Profis Stimmen zum Spiel Sonntag, 14.05.2017

Schäfer sagt "Servus": "Es war eine schöne Zeit"

Foto: Sportfoto Zink

Nach dem letzten Heimspiel hat fcn.de die Stimmen der Beteiligten zusammengefasst.

Michael Köllner: „Dass wir diese letzte Heimspiel mit 2:3 verlieren, ist furchtbar bitter. Wir wollten einen anderen Abschluss. Düsseldorf hat auf Fehler gelauert und wollte auf Konter spielen. Leider haben wir ihnen den Gefallen ein paar Mal getan. Ansonsten haben wir aber ein gutes Spiel abgeliefert, hatten ein gutes Passspiel und viel Ballbesitz. Leider haben wir es verpasst, aus unseren Chancen mehr Tore zu machen. Was die Mannschaft fußballerisch gezeigt hat, war wahrscheinlich das Beste, seit ich Trainer bin. Jetzt wollen wir in Kaiserslautern einen guten Saisonabschluss.“

Friedhelm Funkel: „Ich bin hochzufrieden mit dem Auftritt der Mannschaft. Die Krönung der Leistung war das 3:2, durch das wir drei Punkte mitnehmen konnten. Wie die Mannschaft das 0:1 weggesteckt hat, war schon beeindruckend. So eine Leistung hat uns wohl keiner zugetraut. Aber uns war klar, dass wir heute ein anderes Gesicht zeigen, als in der letzten Woche. Wir wollten das 2:2 am Ende nicht halten, sondern noch das Siegtor machen. Dass Alex Madlung es macht, freut mich ganz besonders, denn er ist oft zu Unrecht kritisiert worden.“

Raphael Schäfer: „Das Ergebnis ist natürlich nicht so schön. Es war eine unnötige Niederlage. Aber trotzdem freue ich mich, dass ich mich heute hier von unseren Fans verabschieden durfte. Ich habe beim Club viele schöne Momente erlebt. Dafür möchte ich mich bedanken. Es war eine schöne Zeit.“

Kevin Möhwald: „Wir waren in den entscheidenden Momenten nicht wach genug. Im Umschaltspiel hat es uns heute gefehlt. Wir waren zu verspielt. Im letzten Heimspiel der Saison und bei Raphas Abschied haben wir uns das anders vorgestellt. Ich hatte Rapha noch versprochen, heute zu treffen, das hat ja auch geklappt. Allerdings wollten wir ihm auch ein Zu-Null-Spiel schenken. Das hat leider nicht funktioniert. Vor Raphas unglaublichen Leistungen hier beim Club kann man nur den Hut ziehen. Ich habe viel von ihm gelernt.“

Spieldaten

33. Spieltag, 2. Bundesliga 2016/2017
2 : 3
1. FC Nürnberg
13. Abdelhamid Sabiri 1:0
75. Kevin Möhwald 2:2
88. Abdelhamid Sabiri (Eigentor) 2:3
Fortuna Düsseldorf
27. Jerome Kiesewetter 1:1
70. Rouwen Hennings (Kopfball) 1:2
Stadion
Stadion Nürnberg
Datum
14.05.2017 14:30 Uhr
Schiedsrichter
René Rohde
Zuschauer
30279

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer (90. Kirschbaum) - Kammerbauer (90. Gíslason) - Margreitter - Mühl - Djakpa - Behrens - Löwen - Teuchert - Hufnagel (81. Erras) - Möhwald - Sabiri
Reservebank
Kirschbaum, Brecko, Sepsi, Erras, Gíslason, Petrak, Ishak
Trainer
Michael Köllner
Fortuna Düsseldorf
Rensing - Schauerte - Madlung - Bormuth - Schmitz - Sobottka - Bodzek - Kiesewetter - Bebou - Fink (60. Bellinghausen) - Hennings (90. Iyoha)
Reservebank
Unnerstall, Gül, Bellinghausen, Gartner, Iyoha, Majic, Yildirim
Trainer
Friedhelm Funkel

Ereignisse

13. min Spielstand: 1:0
Abdelhamid Sabiri

23. min Spielstand: 1:0
Abdelhamid Sabiri

26. min Spielstand: 1:0
Cedric Teuchert

27. min Spielstand: 1:1
Jerome Kiesewetter

39. min Spielstand: 1:1
Lukas Schmitz

60. min Spielstand: 1:1
Axel Bellinghausen kommt für Oliver Fink

70. min Spielstand: 1:2
Rouwen Hennings

75. min Spielstand: 2:2
Kevin Möhwald

81. min Spielstand: 2:2
Patrick Erras kommt für Lucas Hufnagel

83. min Spielstand: 2:2
Ihlas Bebou

88. min Spielstand: 2:3
Eigentor: Abdelhamid Sabiri

90. min Spielstand: 2:3
Rúrik Gíslason kommt für Patrick Kammerbauer

90.(+1) min Spielstand: 2:3
Emmanuel Iyoha kommt für Rouwen Hennings

90.(+2) min Spielstand: 2:3
Thorsten Kirschbaum kommt für Raphael Schäfer