Profis Stimmen zum Spiel Sonntag, 12.03.2017

Stimmen zum Spiel: "Wir sind erleichtert"

Foto: Sportfoto Zink

Das sagten die Beteiligten nach dem ersten Spiel von Michael Köllner als neuem Club-Coach.

Michael Köllner: Wir sind erleichtert und auch ein Stück weit zufrieden, dass wir unsere Fans mit drei Punkten beglücken konnten. In der ersten Halbzeit haben wir ein richtig gutes Spiel abgeliefert, trotz der ganzen personellen Umstellungen. Das einzige Manko war, dass wir es verpasst haben, noch vor der Pause den Deckel drauf zu machen. Es war dann klar, dass die Arminia in der zweiten Hälfte sich noch einmal gegen die Niederlage stemmen würde, da mussten wir auf der Hut sein. Allen im Verein, vom Aufsichtsrat bis zu den Mitarbeitern, tut es gut, dass wir den Dreier geholt haben.

Jürgen Kramny (Bielefeld): Wir waren in der ersten Halbzeit nicht so präsent, wie wir es uns eigentlich vorgenommen hatten. Wir wollten aggressiv in die Zweikämpfe gehen und den Gegner vom Tor fernhalten. Das Spiel nach vorne haben wir fast völlig vermissen lassen. Nach der Pause haben wir umgestellt, mehr Druck ausüben können, ohne aber zu Torchancen zu kommen. Bei der einen pariert Schäfer dann natürlich auch noch glänzend. Unter dem Strich war es eine verdiente Niederlage.

Ondrej Petrak: Ich hatte zwei große Chancen. Und ich bin froh, dass ich eine davon nutzen und uns damit die drei Punkte bescheren konnte. Wir haben gut und hart trainiert und das hat sich heute ausgezahlt. Ich denke, wir haben im zweiten Durchgang etwas schwächer gespielt, aber prinzipiell war das eine Leistung, auf der wir aufbauen wollen.

Raphael Schäfer: Das war ein wichtiger Sieg für uns. Wir hatten eine ordentliche erste Halbzeit, die zweite war dann ein bisschen schwächer. Das lag aber auch daran, dass Bielefeld zur Pause umgestellt hatte. Aber was zählt, sind natürlich die drei Punkte, um den Abstand nach unten zu vergrößern. In Berlin müssen wir jetzt den nächsten Schritt gehen.

Miso Brecko: Das 1:0 fiel völlig verdient. Unsere Kräfte haben danach etwas nachgelassen. Deshalb konnten wir leider nicht nachlegen, um die nötige Ruhe ins Spiel zu bringen. So mussten wir bis zum Ende kämpfen, um den Sieg nach Hause zu fahren. Dieser Sieg gibt uns Selbstvertrauen, jetzt kann es weitergehen.

Spieldaten

24. Spieltag, 2. Bundesliga 2016/2017
1 : 0
1. FC Nürnberg
35. Ondrej Petrak 1:0
Arminia Bielefeld
Stadion
Datum
12.03.2017 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Lasse Koslowski
Zuschauer
24324

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Brecko - Margreitter - Bulthuis - Lippert - Löwen (74. Kammerbauer) - Petrak - Kempe (89. Hovland) - Möhwald - Salli - Ishak (83. Baumann)
Reservebank
Rakovsky, Djakpa, Hovland, Förster, Kammerbauer, Baumann, Matavz
Trainer
Michael Köllner
Arminia Bielefeld
Davari - Görlitz (85. Prietl) - Behrendt - Börner - Schütz - Salger (46. Staude) - Yabo (76. Ulm) - Hemlein - Hartherz - Voglsammer - Klos
Reservebank
18466, Cacutalua, Schuppan, Junglas, Prietl, Staude, Ulm
Trainer
Jürgen Kramny

Ereignisse

20. min Spielstand: 0:0
Brian Behrendt

35. min Spielstand: 1:0
Ondrej Petrak

46. min Spielstand: 1:0
Keanu Staude kommt für Stephan Salger

61. min Spielstand: 1:0
Tom Schütz

72. min Spielstand: 1:0
Reinhold Yabo

74. min Spielstand: 1:0
Patrick Kammerbauer kommt für Eduard Löwen

76. min Spielstand: 1:0
David Ulm kommt für Reinhold Yabo

82. min Spielstand: 1:0
Tobias Kempe

83. min Spielstand: 1:0
Dominic Baumann kommt für Mikael Ishak

85. min Spielstand: 1:0
Manuel Prietl kommt für Michael Görlitz

89. min Spielstand: 1:0
Even Hovland kommt für Tobias Kempe