Profis Donnerstag, 28.01.2016

Hallenturnier in Chemnitz: Club-Oldies zaubern wieder

Foto: KÜHN Sportconsulting GmbH

Die Traditionsmannschaft des 1. FCN tritt am Samstag beim Hallenturnier in Chemnitz an.

Die Traditionsmannschaft des 1. FC Nürnberg hat sich vor kurzem bereits die (inoffizielle) deutsche Meisterschaft in Berlin geschnappt - nun wollen sie mehr. Am kommenden Wochenende zieht es das Team um Kapitän Thomas Ziemer erneut in die Halle. Diesmal ist der Club zu Gast beim Oldie-Masters in Chemnitz. Los geht’s am Samstag, 30.01.16, um 15 Uhr. "Das ist wieder ein tolles Turnier, die Halle ist wieder ausverkauft und es kommen tolle Spieler", freut sich Thomas Ziemer.

Auch in Chemnitz ist das Traditionsturnier wieder prominent besetzt. Ehemalige internationale Top-Stars wie Karel Poborsky, Krassimir Balakow oder Jan Koller sind ebenso am Start, wie die Ex-Bundesliga-Größen Fredi Bobic, Marko Rehmer oder Bernd Schneider.

Starke Gegner

Wie schon in Berlin, erwartet die Mannschaft um Teamchef Thomas Ziemer wieder eine Hammer- Gruppenphase. Mit Bayer Leverkusen und dem FC Erzgebirge Aue, der die vergangenen drei Jahre das Turnier für sich entscheiden konnte, wird es keine leichte Aufgabe, den Erfolg der deutschen Meisterschaft zu bestätigen.

"Unser Gruppengegner aus Aue wird mit einer sehr jungen Mannschaft auftreten, die meisten haben noch vor ein paar Jahren in der zweiten Liga gekickt", erklärt Ziemer und warnt außerdem vor Leverkusen: "Das ist eine Topmannschaft, es wird sich jedoch noch herausstellen, mit welchen Spielern sie letztendlich anreisen."

Eine hochkarätige Truppe

Die Truppe des 1. FCN visiert selbstbewusst das Halbfinale an. "Wir wollen natürlich an den Erfolg in Berlin anknüpfen und den Verein durch einen weiteren Erfolg gut vertreten." Dazu hat Ziemer wieder eine schlagkräftige Mannschaft zusammen gestellt. Zwar fällt Dieter Eckstein diesmal aus, dafür sind wieder Topspieler wie Marek Nikl, Andreas Wolf, Martin Schneider und Marek Mintal, der in Berlin Torschützenkönig und beste Spieler des Turniers war, dabei.