erschüttert. Arno Wolf ist zum zweiten Male auf einen Stammzellenspender angewiesen.

"Werden nichts unversucht lassen"

"Für uns ist es Ehrensache, dass wir uns alle typisieren lassen, um damit Arno und hoffentlich auch zahlreichen anderen an Leukämie erkrankten Menschen helfen zu können", sagte Martin Bader, Vorstand für Sport & Öffentlichkeitsarbeit beim 1. FC Nürnberg. Neben allen Mitarbeitern des 1. FCN werden sich außerdem Mannschaft und Trainerstab des Club sowie alle volljährigen Spieler aus den Jugendmannschaften typisieren lassen. „Die Ermittlung eines zu 100% passenden Spenders, den Arno dringend benötigt, gleicht zwar der berühmten Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen, aber wir werden nichts unversucht lassen“, ergänzte Martin Bader.

Mit nur einem kleinen bisschen Aufwand kann man mit einer Typisierung viel erreichen. Der 1. FC Nürnberg engagiert sich seit Jahren mit der Aktion "Rot-Schwarzes Blut hilft Leben retten" im Kampf gegen Leukämie und hat in der Vergangenheit schon viele Typisierungsaktionen durchgeführt.

Neuzugänge für die Knochenmark-Spenderdatei gesucht

Im Rahmen der Heimpartie am 21. September 2013 kann jeder Stadionbesucher eine Blutprobe von 2 ml abgeben und sich somit als Stammzellenspender in der Spenderdatei der AKB registrieren lassen. Aufgerufen sind alle Fans des 1. FC Nürnberg. Infrage kommen Spender zwischen 18 und 45 Jahren.

Gespendet werden kann vor dem Spiel, in der Halbzeit und danach. Der Zeitaufwand beträgt nur fünf Minuten. Die Zelte zur Registrierung des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) befinden sich vor dem Grundig Stadion beim Max-Morlock-Treff, Max-Morlock-Platz 1, 90471 Nürnberg. 

Die gesundheitlichen Voraussetzungen für die Aufnahme:

·        Alter 18–45 Jahre
·        Keine Herzerkrankungen (Herzinfarkt, Angina pectoris)
·        Keine Lungenerkrankungen (v. a. Asthma)
·        Keine schweren Allergien (anaphylaktischer Schock)
·        Keine Stoffwechselstörungen (insulinpflichtiger Diabetes)
·        Keine Schilddrüsenüberfunktion (Unterfunktion ist kein Ausschlussgrund)
·        Blutdruck unter 160/100 oder eingestellter Bluthochdruck
·        Keine schweren Autoimmunerkrankungen
·        Keine Tumorerkrankungen (außer vollständig entfernten Hauttumoren)
·        Keine Erkrankung des Nervensystems (Epilepsie)
·        Keine Infektionskrankheiten (HIV, Hepatitis B + C, Malaria und andere chronische Infektionen)

Bei den Allergien zählen die weit verbreiteten harmlosen Allergien nicht, jedoch stellen Allergien im Verbund mit häufigem Asthma oder ständiger Behandlungsbedürftigkeit einen Ausschlussgrund dar. Bei den Autoimmunerkrankungen zählen ebenfalls manche begrenzte Ausprägungen nicht (z. B. lokale Psoriasis). Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn sind aber definitive Ausschlussgründe.

Weitere Informationen zur Aufnahme als Spender finden sich unter der Website www.akb-germany.de, via E-Mail info(at)akb-germany.de oder telefonisch 089-893 266 28. Da jede Typisierung Kosten mit sich bringt, bittet die AKB um Spenden auf das Stiftungskonto bei der Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg (Kontonummer: 22394 787, Bankleitzahl: 702 501 50, Kennwort: Arno Wolf).