Profis Donnerstag, 17.09.2015

Club-Aktionen für Flüchtlinge

Der 1. FCN engagiert sich mit zahlreichen Aktionen zum Thema Migration.

Der 1. FC Nürnberg begrüßt die ligaweite Aktion für Flüchtlinge. Sie ist sinnvoll und unterstützenswert. Weil der 1. FC Nürnberg aber den Umgang mit den Vereinen, die an der freiwilligen Aktion nicht teilnehmen, für unangebracht hält, wird der Club auf eine besondere Promotion des Medienpartners verzichten.

Der Club hat die Wichtigkeit des Themas 'Migration' bereits mit eigenen Aktionen zum Ausdruck gebracht und wird dies weiterhin tun. Im November 2014 lud der 1. FCN 3.500 Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern zum Heimspiel gegen St. Pauli ein und sendete sehr früh ein Zeichen des Willkommens. Der 1. FCN lädt darüber hinaus zu jedem Heimspiel Asylsuchende und Bedürftige ins Grundig Stadion.

Aktionen des 1. FC Nürnberg für Flüchtlinge

Zusammen mit der Bundesliga-Stiftung und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung wird der Club im Herbst das Projekt „Willkommen im Fußball“ initiieren. Konkret heißt das, dass Willkommensbündnisse zwischen dem 1. FCN, einem oder mehreren Amateurfußballvereinen und z. B. bürgerschaftlichen Initiativen, Trägern von Flüchtlingsunterkünften oder Trägern der Jugendhilfe geschlossen werden. Geflüchteten, vor allem Kindern und Jugendlichen, soll durch niedrigschwellige Angebote der Zugang zu Sport und in den organisierten Vereinsfußball erleichtert werden.

Fußball soll für die jungen Geflüchteten zu einem wichtigen Baustein der Integration werden – ein Anker, in einer durch Angst und Ungewissheit geprägten Zeit. Derzeit ist der Club in der Planungsphase und führt Gespräche mit Amateurvereinen und der Stadt Nürnberg, um Verantwortung für Nürnberger Flüchtlinge zu übernehmen.

Derzeit Fußball- und Sportkleidung-Sammelaktion

Derzeit führt der 1. FCN eine Fußball- und Sportkleidung-Sammelaktion unter Club-Mitarbeitern, Mannschaft des 1. FCN und im NachwuchsLeistungsZentrum durch. Die Kleidung wird anschließend in Flüchtlingsunterkünften an die Bedürftigen übergeben bzw. für das Projekt "Willkommen im Fußball" genutzt.