Profis Spielbericht Samstag, 16.12.2017

Club fährt mit einem Punkt heim

Foto: Sportfoto Zink

Im letzten Ligaspiel des Jahres muss sich der Club in Lautern mit einem Zähler begnügen.

Im letzten Auswärtsspiel des Jahres hat sich der 1. FC Nürnberg vom 1. FC Kaiserslautern mit 1:1 (1:0) getrennt. Vor 19.970 Zuschauern brachte Mikael Ishak die Mannschaft von Michael Köllner in Führung, ein Eigentor von Fabian Bredlow sorgte schließlich für den Ausgleich.

  • Highlights

25. Minute: TOOOR für den Club!!! Ecke von Enrico Valentini von der linken Seite. In der Mitte setzt sich Mikael Ishak durch und köpft rechts unten zur Führung ein.

49. Minute: Hanno Behrens bekommt das Leder in der Zentrale und zieht aus 18 Metern flach ab. Knapp links vorbei.

55. Minute: Gute Balleroberung des Club. Ishak spielt dann mustergültig in die Tiefe auf Edgar Salli, der das Leder gut mitnimmt, dann aber alleine vor Marius Müller am FCK-Keeper scheitert.

61. Minute: Tor für Lautern. Flanke von der rechten Seite. Georg Margreitter berührt die Kugel leicht und Fabian Bredlow lenkt ihn dann selbst ins eigene Tor.

64. Minute: Nach einer Club-Ecke schaltet der FCK ganz schnell um. Leon Guwara ist auf und davon schiebt das Leder dann aber alleine vor Bredlow rechts vorbei.

74. Minute: Ganz starkes Solo von Ishak, der dann Behrens in der Mitte bedient, dessen Abschluss Müller aber noch irgendwie zur Ecke lenkt.

77. Minute: Behrens legt im Strafraum zurück auf Möhwald. Der hält aus 16 Metern drauf. Pfosten!

85. Minute: Valentini zirkelt einen Freistoß über die Mauer. Haarscharf links vorbei!

  • Fazit

Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel, in dem beide Teams eher auf Fehler des Gegners lauerten. Durch den ramponierten Rasen leisteten sich FCK wie FCN auch immer wieder Ungenauigkeiten, die allerdings in Durchgang eins kaum dazu führten, dass es in den Strafräumen gefährlich wurde. Lautern wirkte durchweg bemüht, der Club stellte aber das reifere Team und wartete geduldig auf seine Chance. Durch den einzigen zwingenden Torschuss vor der Pause ging die Köllner-Elf danach auch in Führung. Die Defensive um Ewerton und Co. stand äußerst stabil, so dass für den FCK meist 30 Meter vor dem Tor Endstation war.

Der Club kam besser aus der Pause, drückte gleich aufs Tempo und hätte durch Salli auf 2:0 stellen können. Danach riss bei der Köllner-Elf der Faden. Lautern wurde stärker, glich durch ein unglückliches Eigentor aus und drängte auf den zweiten Treffer. Eine Viertelstunde vor Schluss fing sich der Club aber wieder, übernahm wieder das Kommando und war dem zweiten Tor näher. Am Ende blieb es allerdings beim 1:1.

  • Personal & Taktik

Michael Köllner änderte seine Formation im Vergleich zum Düsseldorf-Spiel auf einer Position: Ondrej Petrak begann für Patrick Kammerbauer in der Zentrale vor der Abwehr. Ansonsten vertraute der Club-Trainer wieder auf Enrico Valentini, Georg Margreitter, Ewerton und Tim Leibold in der Viererkette vor Fabian Bredlow. Im 4-1-4-1-System besetzten Edgar Salli, Hanno Behrens, Kevin Möhwald und Tobias Werner die offensive Viererkette. Und vorne stürmte wie gewohnt Mikael Ishak.

In der 68. Minute wechselte Köllner erstmals und brachte Patrick Erras ins defensive Mittelfeld für Ondrej Petrak. Eine Viertelstunde vor dem Ende kam Rurik Gislason für Werner in die Partie. Kurz vor Schluss durfte auch noch Eduard Löwen ran, für den Salli vom Feld ging.

  • Sonstiges

Mit Ewerton und Eduard Löwen kehrten zwei Cluberer an ihre ehemalige Wirkungsstätte zurück.

  • Statistiken:
KaiserslauternNürnberg
gew. Zweikämpfe in %4060
Ballbesitz in %4555
Torschüsse716
Ballgewinne4536
Pässe390476
Passgenauigkeit in %7478

Spieldaten

18. Spieltag, 2. Bundesliga 2017/2018
1 : 1
1. FC Kaiserslautern
62. Fabian Bredlow (Eigentor) 1:1
1. FC Nürnberg
25. Mikael Ishak (Kopfball) 0:1
Stadion
Datum
16.12.2017 13:00 Uhr
Schiedsrichter
Christof Günsch
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

1. FC Kaiserslautern
Müller - Mwene - Vucur - Ziegler - Guwara - Seufert (76. Fechner) - Moritz - Borrello - Shipnoski (82. Esmel) - Müsel (64. Kastaneer) - Andersson
Reservebank
Sievers, Abu Hanna, Esmel, Fechner, Kwadwo, Sickinger, Kastaneer
Trainer
unbekannt
1. FC Nürnberg
Bredlow - Valentini - Margreitter - Ewerton José - Leibold - Petrak (68. Erras) - Behrens - Möhwald - Salli (89. Löwen) - Werner (76. Gíslason) - Ishak
Reservebank
Kreidl, Mühl, Sepsi, Erras, Gíslason, Hufnagel, Löwen
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse

25. min Spielstand: 0:1
Mikael Ishak

56. min Spielstand: 0:1
Philipp Mwene

62. min Spielstand: 1:1
Eigentor: Fabian Bredlow

64. min Spielstand: 1:1
Gervane Kastaneer kommt für Torben Müsel

68. min Spielstand: 1:1
Patrick Erras kommt für Ondrej Petrak

76. min Spielstand: 1:1
Rúrik Gíslason kommt für Tobias Werner

76. min Spielstand: 1:1
Gino Fechner kommt für Nils Seufert

79. min Spielstand: 1:1
Gino Fechner

82. min Spielstand: 1:1
Dylan Akpess Esmel kommt für Nicklas Shipnoski

89. min Spielstand: 1:1
Eduard Löwen kommt für Edgar Salli

90.(+3) min Spielstand: 1:1
Eduard Löwen