Profis Spielbericht Sonntag, 24.09.2017

Der Club gewinnt das 263. fränkische Derby!

Foto: Sportfoto Zink

Die Mannschaft um Kapitän Hanno Behrens gewinnt in Fürth mit 3:1.

Der 1. FC Nürnberg hat die englische Woche vergoldet. Und wie! Der Club gewann das Derby bei der SpVgg Greuther Fürth mit 3:1 (1:0). Vor 13.550 Zuschauern sorgten Mikael Ishak, Cedric Teuchert und Hanno Behrens mit ihren Treffer für den dritten Sieg binnen einer Woche.

  • Highlights

4. Minute: Eduard Löwen bekommt den Ball 25 Meter vor dem Tor, geht noch zwei, drei Metern und schließt dann ab, doch der Pfosten verhindert die Führung.

9. Minute: TOOOR für den Club!!! Der Club kontert über die rechte Seite. Cedric Teuchert passt in die Mitte. Mikael Ishak nimmt den Ball klasse mit und versenkt ihn dann aus 12 Metern. Sein fünftes Saisontor!

14. Minute: Julian Green kommt im Strafraum aus spitzem Winkel zum Schuss, doch Fabian Bredlow ist auf dem Posten und pariert das Ding zur Seite weg.

31. Minute: Wieder ist Green da, dieses Mal prüft er Bredlow aus 16 Metern, doch der Club-Schlussmann lenkt das Leder noch mit einer Glanztat über die Latte.

35. Minute: Schöne Kombination des Club über die rechte Seite. Löwen sieht Möhwald, der die Kugel aus 15 Metern abfeuert. Ganz knapp links vorbei!

47. Minute: Jetzt kontert Fürth mal. Green ist auf links alleine auf dem Weg zum Tor, scheitert dann aber frei vor Bredlow am erneut stark reagierenden Club-Torhüter.

59. Minute: TOOOR für den Club!!! Wieder geht’s beim Club schnell nach vorne. Hanno Behrens mit dem feinen Pass auf Teuchert, der das Ding macht.

63. Minute: Erneut ist Teuchert auf dem Weg Richtung Tor, doch dieses Mal kann Megyeri den Ball noch zur Ecke klären.

79. Minute: Tor für Fürth. Philipp Hofmann geht nach einem langen Ball im Strafraum zu Boden. Felix Zwayer zeigt auf den Punkt. Jurgen Gjasula tritt an und verwandelt links unten.

83. Minute: Flanke von rechts von Narey, Green kommt zentral zum Kopfball, doch Bredlow fischt den noch raus.

85. Minute: Wittek knallt den Abpraller nach einer Ecke in den Strafraum. Das Leder wird noch abgefälscht, doch Bredlow hat aufgepasst.

87. Minute: Dieses Mal kommt Mario Maloca nach einer Ecke zum Kopfball. Und wieder pariert Bredlow. Ganz stark!

90.+3 Minute: TOOOR für den Club!!! Von rechts kommt der Ball zum Hanno Behrens, der sich in den Strafraum tankt. Sein Schuss wird noch leicht abgefälscht und schlägt links unten ein.

  • Fazit

Der Club war von Beginn an hellwach und ging aggressiv zur Sache. Nach Ballgewinn ging es meist schnell und zielstrebig nach vorne. So fiel auch die Führung durch Ishak. In der Folge hatten die Hausherren etwas mehr Ballbesitz. Die Köllner-Elf machte allerdings geschickt die Räume dicht, so dass für das Kleeblatt spätestens an der Strafraumgrenze Schluss war. Der Club wirkte in Durchgang eins gefährlicher, vor allem, wenn es mit Tempo nach vorne ging.

Fürth kam schwungvoll aus der Kabine und erhöhte in den Anfangsminuten den Druck aufs Nürnberger Tor. Nach einer Viertelstunde hatte der Club die Sache allerdings wieder im Griff und legte dann auch den zweiten Treffer nach. Danach kontrollierte die Köllner-Elf die Partie – bis zum Elfmeter. Fürth warf dann nochmal alles nach vorne und kam auch noch zu Chancen, doch Bredlow hielt alles. In der Nachspielzeit machte Behrens dann den Deckel drauf.

  • Personal & Taktik

Beim Club kehrte Kevin Möhwald wieder in die Startelf zurück, zudem durfte Cedric Teuchert von Beginn an ran. Dafür saßen Tobias Werner und Lucas Hufnagel zunächst auf der Bank. Im Tor stand erneut Fabian Bredlow, Thorsten Kirschbaum saß nach seiner Rückenverletzung zumindest wieder auf der Bank. Vor Bredlow verteidigte der Club mit einer Viererkette, bestehend aus Enrico Valentini, Lukas Mühl, Ewerton und Tim Leibold. Im zentralen Mittelfeld agierten Patrick Erras und Hanno Behrens.

Kevin Möhwald kam über die linke, Cedric Teuchert über die rechte Seite. Ganz vorne stürmte Mikael Ishak, während Eduard Löwen etwas hängend dahinter agierte. Kurz nach der Pause wechselte Köllner erstmals. Tobias Werner ersetzte den ausgepumpten Erras. Löwen ging dafür ins defensive Mittelfeld und Möhwald ins Zentrum hinter Ishak. Nach einer guten Stunde kam Ondrej Petrak für Teuchert. In den Schlussminuten ersetzte Miso Brecko noch Kevin Möhwald.

  • Sonstiges

Zum ersten Mal seit rund 20 Jahren ging der Club in einem Derby-Heimspiel der Fürther wieder als Sieger vom Platz.

  • Statistiken:

Fürth

Nürnberg

gew. Zweikämpfe in %

49

51

Ballbesitz in %

61

39

Torschüsse

20

13

Ballgewinne

49

39

Pässe

451

306

Passgenauigkeit in %

81

67

Spieldaten

8. Spieltag, 2. Bundesliga 2017/2018
1 : 3
SpVgg Greuther Fürth
79. Jurgen Gjasula 1:2
1. FC Nürnberg
9. Mikael Ishak 0:1
59. Cedric Teuchert 0:2
90. Hanno Behrens 1:3
Stadion
Datum
24.09.2017 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Felix Zwayer
Zuschauer
13550

Aufstellung

SpVgg Greuther Fürth
Megyeri - Narey - Maloca - Caligiuri - Wittek - Gjasula - Aycicek - Cigerci (70. Raum) - Sontheimer (46. Hofmann) - Green - Dursun
Reservebank
Burchert, Magyar, Schad, Kirsch, Raum, Ernst, Hofmann
Trainer
Damir Buric
1. FC Nürnberg
Bredlow - Valentini - Mühl - Ewerton José - Leibold - Erras (54. Werner) - Behrens - Löwen - Möhwald (87. Brecko) - Teuchert (64. Petrak) - Ishak
Reservebank
Kirschbaum, Brecko, Hufnagel, Jäger, Petrak, Werner, Salli
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse

9. min Spielstand: 0:1
Mikael Ishak

45. min Spielstand: 0:1
Marco Caligiuri

46. min Spielstand: 0:1
Philipp Hofmann kommt für Patrick Sontheimer

54. min Spielstand: 0:1
Tobias Werner kommt für Patrick Erras

59. min Spielstand: 0:2
Cedric Teuchert

64. min Spielstand: 0:2
Ondrej Petrak kommt für Cedric Teuchert

68. min Spielstand: 0:2
Ondrej Petrak

70. min Spielstand: 0:2
David Raum kommt für Tolcay Cigerci

79. min Spielstand: 1:2
Jurgen Gjasula

87. min Spielstand: 1:2
Miso Brecko kommt für Kevin Möhwald

90.(+2) min Spielstand: 1:2
David Raum

90.(+3) min Spielstand: 1:2
Mikael Ishak

90.(+4) min Spielstand: 1:3
Hanno Behrens