Profis Freitag, 15.01.2016

Trainingslager in Belek: Der nächste Step der Vorbereitung

Foto: Sportfoto Zink

Ab Montag, 18.01.16, wird der Trainingsstandort ins türkische Belek verlegt. Mit dabei ist dann auch Sascha Wenninger aus der U21 und zwei Youngster aus der U19.

Mit 19 absolvierten Ligaspielen und 33 Zählern im Rücken beziehen die Profis des 1. FC Nürnberg von Montag, 18.01.16, bis Montag, 25.01.16 im türkischen Belek ihr Trainingslager. Während der Woche in der Türkei hat Trainer René Weiler die Möglichkeit, weiter an den Stellschrauben für eine erfolgreiche Restrückrunde zu drehen.

Bereits zehn Trainingstage mit insgesamt 16 Einheiten haben Jan Polak und Co. seit Jahreswechsel in den Beinen. Dabei stand in den ersten beiden Wochen besonders der konditionelle Aspekt im Vordergrund. In Belek wird nun auch die taktische Komponente mehr berücksichtigt.

Wenninger aus der U21 dabei

Nicht mehr mit dabei in der Türkei sind Alessandro Schöpf, Stefan Kutschke, Willi Evseev und Jakub Sylvestr, die den Club in der Winterpause verlassen haben. Fehlen werden ebenso Junior Mössmer und Rurik Gislason, die nach ihren Verletzungen zuhause gezielt an ihrem Comeback arbeiten. Dafür darf mit Sascha Wenninger ebenso ein Youngster aus der U21 reinschnuppern und sich eine Woche lang zeigen, wie die beiden U19-Talente Lukas Mühl und Patrick Kammerbauer.

Zum zweiten Mal in Folge zieht es den Club in der Winterpause in die Türkei nach Belek. Dank der großzügigen Unterstützung unseres offiziellen Mannschaftshotels und 1. FCN PARTNERS NOVINA HOTELS, kann sich die Mannschaft von Trainer René Weiler an der türkischen Riviera unter besten Bedingungen auf die verbleibenden Spiele nach der Winterpause vorbereiten.

Zwei Testspiele im Trainingslager

Dabei stehen neben den Trainingseinheiten auch zwei Testspiele an. Die erste Partie absolviert die Weiler-Elf gegen den SV Grödig (21.01.16). Der österreichische Bundesligist hat auch zwei ehemalige Cluberer in seinen Reihen. Pascal Itter spielte in der Jugend ebenso beim 1. FC Nürnberg, wie Roman Kerschbaum. Zudem bestreitet der 1. FCN am Samstag, 23.01.16, ein weiteres Testspiel gegen Ujpest Budapest, den Viertplatzierten der ungarischen Liga.