Fans Montag, 11.01.2016

Hallenmeisterschaft des Bezirk 2 in Burglengenfeld

Der 1. FCN Fan-Club Clubfreunde Teublitz (OFCN-Nr. 188) war am Samstag Ausrichter des Bezirks-Hallenfußballturnier im Bezirk 2 in der Sporthalle des Gymnasiums in Burglengenfeld. Die Schirmherrschaft dazu hat die Teublitzer Bürgermeisterin Maria Steger und die Ehrenschirmherrschaft der stellvertretende Landrat Jakob Scharf übernommen, welche auch die Siegerehrung vornahmen. Den Bezirkshallenfußballmeistertitel holte sich der Fan-Club „Regental Nittenau“ (OFCN-Nr. 77).

Acht Fan-Clubs aus dem Bezirk 2 kamen nach Burglengenfeld, um in einem fairen Fußballwettkampf ihren Bezirkshallenfußballmeister zu ermitteln. Insgesamt 18 Spiele von je zwölf Minuten wurden durch die beiden leitenden Schiedsrichter Markus Weinfurtner und Richard Edenharter aus Teublitz gut über die Runden gebracht. Alle Begegnungen waren fair, so dass keine „farbigen“ Karten gezogen werden mussten. In all den Begegnungen wurden 66 Tore erzielt, inklusive einem Eigentor.

Siegerehrung mit Bürgermeisterin und Landrat

Nach dem Endspiel folgte die Siegerehrung, welche durch den Vorsitzenden der Clubfreunde Teublitz und Organisator des Turniers Reinhold Wendl vorgenommen wurde. Er konnte dazu Bürgermeisterin Maria Steger, den stellvertretenden Landrat Jakob Scharf, den Club-Fanbeauftragten Jürgen Bergmann, den Bezirkskoordinator Dieter Altmann und zugleich Hallensprecher sowie Ehrenbezirkskoordinator Karl Treplinsky begrüßen. Gruß und Dankesworte übermittelten die Ehrengäste an die teilnehmenden Fan-Clubs, die einen Beweis der Treue zu ihrem Club und Kameradschaft untereinander zeigten.

Fanbeauftragter Jürgen Bergmann überraschte den Ausrichter des Turniers, die Clubfreunde Teublitz, mit einem Spielball mit den Unterschriften der Clubspieler und mit vier Eintrittskarten für das Spiel des 1. FC Nürnberg gegen den VfL Bochum.

Pokale für alle Mannschaften

Die acht Mannschaften erhielten einen Erinnerungspokal und der Sieger „Regental Nittenau“ den großen Wanderpokal durch die Schirmherrin und Bürgermeisterin Maria Steger überreicht. Als bester Torschütze wurde Michael Bayerl von den Clubfreunden Teublitz mit sieben Treffern und als bester Torwart Andreas Hufsky vom Fan-Club Neuenhinzenhausen mit einem kleinen Pokal ausgezeichnet.

Die Ergebnisse:

Teublitz-Hirschau 4:0; Parkstein – Pavelsbach 0:2; Nittenau – Neuenhinzenhausen 2:2; Flossenbürg – Floß 0:0; Teublitz – Pavelsbach 1:0; Hirschau-Parkstein 0:4, Nittenau -Floß 2:0; Neuenhinzenhausen – Flossenbürg 2:1; Teublitz – Parkstein 6:0, Hirschau – Pavelsbach 0:4; Nittenau – Flossenbürg 1:0, Neuenhinzenhausen – Floß 0:0.

1. Halbfinale: Teublitz – Neuenhinzenhausen 1:1, 5:3 n. 9-Meterschießen

2. Halbfinale: Nittenau – Pavelsbach 3:1

Platzierungsspiele:

Platz 7: Hirschau – Flossenbürg 1.4

Platz 5: Parkstein – Floß 0:5

Platz 3: Neuenhinzenhausen – Pavelsbach 0:6

Endspiel:  Teublitz – Nittenau 1:1, 3:5 n. 9-Meterschießen