Profis Stimmen zum Spiel Donnerstag, 21.09.2017

Stimmen FCN - Bochum: "Das war ein Arbeitssieg"

Foto: Sportfoto Zink

Nach dem Heimspiel gegen den VfL Bochum sammelte fcn.de wie gewohnt die Aussagen der Protagonisten.

Michael Köllner: „Wir haben uns heute für eine gute läuferische und kämpferische Leistung belohnt. Wir haben stark angefangen. Das 0:1 hat uns dann zugesetzt und Bochum Selbstvertrauen gegeben. Wir konnten die Linie nicht mehr schließen und sind viel hinterher gelaufen. Das 1:1 war dann schon etwas glücklich. Nach ein paar Anpassungen konnten wir es ausgeglichener gestalten. In der zweiten Halbzeit waren wir defensiv stärker und haben vor allem die letzte Linie gut verteidigt. Und Richtung Tor hatten wir einen guten Punch. Das hat uns heute drei Punkte beschert.“

Ismail Atalan (VfL Bochum): „Im Endeffekt hat Nürnberg mit drei Chancen drei Tore gemacht. Wir nur eines. Dann ist es am Ende auch verdient, denn im Fußball geht es um Tore und nicht um schönen Fußball bis zum Sechzehner. Wir wiegen uns zu sehr in Sicherheit, wenn der Ball gut läuft und haben vergessen, dass es nicht reicht, 1:0 in Führung zu gehen. Wir sind nicht zufrieden mit unserem Spiel im letzten Drittel und vor allem mit den Ergebnissen.“

Mikael Ishak: „Wir haben gegen einen sehr guten Gegner gespielt. Sie haben es uns vor allem in der ersten Halbzeit sehr schwer gemacht. Dass wir das 1:1 gemacht haben, war wichtig für uns. In der zweiten Halbzeit haben wir uns den Sieg dann erkämpft. Wir haben jetzt Selbstvertrauen und zwei Siege im Rücken. Ich hoffe, dass wir das ins Derby mitnehmen können.“

Eduard Löwen: „Wir hatten heute einen starken Gegner. Bochum hat uns alles abverlangt. Wir haben uns ausgepowert und alles gegeben. Am Ende war der Sieg nicht unverdient. Wir sind trotz des Rückstandes geduldig geblieben. Wir wussten, dass wir immer ein Tor machen können. Das ist uns dann auch gelungen. Ich freue mich, dass ich momentan treffe. Das habe ich auch der Mannschaft zu verdanken.“

Enrico Valentini: „Der Elfmeter war ein doofes Gefühl. Ich bin froh, dass wir das noch umgebogen haben. Ich war sehr erleichtert, dass ich dann auch Hannos Tor vorbereiten konnte. Bochum ist spielerisch mit das beste Team in der zweiten Liga. Das war heute ein Arbeitssieg. Wir wollten unbedingt den Dreier holen, damit wir mit breiter Brust nach Fürth fahren können.“

Spieldaten

7. Spieltag, 2. Bundesliga 2017/2018
3 : 1
1. FC Nürnberg
28. Eduard Löwen 1:1
52. Hanno Behrens 2:1
87. Mikael Ishak 3:1
VfL Bochum 1848
14. Dimitris Diamantakos (Elfmeter) 0:1
Stadion
Datum
21.09.2017 20:30 Uhr
Schiedsrichter
Florian Heft
Zuschauer
21872

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Bredlow - Mühl - Löwen - Ewerton José - Valentini - Erras - Leibold - Behrens - Hufnagel (57. Salli) - Werner (70. Möhwald) - Ishak (90. Teuchert)
Reservebank
Kreidl, Brecko, Fuchs, Möhwald, Petrak, Salli, Teuchert
Trainer
Michael Köllner
VfL Bochum 1848
Dornebusch - Celozzi - Fabian - Leitsch - Soares (83. Hinterseer) - Losilla - 18466 - 18466 (70. Gündüz) - Stöger - Kruse - Diamantakos
Reservebank
Kraft, Bastians, Gyamerah, Saglam, Gündüz, Hinterseer, Wurtz
Trainer
Ismail Atalan

Ereignisse

14. min Spielstand: 0:1
Dimitris Diamantakos

28. min Spielstand: 1:1
Eduard Löwen

52. min Spielstand: 2:1
Hanno Behrens

57. min Spielstand: 2:1
Edgar Salli kommt für Lucas Hufnagel

66. min Spielstand: 2:1
Kevin Stöger

70. min Spielstand: 2:1
Selim Gündüz kommt für 18466

70. min Spielstand: 2:1
Kevin Möhwald kommt für Tobias Werner

75. min Spielstand: 2:1
Anthony Losilla

83. min Spielstand: 2:1
Lukas Hinterseer kommt für Danilo Soares

87. min Spielstand: 3:1
Mikael Ishak

90. min Spielstand: 3:1
Cedric Teuchert kommt für Mikael Ishak