Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Dienstag, 22.05.2018

Michael Fuchs wechselt zum DFB

Foto: Sportfoto Zink

Der Torwarttrainer verlässt den FCN auf eigenen Wunsch und kümmert sich alsbald wieder um die Keeperinnen des Frauen-Nationalteams.

Man soll gehen, wenn es am schönsten ist. Das dachte sich auch Michael Fuchs nach dem Bundesliga-Aufstieg mit dem 1. FC Nürnberg. Zwei Jahre hatte der Torwarttrainer nahezu täglich mit den Club-Keepern gearbeitet – und mitgeholfen, dass die Franken den Weg zurück ins Oberhaus fanden.

Jetzt sagt der gebürtige Nürnberger Ade.  „Mix“, wie ihn alle am Valznerweiher nennen, geht dahin zurück, von wo er im Sommer 2016 gekommen ist: In den Trainerstab der deutschen Frauen-Nationalmannschaft. Schon am 10. Juni wird er mit dem DFB-Team beim Länderspiel gegen Kanada dabei sein.

Abschied auf eigenen Wunsch

Fuchs verlässt den 1. FCN auf eigenen Wunsch. „Ich habe beim DFB die Chance, auch nach meiner Zeit auf dem Platz in der Torwartausbildung weiterzuarbeiten. Gemeinsam mit Marc Ziegler und Silke Rottenberg möchte ich mit meiner Erfahrung und meinem Wissen dazu beitragen, den Torwartbereich auf höchster Ebene im deutschen Fußball strukturell zu entwickeln und voranzubringen.“

Andreas Bornemann, Vorstand Sport beim 1. FCN: „Wir bedauern seine Entscheidung, haben aber Verständnis dafür, dass Michael sich für diese Perspektive entschieden hat. Wir wünschen ihm für seinen weiteren Weg alles Gute.“