Profis Stimmen zum Spiel Sonntag, 24.09.2017

Stimmen zum Derby: "Es fühlt sich überragend an"

Foto: Sportfoto Zink

Nach dem 263. Duell der fränkischen Rivalen stellten sich Trainer und Spieler den Medien.

Michael Köllner: „Wir waren heute eine starke Einheit auf dem Platz. Zum Ende wurde es noch einmal ein bisschen eng, da hätten wir es schon vor dem Elfmeter entscheiden müssen. Doch letztlich hat Hanno Behrens das Spiel dann zugemacht. Die Mannschaft hat heute nach der englischen Woche nochmal alles abgerufen und die letzten Körner rausgeholt. Wir freuen uns vor allem für unsere Fans, dass es nach der langen Durststrecke hier in Fürth endlich wieder mit einem Sieg geklappt hat.“

Damir Buric (Greuther Fürth): „Wir wollten unbedingt gewinnen. Das hat man in manchen Situationen gemerkt, in denen wir nicht ganz gelöst waren. Wir haben Nürnberg in der ersten Halbzeit zu viele Räume geboten. Es war nicht geplant, dass wir so hoch stehen. In der Pause haben wir gesagt, dass es so nicht geht. Und wir sind dann auch gut aus der Kabine gekommen und hätten durch Green das Tor machen können. Aber der Club-Torwart war heute nicht nur in dieser Szene gut. Wir haben nie aufgegeben, aber Nürnberg war auch gut organisiert. Mit ein bisschen Glück kannst du am Ende auch noch unentschieden spielen.“

Cedric Teuchert: „Wir haben hinten leidenschaftlich verteidigt und vorne die Tore gemacht. Und jetzt sind wir alle wieder Derbysieger. Ich habe in der Jugend viele Derbys gespielt. Ich weiß, wie es da abgeht. Heute war mein erstes von Beginn an bei den Profis. Dass es dann so ausgeht, ist natürlich perfekt. Wir haben am Schluss das Ding mit allen Kräften noch nach Hause gebracht.“

Fabian Bredlow: „Der Elfmeter war für mich unberechtigt. Dadurch wurde es nochmal spannend. Zum Glück konnte ich dann noch ein paar Bälle halten und wir haben den Derbysieg eingefahren. Das ist alles, was zählt. Es fühlt sich überragend an. Der Support der Fans war auch richtig geil.“

Spieldaten

8. Spieltag, 2. Bundesliga 2017/2018
1 : 3
SpVgg Greuther Fürth
79. Jurgen Gjasula 1:2
1. FC Nürnberg
9. Mikael Ishak 0:1
59. Cedric Teuchert 0:2
90. Hanno Behrens 1:3
Stadion
Datum
24.09.2017 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Felix Zwayer
Zuschauer
13550

Aufstellung

SpVgg Greuther Fürth
Megyeri - Narey - Maloca - Caligiuri - Wittek - Gjasula - Aycicek - Cigerci (70. Raum) - Sontheimer (46. Hofmann) - Green - Dursun
Reservebank
Burchert, Magyar, Schad, Kirsch, Raum, Ernst, Hofmann
Trainer
Damir Buric
1. FC Nürnberg
Bredlow - Valentini - Mühl - Ewerton José - Leibold - Erras (54. Werner) - Behrens - Löwen - Möhwald (87. Brecko) - Teuchert (64. Petrak) - Ishak
Reservebank
Kirschbaum, Brecko, Hufnagel, Jäger, Petrak, Werner, Salli
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse

9. min Spielstand: 0:1
Mikael Ishak

45. min Spielstand: 0:1
Marco Caligiuri

46. min Spielstand: 0:1
Philipp Hofmann kommt für Patrick Sontheimer

54. min Spielstand: 0:1
Tobias Werner kommt für Patrick Erras

59. min Spielstand: 0:2
Cedric Teuchert

64. min Spielstand: 0:2
Ondrej Petrak kommt für Cedric Teuchert

68. min Spielstand: 0:2
Ondrej Petrak

70. min Spielstand: 0:2
David Raum kommt für Tolcay Cigerci

79. min Spielstand: 1:2
Jurgen Gjasula

87. min Spielstand: 1:2
Miso Brecko kommt für Kevin Möhwald

90.(+2) min Spielstand: 1:2
David Raum

90.(+3) min Spielstand: 1:2
Mikael Ishak

90.(+4) min Spielstand: 1:3
Hanno Behrens