Fans Freitag, 18.03.2016

Clubfans spenden für Kindergarten und Feuerwehr

"Geld, das der Kindergarten gut gebrauchen kann" sagten Daniela Zeiner, die Elternbeiratsvorsitzende (Zweite von rechts) und Andrea Freitag, Erzieherin und Leiterin des evangelischen Kindergartens Dürrenmungenau übereinstimmend, als ihnen Alfred Nusselt, der Präsident des 1. FCN Fan-Clubs „Dürrenmungenau“ (OFCN-Nr. 25) und Vereinskassier Andreas Loy eine Spende in Höhe von 300 Euro zur Beschaffung von Außenspielgeräten übergaben.

Der 1. FCN Fan-Club Dürrenmungenau unterstützt nicht nur Frankens Traditions-Fußballverein Nummer 1, sondern spielt auch eine tragende Rolle im gesellschaftlichen Leben des zur Stadt Abenberg gehörenden Angerdorfes. Es gibt kaum ein Fest oder eine Veranstaltung dort, an dem nicht der 1. FCN-Fanclub mitwirkt oder gar federführend ist.

Ohne viel Tamtam, Clubberer 03 Eisingen unterstützen Feuerwehr Waldbrunn

"Meist ohne viel Tamtam", so Alfred Nusselt, nach seiner eigenen Aussage der einzige den "Clubberern" verbliebene Präsident (und seit 38 Jahren ununterbrochen im Amt), werden aus den Erlösen Spenden für caritative, soziale, gemeinnützige oder denkmalpflegerische Zwecke weitergegeben. So habe der örtliche Kindergarten, bekannt auch als "Villa Kunterbunt", in den letzten Monaten und Jahren wiederholt Spenden des Vereins in Empfang nehmen dürfen.   

Der 1. FCN Fan-Club „Clubberer 03 Eisingen“ (OFCN-Nr. 300) spendet seit Jahren einen Teil des Erlöses aus dem jeweils an Fronleichnam stattfindenden Clubbererfest einem sozialen Zweck. In diesem Jahr unterstützen die Clubberer aus Eisingen die First Responder aus Waldbrunn, die rund um die Uhr Menschen in Not ehrenamtlich Erste Hilfe leisten. Die Waldbrunner Retter haben auch die  Erstversorgung der Eisinger Bürger übernommen und so in den letzten Jahren nicht nur den  Waldbrunnern, sondern auch den benachbarten Eisingern geholfen, ja manchem auch das Leben gerettet. Allein im Jahr 2015 übernahm man bei ca. 160 Einsätzen die Erstversorgung, in über der Hälfte der Fahrten waren Eisinger Bürger  betroffen. 

Schecküberreichung an die First Responder

Die Clubberer 03 nahmen dies zum Anlass, sich für diesen ehrenamtliche Einsatz erkenntlich zu zeigen und spendeten pro Fan-Club-Mitglied 10 €, was bei dem aktuellen Mitgliederstand eine Summe von 360 € erbrachte. Die Scheckübergabe an die First Responder erfolgte durch den ersten Vorsitzenden Bernhard Lobinger anlässlich der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Fan-Clubs. Lobinger zog dabei sinnbildlich den Hut vor den überwiegend jungen Ersthelfern und zollte ihnen höchsten Respekt für ihren sicherlich nicht immer einfachen Einsatz. Der Gruppenleiter der First Responder Markus Haberstumpf und der 1. Kommandant der Feuerwehr Waldbrunn Alfred Wilhelm bedankten sich für die willkommene Unterstützung aus Eisingen und informierten gleichzeitig über die Verwendung des gespendeten Betrages.

So sammelt man aktuell Spenden für ein neuartiges Erstdiagnosegerät. Da es sich bei den Hilfeleistungen der Responder im Gegensatz zur Brandbekämpfung um eine freiwillige Hilfe handelt, müssen die First Responder ihre Aufwendungen und Kosten aus Spendengeldern finanzieren. Die Clubberer 03 riefen daher die Eisinger dazu auf, ihrem Beispiel zu folgen und den First Respondern aus Waldbrunn weitere Unterstützung zukommen zu lassen. Vielleicht gelingt es, das neue Diagnosegerät aus Eisinger Spenden zu finanzieren, der Anfang ist mit der Spende  des FCN Fanclubs gemacht! Verdient haben es sich die First Responder Waldbrunn  durch ihren selbstlosen Einsatz allemal.