Profis Freitag, 29.01.2016

Club ergreift präventive Maßnahmen

Nach einem Einbruch und nationalsozialistischen Schmierereien am Vereinsgelände ergreift der 1. FC Nürnberg präventive Maßnahmen.

In der Nacht von Montag, 25.01.16, auf Dienstag, 26.01.16, haben sich Unbekannte auf dem Trainingsgelände und der Platzanlage des 1. FC Nürnberg zu Containern und Lagerräumen unrechtmäßigen Zutritt verschafft. Durch den Einbruch an den Containern und Lagerräumen entstand ein Sachschaden.

In einem zweiten Vorfall wurde am Freitagmorgen, 29.01.16, am Sportpark Valznerweiher Schmierereien mit nationalsozialistischem Gedankengut entdeckt. Der 1. FC Nürnberg reagiert mit Besorgnis auf die beiden Vorfälle innerhalb kurzer Zeit.

1. FC Nürnberg ergreift präventive Maßnahmen

Der Club distanziert sich ausdrücklich von rechtsextremen und nationalsozialistischen sowie diskriminierenden Aktionen. Der 1. FCN duldet solche Vorfälle nicht. Deshalb hat der Club die Vorfälle zur Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei gebracht. Zudem wird der 1. FCN Maßnahmen auf dem Vereinsgelände ergreifen, um solchen Vorkommnissen zukünftig präventiv entgegenzuwirken.