Profis Stimmen zum Spiel Montag, 12.02.2018

Stimmen zu St. Pauli - FCN: "Die Mannschaft hat sich Lob verdient"

Foto: Sportfoto Zink

Zum Abschluss des 22. Spieltags gastierte der Club am Millerntor. Nach der Partie ging fcn.de auf Stimmenfang.

Michael Köllner: „Wir wollten ohne Gegentor bleiben und auf jeden Fall einen Punkt mitnehmen. Das ist uns gelungen. Deshalb sind wir zufrieden. Natürlich will man jedes Spiel gewinnen, aber es war ein schwieriges Spiel. Wir haben es gegen einen tief stehenden Gegner gut gelöst und haben wenige Konter zugelassen. In der ersten Halbzeit haben wir es verpasst, ein Tor zu machen. Dann ist es schwierig gegen einen Gegner, der auf Konter lauert. Die Mannschaft hat aber geduldig gespielt und die Spannung nicht verloren. Das ist in so einem Spiel die Gefahr. In der Vorrunde hätten wir so ein Spiel hinten raus wahrscheinlich noch verloren. So hat sich die Mannschaft für eine couragierte Leistung ein Lob verdient. Wir sind weiter gut im Rennen.“

Markus Kauczinski (St. Pauli): „Wir haben ein sehr intensives Spiel gesehen. Ich freue mich über die Leistung meiner Mannschaft. Sie hat ein gutes Gesicht gezeigt. Wir haben leider vier, fünf zum Teil hochkarätige Chancen liegen lassen. Aber auch Nürnberg hat ein gutes Spiel mit viel Ballbesitz gezeigt. Letztlich müssen wir mit dem Punkt leben und sind auch zufrieden. Wir haben gesehen, dass wir gegen eine starke Mannschaft bestehen können. Wir haben alles reingelegt. Leider hatten wir nicht das Quäntchen Glück, das man braucht, um so ein Spiel zu gewinnen.“

Patrick Erras: „Wir müssen mit dem Punkt zufrieden sein. St. Pauli stand tief und wir haben dagegen zu selten Lösungen gefunden. St. Pauli hat sehr kompakt agiert, da war es sehr schwer, durchzukommen. Wichtig war aber, dass wir zu Null spielen und nicht mit leeren Händen nach Hause fahren. Das haben wir geschafft.“

Kevin Möhwald: „Wir haben ein paar Sachen gut gemacht, aber heute nicht ausreichend viele. Deshalb müssen wir uns mit dem Punkt begnügen. Wir haben uns vorne ein bisschen zu wenig bewegt und hatten zu wenige Läufe in die Tiefe. So war alles ein wenig zu statisch. Was positiv war, dass wir eigentlich über 90 Minuten die Kontrolle hatten, bis auf drei, vier Aktionen. Einmal hält uns Fabi Bredlow auch überragend im Spiel. So nehmen wir am Ende den Punkt mit, mit dem man auch zufrieden sein muss.“

Spieldaten

22. Spieltag, 2. Bundesliga 2017/2018
0 : 0
FC St. Pauli
1. FC Nürnberg
Stadion
Datum
12.02.2018 20:30 Uhr
Schiedsrichter
Felix Zwayer
Zuschauer
29313

Aufstellung

FC St. Pauli
Himmelmann - Avevor - Buballa - Park - Nehrig - Neudecker (45. Kalla) - Dudziak - Sobiech - Allagui (45. Diamantakos) - Bouhaddouz (90. Flum)
Reservebank
Heerwagen, Schoppenhauer, Kalla, Flum, Møller Dæhli, Schneider, Diamantakos
Trainer
Markus Kauczinski
1. FC Nürnberg
Bredlow - Mühl - Ewerton José - Löwen (45. Stefaniak) - Valentini - Erras - Leibold - Behrens - Möhwald - Palacios (45. Petrak) - Ishak (26. Werner)
Reservebank
Kreidl, Margreitter, Sepsi, Fuchs, Petrak, Stefaniak, Werner
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse

26. min Spielstand: 0:0
Tobias Werner kommt für Mikael Ishak

26. min Spielstand: 0:0
Tobias Werner

42. min Spielstand: 0:0
Bernd Nehrig

45.(+2) min Spielstand: 0:0
Almeida Santos Ewerton José

45.(+20) min Spielstand: 0:0
Dimitris Diamantakos kommt für Sami Allagui

45.(+20) min Spielstand: 0:0
Marvin Stefaniak kommt für Eduard Löwen

45.(+20) min Spielstand: 0:0
Jan-Philipp Kalla kommt für Richard Neudecker

45.(+20) min Spielstand: 0:0
Enrico Valentini

45.(+20) min Spielstand: 0:0
Ondrej Petrak kommt für Federico Palacios

90.(+1) min Spielstand: 0:0
Johannes Flum kommt für Aziz Bouhaddouz