Profis Spielbericht Freitag, 09.03.2018

Späte Niederlage auf der Alm

Foto: Sportfoto Zink

Der Club muss die Heimreise ins Frankenland ohne Punkte antreten. Bei Arminia Bielefeld setzte es eine bittere, weil späte 0:1-Niederlage. Kerschbaumer traf kurz vor dem Ende für die Gastgeber.

  • Highlights

22. Minute: Der 1. FCN mit viel Ballbesitz, mehr gewonnenen Zweikämpfen und nun auch der ersten zwingenden Torchance der Partie. Zrelak hat nach Flanke von Leibold die Führung auf dem Kopf, sein Abschluss aus kürzester Distanz geht knapp am Tor vorbei.

39. Minute: Große Aufregung in der SchücoArena! Nach einem langen Abschlag von DSC-Keeper Ortega tankt sich Voglsammer durch, ist beinahe durch, kommt dann jedoch zu Foul. Die Gastgeber monieren eine Notbremse von Valentini, Schiedsrichter Kampka lässt jedoch weiterlaufen. Eine knifflige, aber korrekte Entscheidung.

42. Minute: Die erste gute Gelegenheit für die Arminen: Über rechts dringen die Hausherren in den Club-Strafraum. Die Flanke landet bei Kerschbaumer, der die Kugel auf das Tornetz köpft.

58. Minute: BREDLOW! Nach einer Ecke wird es unübersichtlich im Club-Strafraum, der Ball landet bei Staude. Aus drei Metern pariert Bredlow, kurz darauf kommt Behrendt zum Abschluss. Doch auch diesen Arminen-Abschluss kann der Torhüter des FCN parieren!

63. Minute: Das Spiel nimmt nun deutlich mehr Tempo auf. Leibold kommt im Strafraum der Bielefelder an den Ball, zögert beim Abschluss aber einen Tick zu lang. Ortega hat den Arm rechtzeitig oben und kann den Schuss abwehren.

68. + 74. Minute: Zwei Kopfballchancen, eine auf jeder Seite. Nach einer Ecke ist Börners Versuch zu unplatziert und leichte Beute für Bredlow. Kurze Zeit später flankt Löwen die Kugel in den Biefelder Strafraum, doch auch Erras‘ Kopfball ist zu harmlos und geht am Tor vorbei.

90. Minute: Tor für Arminia Bielefeld. Klos legt den Ball von der Grundlinie per Kopf zurück auf Prietl, der quer legt und Kerschbaumer hämmert das Leder unter die Latte.

  • Fazit:

18.542 Zuschauer sahen eine lange Zeit sehr ausgeglichene Partie. Im ersten Durchgang standen beide Teams kompakt, die Abwehrreihen agierten aufmerksam und ließen nur wenige Torchancen zu. So erspielte sich der Club zwar als Auswärtsmannschaft einen Ballbesitz von 60:40, die einzig zwingende Tormöglichkeit blieb allerdings die von Adam Zrelak aus der 22. Spielminute.

Erst im späteren Verlauf der Partie entwickelte sich das Zweitliga-Spiel in eine rassige Begegnung mit harten Zweikämpfen und Torchancen hüben wie drüben. Dass die Club-Elf nun auch im dritten Spiel in Folge ohne eigenen Treffer blieb, lag einmal mehr an der Hürde, mit kreativen Ideen gute Tormöglichkeiten herauszuspielen. Waren dann mal Chancen vorhanden, wurden sie entweder zu unentschlossen (Leibold) oder zu ungenau (Erras) verwertet. Fabian Bredlow hielt das Team mit zwei starken Paraden innerhalb kürzester Zeit sein im Spiel, beim Lucky Punch der Bielefelder war er schließlich machtlos.

  • Personal & Taktik

Club-Coach Michael Köllner änderte seine Formation im Vergleich zur Derby-Niederlage auf drei Positionen: Der zuletzt gelbgesperrte Enrico Valentini kehrte auf seine gewohnte Rechtsverteidigerposition zurück. Außerdem begannen Edgar Salli (links) und Marvin Stefaniak (rechts) auf den Flügeln. Taktisch formierte sich der Club in einem variablen 4-4-2, vorne stürmten Adam Zrelak und Kevin Möhwald.

Letzterer musste jedoch früh vom Platz. Nach einer Verletzung aus der zweiten Spielminute blieb Möhwald noch 20 Minuten auf dem Platz, ihn ersetzte schließlich Eduard Löwen. Zwanzig Minuten vor dem Ende brachte Köllner noch Tobias Werner in die Partie, der Marvin Stefaniak ersetzte. In den Schlussminuten kam noch Ondrej Petrak für Salli.

  • Sonstiges

Sieben Auswärtsspiele in Folge war der Club unbesiegt, diese Serie fand am Freitagabend ein Ende. Zudem war es die erste Club-Niederlage auf der Alm in der Historie der Zweiten Bundesliga.

Zum achten Mal in dieser Saison erzielten die Arminen ein Tor in der Schlussminute.

BielefeldNürnberg
gew. Zweikämpfe in %5842
Ballbesitz in %5050
Schüsse aufs Tor33
Pässe445461
Ecken71

Spieldaten

26. Spieltag, 2. Bundesliga 2017/2018
1 : 0
Arminia Bielefeld
90. Konstantin Kerschbaumer 1:0
1. FC Nürnberg
Stadion
Datum
09.03.2018 18:30 Uhr
Schiedsrichter
Robert Kampka
Zuschauer
18542

Aufstellung

Arminia Bielefeld
Dick - Behrendt - Börner - Hartherz - Ortega Moreno - Kerschbaumer - Prietl - Schütz - Staude (81. Weihrauch) - Putaro (69. Hemlein) - Voglsammer (87. Klos)
Reservebank
Rehnen, Weigelt, Weihrauch, Klos, Hemlein, Massimo, Siya
Trainer
Jeff Saibene
1. FC Nürnberg
Zrelak - Stefaniak (71. Werner) - Möhwald (25. Löwen) - Salli (90. Petrak) - Erras - Behrens - Leibold - Ewerton José - Margreitter - Valentini - Bredlow
Reservebank
Kirschbaum, Mühl, Fuchs, Löwen, Petrak, Werner, Palacios
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse

25. min Spielstand: 0:0
Eduard Löwen kommt für Kevin Möhwald

50. min Spielstand: 0:0
Eduard Löwen

69. min Spielstand: 0:0
Christoph Hemlein kommt für Leandro Putaro

71. min Spielstand: 0:0
Tobias Werner kommt für Marvin Stefaniak

79. min Spielstand: 0:0
Almeida Santos Ewerton José

81. min Spielstand: 0:0
Julian Börner

81. min Spielstand: 0:0
Patrick Weihrauch kommt für Keanu Staude

87. min Spielstand: 0:0
Fabian Klos kommt für Andreas Voglsammer

90. min Spielstand: 1:0
Konstantin Kerschbaumer

90.(+1) min Spielstand: 1:0
Ondrej Petrak kommt für Edgar Salli