Profis Spielbericht Freitag, 04.11.2016

Club erkämpft sich Dreier in Aue

Foto: Sportfoto Zink

Der 1. FC Nürnberg gewinnt im Erzgebirge mit 2:1.

Der 1. FC Nürnberg hat sich am 12. Spieltag drei wichtige Punkte erkämpft. Der Club gewann beim FC Erzgebirge Aue mit 2:1 (1:0). Vor 9.000 Zuschauern erzielten Kevin Möhwald und Guido Burgstaller mit seinem zehnten Saisontreffer die Tore für die Mannschaft von Trainer Alois Schwartz.

  • Highlights

6. Minute: Langer Ball von Even Hovland in die Spitze auf Jakub Sylvestr. Der Slowake ist frei durch und versucht es mit einem Heber, der allerdings haarscharf links am Tor vorbei geht.

43. Minute: TOOOR für den Club!!! Guido Burgstaller hebt den Ball über die Abwehr rechts raus zu Tobias Kempe. Der marschiert ein paar Meter und flankt dann perfekt nach innen. Kevin Möhwald kommt am zweiten Pfosten mit Schwung von hinten und netzt aus sieben Metern ein.

60. Minute: Tor für Aue. Sebastian Hertner flankt von links auf den zweiten Pfosten. Fabio Kaufmann köpft den Ball in den Fünfer, wo Nicky Adler angerauscht kommt und aus kurzer Distanz einschießt.

67. Minute: Adler nimmt eine Flanke von rechts volley, doch Brecko blockt den Schuss gerade noch. Kurz darauf steht Adam Susac nach einer Freistoßflanke völlig frei, seinen Kopfball pflückt Thorsten Kirschbaum allerdings sicher runter.

77. Minute: TOOOR für den Club!!! Ecke von Möhwald von rechts. Burgstaller kommt zum Kopfball, der noch abgefälscht wird und zur 2:1-Führung einschlägt!

  • Fazit

Der Club hatte in der 6. Minute die erste gute Chance des Spiels, tauchte danach aber etwas ab. Aue hatte in der Folge mehr Ballbesitz und bestimmte das Geschehen. Die Schwartz-Elf stand defensiv allerdings gut geordnet und hielt die Gastgeber weit vom eigenen Tor weg. Nach vorne verlor der Club die Bälle allerdings zu schnell. In den letzten Minuten vor der Pause war der 1. FCN dann besser drin in der Partie und schloss einen klugen Angriff zur 1:0-Führung ab.

Nach dem Seitenwechsel war der Club zunächst besser drin in der Partie und schien das Spiel zu kontrollieren – bis nach einer Stunde der in dieser Phase etwas überraschende Ausgleich fiel. Aue war von diesem Tor spürbar beflügelt und drückte auf den zweiten Treffer. Der Club fing sich aber wieder und riss das Spiel in der Schlussviertelstunde auf seine Seite. Nach dem 2:1 durch Burgstaller verteidigte der Club geschickt und brachte den knappen Sieg so nach Hause.

  • Personal & Taktik

Neben Tim Matavz musste Alois Schwartz auch erneut auf Hanno Behrens und Dave Bulthuis verzichten. Die Abwehrreihe vor Thorsten Kirschbaum bildeten wie in St. Pauli Miso Brecko, Even Hovland, Lukas Mühl und Laszlo Sepsi. Auf der Sechs starteten Tim Leibold und Ondrej Petrak. Die offensive Mittelfeldreihe besetzten Tobias Kempe, Kevin Möhwald und Guido Burgstaller. Den Stoßstürmer gab Jakub Sylvestr.

20 Minuten vor dem Ende wechselte Schwartz erstmals und brachte Patrick Kammerbauer für Leibold ins defensive Mittelfeld. In der 81. Minute kam Cedric Teuchert für Jakub Sylvestr in die Partie. In der Nachspielzeit half Rurik Gislason für Tobias Kempe noch mit, das Ergebnis über die Zeit zu bringen.

  • Sonstiges

Der Club bleibt durch den Sieg im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen und gewann davon fünf. Bei Aue standen mit Pascal Köpke und Nicky Adler zwei ehemalige Nürnberger in der Startelf.

  • Statistiken

Aue

Nürnberg

Zweikämpfe in %

57

43

Ballbesitz in %

51

49

Torschüsse

13

8

Ballgewinne

50

50

Pässe

402

397

Passgenauigkeit in %

83

81

Spieldaten

12. Spieltag, 2. Bundesliga 2016/2017
1 : 2
FC Erzgebirge Aue
60. Fabio Kaufmann 1:1
1. FC Nürnberg
44. Kevin Möhwald 0:1
77. Guido Burgstaller 1:2
Stadion
Datum
04.11.2016 18:30 Uhr
Schiedsrichter
Benedikt Kempkes
Zuschauer
9000

Aufstellung

FC Erzgebirge Aue
Haas - Rizzuto (89. Skarlatidis) - Breitkreuz - Susac - Hertner - Tiffert - Riese (83. Wegner) - Adler - Kvesic - Soukou (46. Kaufmann) - Köpke
Reservebank
Jendrusch, Kalig, Fandrich, Kaufmann, Samson, Skarlatidis, Wegner
Trainer
Pavel Dotchev
1. FC Nürnberg
Kirschbaum - Brecko - Hovland - Mühl - Sepsi - Petrak - Leibold (68. Kammerbauer) - Kempe (90. Gíslason) - Möhwald - Burgstaller - Sylvestr (81. Teuchert)
Reservebank
Schäfer, Evseev, Gíslason, Kammerbauer, Hercher, Salli, Teuchert
Trainer
Alois Schwartz

Ereignisse

16. min Spielstand: 0:0
Lukas Mühl

44. min Spielstand: 0:1
Kevin Möhwald

46. min Spielstand: 0:1
Fabio Kaufmann kommt für Cebio Soukou

60. min Spielstand: 1:1
Fabio Kaufmann

68. min Spielstand: 1:1
Patrick Kammerbauer kommt für Tim Leibold

75. min Spielstand: 1:1
Miso Brecko

77. min Spielstand: 1:2
Guido Burgstaller

81. min Spielstand: 1:2
Cedric Teuchert kommt für Jakub Sylvestr

83. min Spielstand: 1:2
Max Wegner kommt für Philipp Riese

89. min Spielstand: 1:2
Simon Skarlatidis kommt für Calogero Rizzuto

90.(+1) min Spielstand: 1:2
Rúrik Gíslason kommt für Tobias Kempe