Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Fans Donnerstag, 07.06.2018

Mit Ablauf der ersten DK-Verkaufsphase: Fanshop in der Ludwigstraße schließt am Montag

Übergabe bereits am 30. Juni 2018 notwendig. Der Abverkauf findet nach den Sommerferien in der Lenkersheimer Straße statt. Immobiliensuche für den neuen Flagship Store läuft weiterhin.

Mit Ende der Vorverkaufsphase für Dauerkartenbesitzer des 1. FC Nürnberg am Montag, 11.06.18, schließt auch der Fanshop in der Ludwigstraße nach 23 Jahren seine Pforten. Der weitere Dauerkarten-Vorverkauf findet online und in den anderen Fanshops des 1. FC Nürnberg statt. Grund für die frühere Schließung des Fanshops in der Ludwigstraße ist die Notwendigkeit einer Rückführung des Shops auf den Bauzustand von 1995, der einige Wochen in Anspruch nehmen wird.

Der Club bietet seinen Fans den geplanten Abverkauf deshalb im Zentrallager der Fanshops in der Lenkersheimer Straße an. Der Termin wird vor Beginn der Saison 2018/19 bekannt gegeben und orientiert sich am letztjährigen Lagerverkauf. Auch 2018 werden Club-Mitglieder hier wieder zuerst die Chance haben, sich stark reduzierte Angebote zu sichern. Im Anschluss an dieses Vorkaufsrecht können dann alle Fans des Vereins bei tollen Rabatten zuschlagen.

Alle Mitarbeiter ziehen in andere Filialen mit

Alle Mitarbeiter die bisher in der Ludwigstraße tätig waren, werden künftig in den Fanshops am Sportpark Valznerweiher, in der Lenkersheimer Straße und im Service-Center am Max-Morlock-Stadion eingesetzt. Damit behält der Club alle Arbeitsplätze bei, wenngleich zukünftig einige Verantwortlichkeiten in den Filialen neu verteilt werden.

Die Suche nach einer geeigneten Immobilie für einen neuen Flagship Store, mit dem der Club den Standort wechseln und zentraler in der Nürnberger Innenstadt präsent sein möchte, läuft indes weiterhin. „Wir befinden uns in guten Gesprächen und prüfen aktuell zwei konkrete Optionen, die beide bis spätestens Ende des ersten Quartals 2019 verfügbar wären“, so Michael Meeske, kaufmännischer Vorstand beim 1. FC Nürnberg.

Online-Handel stärken, Renovierung Valznerweiher geplant

Bis dahin sollen die Bereiche Online-Handel, Lager & Logistik und Versand weiter professionalisiert werden. „Hierzu stehen wir bereits mit Partnern in Verhandlungen, die uns bei einigen Themen punktuell unterstützen werden“, sagt Sebastian Seifert, Leiter Merchandising und Vertriebsmarketing. Dabei soll auch die Renovierung des Fanshops am Valznerweiher mit einbezogen werden. „Alle Maßnahmen sind dringend notwendig, um nicht nur sportlich der Zweitklassigkeit zu entkommen“, ergänzt Seifert.