Profis Spielbericht Freitag, 06.10.2017

Club mit Sixpack im Testspiel

Foto: Daniel Marr

Die Mannschaft von Michael Köllner geizt zunächst mit Toren, gewinnt in Meckenhausen am Ende aber deutlich.

Am Wochenende macht die Liga Pause - der 1. FC Nürnberg war aber dennoch im Einsatz. Der Club gewann sein Testspiel beim Kreisligisten TSV Meckenhausen mit 6:1 (3:1). Vor rund 1.200 Zuschauern war Patrick Kammerbauer mit zwei Treffern erfolgreichster Torschütze der Mannschaft von Trainer Michael Köllner. Am Dienstag, 10.10.17, trägt der Club beim 1. FC Schweinfurt 05 um 19 Uhr ein weiteres Testspiel aus.

In Meckenhausen musste Trainer Michael Köllner neben den Langzeitverletzten auf eine ganze Reihe von Akteuren verzichten. Rurik Gislason, Lucas Hufnagel, Eduard Löwen, Lukas Mühl und Cedric Teuchert weilten bei ihren Nationalteams. Georg Margreitter und Ewerton fehlten aus privaten Gründen. Mikael Ishak und Tim Leibold pausierten krankheitsbedingt ebenso, wie die angeschlagenen Edgar Salli und Tobias Werner.

Sechs Nachwuchstalente dabei

Dafür ließ Köllner einige Talente aus dem eigenen Nachwuchs bei den Profis reinschnuppern. So waren aus der U21 Philipp Harlaß und Johannes Pex, aus der U19 Lukas Schleimer, Tobias Stoßberger und Alexander Freitag und aus der U17 Benas Satkus mit dabei. Ebenfalls wieder mit von der Partie war der wiedergenesene Patrick Kammerbauer. Und der Rechtsfuß brachte den Club bereits nach zwei Minuten in Führung. Knapp zehn Zeigerumdrehungen später erhöhte Miso Brecko auf 2:0 (11.).

In Minute 14 waren dann alle Meckenhausener völlig aus dem Häuschen, denn Benjamin Fleischmann traf für die Gastgeber zum 1:2-Anschluss. Kurz darauf bediente Kevin Möhwald Alexander Fuchs, der den dritten Club-Treffer markierte (17.). Danach nahm der 1. FCN bei strömendem Regen den Fuß vom Gaspedal und sorgte bis zur Pause nur noch selten für Highlights. Die beste Chance auf Tor Nummer vier vergab Brecko, zudem wurde ein Treffer von Schleimer aufgrund einer Abseitsstellung nicht gegeben.

U19-Youngster treffen

Zum zweiten Durchgang brachte Köllner mit Bredlow, Stoßberger, Freitag und Satkus vier frische Kräfte. Für das Quartett durften Kirschbaum, Behrens, Valentini und Schleimer in der Kabine bleiben. Doch auch in Halbzeit zwei geizte der Club zunächst mit Höhepunkten, während die Hausherren viel Leidenschaft und Engagement in die Waagschale warfen.

Die besten Gelegenheiten für den Club hatten Youngster Satkus und Ondrej Petrak. Treffer Nummer vier ließ allerdings bis zur 79. Minute auf sich warten. U19-Offensivkraft Alexander Freitag netzte zum 4:1 ein. Wenig später reagierte Kammerbauer bei einem Durcheinander im Strafraum der Gastgeber am schnellsten und schoss zum 5:1 ein (84.). Kurz vor dem Ende durfte sich auch noch Schleimer in die Torschützenliste eintragen und besorgte den 6:1-Endstand (88.).

Köllner: "Tolle Sache"

"Wir konnten heute mal ein paar Nachwuchsspieler testen und heranführen. Das ist ja auch der Weg, den wir gehen wollen. Meckenhausen hat es gut gemacht und stand defensiv gut. Es war ein gelungenes Spiel und für Meckenhausen und alle drumherum sicherlich eine tolle Sache“, erklärte Michael Köllner.

Doppel-Torschütze Kammerbauer ergänzte: "Ich glaube, wir haben ein ordentliches Spiel gezeigt, haben uns oft durch kombiniert, nur im Abschluss hat es ein wenig gehapert. Ich freue mich, dass mir gleich zwei Tore gelungen sind. Das passiert mir auch nicht so oft.“

 

Das Spiel in der Statistik:

TSV Meckenhausen – 1. FC Nürnberg 1:6 (1:3)

1. FCN: Kirschbaum (46. Bredlow), Jäger, Petrak, Valentini (46. Satkus), Brecko (75. Schleimer), Behrens (46. Stoßberger), Erras (70. Pex), Kammerbauer, Fuchs, Schleimer (46. Freitag), Möhwald (70 Harlaß)

Tore: 0:1 Kammerbauer (2.), 0:2 Brecko (11.), 1:2 Fleischmann (14.), 1:3 Fuchs (17.), 1:4 Freitag (79.), 1:5 Kammerbauer (84.), 1:6 Schleimer (88.)

Zuschauer: 1.000

Spieldaten

Testspiel, Testspiele 2017/2018
1 : 6
TSV Meckenhausen
1:2 Fleischmann (14.)
1. FC Nürnberg
0:1 Kammerbauer (2.), 0:2 Brecko (11.), 1:3 Fuchs (17.), 1:4 Freitag (79.), 1:5 Kammerbauer (84.), 1:6 Schleimer (88.)
Stadion
Datum
06.10.2017 18:00 Uhr
Zuschauer
1200

Aufstellung

TSV Meckenhausen
unbekannt
Trainer
unbekannt
1. FC Nürnberg
Kirschbaum (46. Bredlow), Jäger, Petrak, Valentini (46. Satkus), Brecko (75. Schleimer), Behrens (46. Stoßberger), Erras (70. Pex), Kammerbauer, Fuchs, Schleimer (46. Freitag), Möhwald (70 Harlaß)
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse