Nachwuchs Mittwoch, 06.09.2017

NLZ-Startbilanz: Angekommen, zuversichtlich & weiter hungrig

Foto: Sportfoto Zink

Die U21, U19 und U17 des Club haben die ersten Spieltage hinter sich. fcn.de blickt zusammen mit den Trainer auf den Auftakt.

  • U21: Vier Siege, ein Unentschieden, drei Niederlagen - Platz 8

Es ging etwas holprig los für die Mannschaft von Trainer Reiner Geyer. In den ersten fünf Partien setzte es drei Niederlagen. Danach allerdings: keine einzige mehr. Stattdessen ging die Mannschaft um Kapitän Christoph Wallner drei Mal in Folge als Sieger vom Platz.

Auffällig in den letzten Wochen war vor allem die starke Offensive. Bei den drei Siegen zuletzt traf der Club-Nachwuchs jeweils viermal. Vincent Boesen und Manuel Feil sind mit jeweils vier Treffern die beiden besten Torschützen und somit maßgebend an den insgesamt 22 Club-Toren beteiligt.

"Wir sind angekommen in der Liga. In den ersten Spielen haben wir noch etwas gebraucht, um uns zurechtzufinden. Wir stehen jetzt kompakter gegen den Ball und machen viele Dinge nach vorne schon richtig gut", erklärt Trainer Reiner Geyer, der mit seinen Mannen im nächsten Spiel am Samstag, 09.09.17, um 14 Uhr beim SV Seligenporten. 

  • U19: ein Sieg, ein Unentschieden, zwei Niederlage - Platz 8

Nach dem unglücklichen Unentschieden im Saisonauftaktspiel gegen den FC Augsburg setzte es an den nächsten beiden Spieltagen zwei bittere Niederlagen. Mit 2:3 musste sich die Mannschaft von Daniel Wimmer gegen den SC Freiburg geschlagen geben, ehe am dritten Spieltag eine knappe 0:1-Niederlage beim Karlsruher SC folgte.

Einen wichtigen Sieg in doppelter Hinsicht feierte die U19 am vierten Spieltag der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest. Das Team sicherte sich nicht nur den ersten Dreier, sondern auch den wichtigen Derbysieg über die SpVgg Greuther Fürth. "Es hat einfach gut getan, das Derby zu gewinnen und mit einem positiven Erlebnis in die Länderspielpause zu gehen", so Coach Daniel Wimmer.

Dieses Erfolgserlebnis will der U19-Coach nutzen und blickt positiv auf die kommenden Aufgaben. "Mit der Entwicklung der Mannschaft können wir zufrieden sein. Es hat sich eine geschlossene Einheit gebildet, was mich sehr positiv stimmt. Ich freue mich auf die kommenden Spiele." Die nächste Partie bestreitet die Wimmer-Elf am Sonntag, 10.09.17, um 11 Uhr beim 1. FC Kaiserslautern.

  • U17: ein Sieg, drei Unentschieden, eine Niederlage - Platz 6

Mit insgesamt zwölf neuen Spielern startete die U17 in die B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest. In fünf Partien musste sich die Mannschaft von Trainer Michael Wimmer erst einmal geschlagen geben. Ein durchaus beachtlicher Start, vor allem wenn man bedenkt, dass ein Teil der Mannschaft in der vergangenen Saison in der U16 noch in der Landesliga aktiv war.

In den letzten beiden Spielen gegen die SpVgg Unterhaching und gegen den 1. FC Heidenheim gab es jeweils ein 2:2. In beiden Begegnungen musste die U17 den Ausgleich erst kurz vor Schluss hinnehmen. "In beiden Partien wurden unsere individuellen Fehler in den Schlussminuten eiskalt bestraft", äußert sich der U17-Coach Michael Wimmer. Darum sieht der 37-Jährige durchaus Steigerungsspotential und fordert eine erhöhte Konzentration bis zur letzten Spielminute.  

Einen besonderen Torriecher bewies in den ersten Begegnungen vor allem Jabez Makanda. Der aus Angola stammende Mittelstürmer erzielte bereits sechs Saisontreffer und ist somit der viertbeste Torschütze der gesamten Liga, profitiert dabei aber auch von seinen Mitspielern. "Die Jungs agieren als geschlossene Einheit. Sie sind hungrig, lernwillig und extrem wissbegierig", so Wimmer. Hungrig dürfen die Jungs auch gerne am 6. Spieltag sein. Dann geht es für die U17 am Samstag, 16.09.17, um 11 Uhr beim 1. FC Kaiserslautern weiter.