Profis Stimmen zum Spiel Montag, 14.08.2017

Stimmen zum Spiel: "Ein Sieg des Willens"

Foto: Sportfoto Zink

Nach dem Pokalspiel in Duisburg sammelte fcn.de die Aussagen der Beteiligten.

Michael Köllner: „Es war, wie wir es erwartet hatten: Der MSV hat uns bis zur allerletzten Sekunde gefordert. Man hat zum Schluss schon gemerkt, dass wir eine junge Mannschaft haben und im Umbruch sind. Letztlich war es aber ein Sieg unseres Willens und unserer Entschlossenheit, den wir mit viel Leidenschaft nach Hause gebracht haben. Die Zuschauer hier haben heute ein interessantes Spiel gesehen. Es war eine tolle Atmosphäre. Jetzt sind wir froh und zufrieden, dass wir in die nächste Runde eingezogen sind.“

Ilja Gruev: „Jeder hat gesehen, dass wir unbedingt weiterkommen wollten. Wir sind gut reingekommen und hatten gute Chancen. Wenn wir in Führung gehen, dann kann es anders laufen. Aber Nürnberg steht nicht umsonst ganz vorne in der zweiten Liga. Es ist ärgerlich, dass zwei Standards die Entscheidung gebracht haben. Die Ecken waren aber auch überragend platziert und schwer zu verteidigen. In der zweiten Halbzeit war es ein schöner Pokalfight. Wir haben alles gegeben und waren mit langen Bällen nochmal gefährlich. So war es bis zum Schluss spannend.“

Sebastian Kerk: „Wir sind froh, dass wir in der nächsten Runde stehen. Wir haben über weite Strecken ein ordentliches Spiel abgeliefert, es nur in der letzten halben Stunde etwas aus der Hand gegeben. Da hat es einige Male gebrannt. Auch wenn es nur selten richtig gefährlich wurde, darf es nicht unser Anspruch sein, uns die letzten 30 Minuten hinten reinzustellen und nur zu verteidigen. Aber jetzt ist erstmal nur wichtig, dass wir weiter sind.“

Hanno Behrens: „Die erste Hälfte war sehr gut. Wir hatten viel Ballbesitz und haben zwei Tore erzielt. Standards hatten wir vor dem Spiel trainiert. Schön, dass das aufgegangen ist. Wir hätten danach unsere Konter besser ausspielen müssen. In der zweiten Halbzeit wurde es dann ein typischer Pokalfight. Duisburg hat die Bälle hoch reingeschlagen. Dass da mal einer einem Duisburger vor die Füße fällt, ist klar. Wir hätten in der letzten halben Stunde für mehr Entlastung sorgen müssen. Die Hauptsache ist aber, dass wir in der zweiten Runde sind.

Alexander Fuchs: „Wir freuen uns, dass wir in der nächsten Runde stehen. Duisburg wollte es am Schluss mit aller Macht. Wir haben aber gut verteidigt. Es ist natürlich unglücklich, dass ich nach meiner Einwechslung den Elfmeter verursache. Aus meiner Sicht war es keiner, aber ich lerne aus solchen Situationen. Es ist ein super Gefühl, das erste Pflichtspiel für den Club gemacht zu haben. Und dass wir dabei auch weitergekommen sind, ist umso schöner.“

Spieldaten

1. Runde, DFB-Pokal 2017/2018
1 : 2
MSV Duisburg
90. Kevin Wolze (Elfmeter) 1:2
1. FC Nürnberg
21. Hanno Behrens (Kopfball) 0:1
42. Georg Margreitter (Kopfball) 0:2
Stadion
Datum
14.08.2017 18:30 Uhr
Schiedsrichter
Christian Dingert
Zuschauer
15576

Aufstellung

MSV Duisburg
Flekken - Oliveira Souza (72. Wiegel) - Bomheuer - Nauber - Wolze - Fröde - Schnellhardt - Erat - Stoppelkamp (79. Iljutcenko) - Tashchy - Brandstetter (59. Onuegbu)
Reservebank
Davari, Blomeyer, Hajri, Klotz, Wiegel, Iljutcenko, Onuegbu
Trainer
Ilia Gruev
1. FC Nürnberg
Kirschbaum - Valentini - Margreitter - Löwen (55. Petrak) - Leibold - Kammerbauer - Kerk (83. Fuchs) - Behrens - Möhwald (68. Jäger) - Salli - Ishak
Reservebank
Bredlow, Brecko, Fuchs, Jäger, Petrak, Teuchert, Zrelak
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse

21. min Spielstand: 0:1
Hanno Behrens

28. min Spielstand: 0:1
Moritz Stoppelkamp

42. min Spielstand: 0:2
Georg Margreitter

54. min Spielstand: 0:2
Dustin Bomheuer

55. min Spielstand: 0:2
Ondrej Petrak kommt für Eduard Löwen

59. min Spielstand: 0:2
Kingsley Onuegbu kommt für Simon Brandstetter

64. min Spielstand: 0:2
Thorsten Kirschbaum

68. min Spielstand: 0:2
Lukas Jäger kommt für Kevin Möhwald

72. min Spielstand: 0:2
Andreas Wiegel kommt für Cauly Oliveira Souza

79. min Spielstand: 0:2
Stanislav Iljutcenko kommt für Moritz Stoppelkamp

83. min Spielstand: 0:2
Alexander Fuchs kommt für Sebastian Kerk

84. min Spielstand: 0:2
Lukas Jäger

87. min Spielstand: 0:2
Gerrit Nauber

90.(+4) min Spielstand: 1:2
Kevin Wolze