Profis Spielbericht Dienstag, 11.07.2017

Fünf Club-Tore beim fünften Sieg

Foto: Daniel Marr

Der 1. FC Nürnberg schlägt Regionalligist VfR Garching im Testspiel deutlich.

Fünftes Testspiel, fünfter Sieg für den 1. FC Nürnberg. Nach Siegen gegen Landesligist Schwabach (5:0), Regionalligist Eichstätt (2:1), den tschechischen Erstligisten Bohemians Prag (4:0) und Bezirksligist Bamberg (9:0) bezwang der Club im Trainingslager in Natz-Schabs nun Regionalligist VfR Garching mit 5:2 (2:1). Erfolgreichster Torschütze für die Mannschaft von Trainer Michael Köllner war Abdelhamid Sabiri mit einem Doppelpack in Halbzeit eins.

Beim Club setzten neben den verletzten Dennis Lippert, Lukas Mühl und Philipp Förster auch Patrick Erras (muskuläre Probleme) und Georg Margreitter (Rückenbeschwerden) aus. Wie zuletzt fast immer, formierte Michael Köllner sein Team wieder in einem 4-1-4-1-System und ließ den Gegner von Beginn an unter Druck setzen. Die beste Gelegenheit in der Anfangsphase hatte Sebastian Kerk, dessen Abschluss allerdings an der Latte landete (8.). Kurz darauf ging der VfR mit dem ersten Torabschluss in Führung. Salassidis bezwang Club-Kapitän Thorsten Kirschbaum aus gut 20 Metern (13.).

Sabiri erzielt Doppelpack

Der Club blieb jedoch weiter am Drücker, ließ den Ball gut laufen und glich nach einer halben Stunde aus. Nach schöner Vorarbeit von Enrico Valentini versenkte Abdelhamid Sabiri das Leder mit seinem starken rechten Fuß im linken Eck des Regionalligisten. Und kurz darauf hatte der Mittelfeldspieler die Partie komplett gedreht. Nach einem Schuss von Tim Leibold war Sabiri zur Stelle und drückte die Kugel per Kopf zum verdienten 2:1-Pausenstand in die Maschen (37.).

Zur zweiten Hälfte wechselte Michael Köllner einmal komplett durch, lediglich Patrick Kammerbauer blieb auch nach dem Seitenwechsel noch auf dem Platz. So kamen Enis Alushi, Laszlo Sepsi und Neuzugang Adam Zrelak zu ihrem ersten Einsatz in dieser Saison im Club-Trikot. Und der Club kam stark aus der Kabine. In Minute 50 markierte Rurik Gislason nach Vorarbeit von Sepsi das 3:1 und nur zwei Zeigerumdrehungen später nutzte Lucas Hufnagel einen Garchinger Fehler zum 4:1.

Zrelak mit Premieren-Tor

Der Club zeigte auch in Durchgang zwei gefällige Kombinationen und ließ Neuzugang Zrelak in der 71. Minute erstmals jubeln. Hanno Behrens bediente den Slowaken per Steilpass und der Angreifer netzte zum ersten Mal für den 1. FCN ein. In der Schlussphase hätte der Club das Ergebnis noch höher schrauben können, ließ aber die eine oder andere Chance liegen. Stattdessen gelang Garching kurz vor dem Ende durch Weickert noch der zweite Treffer.

„Man hat schon gesehen, dass wir ein gutes Tempo spielen können, wenn wir mal in Fahrt kommen. Nach den sehr anstrengenden Tagen hier, hat sich die Truppe doch erstaunlich spritzig, beweglich und agil gezeigt“, zeigte sich Michael Köllner nach der Partie zufrieden. Am Samstag, 15.07.17, kommt es dann in Reischach zum bisherigen Highlight der Vorbereitung, wenn die Köllner-Truppe ab 17.30 Uhr dem italienischen Spitzenklub Inter Mailand gegenüber steht.

 

Das Spiel in der Statistik:

VfR Garching - 1. FC Nürnberg 2:5 (1:2)

1. FCN - 1. Halbzeit: Kirschbaum - Valentini, Kammerbauer, Petrak, Leibold - Jäger - Salli, Fuchs, Sabiri, Kerk - Ishak

1. FCN - 2. Halbzeit: Bredlow - Brecko, Kammerbauer (70. Teuchert), Alushi, Sepsi - Löwen - Gislason, Behrens, Möhwald, Hufnagel - Zrelak

Tore: 1:0 Salassidis (13.), 1:1 Sabiri (30.), 1:2 Sabiri (37.), 1:3 Gislason (50.), 1:4 Hufnagel (52.), 1:5 Zrelak (71.), 2:5 Weickert (90.)

Spieldaten

Saisonvorbereitung, Testspiele 2017/2018
2 : 5
VfR Garching
1:0 Salassidis (13.), 2:5 Weickert (90.)
1. FC Nürnberg
1:1 Sabiri (30.), 1:2 Sabiri (37.), 1:3 Gislason (50.), 1:4 Hufnagel (52.), 1:5 Zrelak (71.)
Stadion
Datum
11.07.2017 17:30 Uhr
Zuschauer
150

Aufstellung

VfR Garching
unbekannt
Trainer
unbekannt
1. FC Nürnberg
1. FCN - 1. Halbzeit: Kirschbaum - Valentini, Kammerbauer, Petrak, Leibold - Jäger - Salli, Fuchs, Sabiri, Kerk - Ishak

1. FCN - 2. Halbzeit: Bredlow - Brecko, Kammerbauer (70. Teuchert), Alushi, Sepsi - Löwen - Gislason, Behrens, Möhwald, Hufnagel - Zrelak
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse