Profis Stimmen zum Spiel Sonntag, 28.08.2016

B'schweig - 1. FCN: "Das darf nicht passieren"

Foto: Sportfoto Zink

Nach dem zweiten Auswärtsspiel in Folge stellten sich Trainer und Spieler den Medienvertretern.

Alois Schwartz: "Dass man so ein Spiel, das man 35 Minuten lang richtig ordentlich bestreitet, so aus den Händen gleiten lässt, habe ich als Trainer noch nicht erlebt. Und ich hätte gerne darauf verzichtet. Dass wir drei Tore nach Standards kassieren, ist bezeichnend. Wie man sich dann nach dem dritten Tor hängen gelassen hat, ist für mich schon verwunderlich. Auch wenn man das vierte Tor kassiert, darf man sich nicht ergeben."

Torsten Lieberknecht: "Wir hatten in den ersten fünf Minuten zwei gute Abschlüsse. Dann haben wir das Gegentor kassiert und Nürnberg hat danach das Spiel kontrolliert. Aber Standardsituation sind eine neue Qualität in unserem Spiel. Dadurch konnten wir die Partie drehen. Ich hatte allerdings auch nach der Pause ein mulmiges Gefühl, selbst als es 4:1 stand. Denn Nürnberg hat ein ordentliches Spiel gemacht. Aber wir haben heute zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht. Letztlich spiegelt das Ergebnis nicht den Verlauf des Spiels wider, aber es freut uns natürlich, dass wir so einen Sieg herausschießen konnten."

Enis Alushi: "Die ersten drei Gegentore sind einfach zu erklären: Das waren alles Standard-Tore. Bis dahin haben wir gut gespielt, auch verdient 1:0 geführt. Dann haben wir aber zu viele Fehler gemacht. Das 1:2 vor der Pause war psychisch nicht gut für uns. Wir kommen aus der Halbzeit raus und fangen uns das nächste Tor. Das war der Genickbruch. Wir müssen danach trotzdem erfahrener und ruhiger spielen und Braunschweig nicht zu weiteren drei Toren einladen. Das tut weh. Es sind wieder viele Fans mitgekommen, die das sehen mussten. Wir müssen uns jetzt auf das nächste Spiel einschwören, damit das nicht wieder passiert."

Miso Brecko: "Das darf nicht passieren. Jeder muss sich jetzt an die eigene Nase fassen. Wir können uns jetzt einfach nur bei unseren Fans entschuldigen, die schon wieder so zahlreich mitgereist sind. Die ersten 40 Minuten haben wir meiner Meinung nach gut gespielt. Nach der Ecke bekommen wir dann den Ausgleich. Jeder Standard der Eintracht war gefährlich. Es ist ein Fehlstart, aber es geht weiter. Wir sind enttäuscht. Wir müssen uns stellen und es im nächsten Spiel besser machen."

Guido Burgstaller: "So können wir uns nicht präsentieren. Es muss jetzt klar angesprochen werden, dass das so nicht geht. Wir können uns nicht so verhalten und denken, dass es so wie letztes Jahr weitergeht. Das haben wir schon in den ersten Spielen gesehen. Ich dachte, dass wir das nach dem Pokalspiel besser abrufen. Diese Fehler dürfen wir auf diesem Niveau nicht machen."

Spieldaten

3. Spieltag, 2. Bundesliga 2016/2017
6 : 1
Eintracht Braunschweig
43. Domi Kumbela 1:1
45. Saulo Decarli 2:1
55. Saulo Decarli 3:1
64. Dave Bulthuis (Eigentor) 4:1
86. Nik Omladic 5:1
89. Christoffer Nyman 6:1
1. FC Nürnberg
8. Guido Burgstaller 0:1
Stadion
Datum
28.08.2016 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Felix Zwayer
Zuschauer
20840

Aufstellung

Eintracht Braunschweig
Fejzic - Ofosu-Ayeh - Decarli - Valsvik - Reichel - Omladic - Moll (83. Boland) - Schönfeld - Khelifi (79. Hernandez) - Biada (67. Nyman) - Kumbela
Reservebank
Engelhardt, Baffo, Boland, Hochscheidt, Kijewski, Hernandez, Nyman
Trainer
Torsten Lieberknecht
1. FC Nürnberg
Schäfer - Brecko - Hovland - Bulthuis - Sepsi - Behrens - Alushi (85. Möhwald) - Salli - Leibold (74. Gíslason) - Kempe (63. Parker) - Burgstaller
Reservebank
Kirschbaum, Mühl, Gíslason, Kammerbauer, Möhwald, Parker, Sylvestr
Trainer
Alois Schwartz

Ereignisse

8. min Spielstand: 0:1
Guido Burgstaller

15. min Spielstand: 0:1
Ken Reichel

20. min Spielstand: 0:1
Enis Alushi

40. min Spielstand: 0:1
Hanno Behrens

43. min Spielstand: 1:1
Domi Kumbela

45.(+2) min Spielstand: 2:1
Saulo Decarli

52. min Spielstand: 2:1
Dave Bulthuis

54. min Spielstand: 2:1
Even Hovland

55. min Spielstand: 3:1
Saulo Decarli

63. min Spielstand: 3:1
Shawn Parker kommt für Tobias Kempe

64. min Spielstand: 4:1
Eigentor: Dave Bulthuis

67. min Spielstand: 4:1
Christoffer Nyman kommt für Julius Biada

71. min Spielstand: 4:1
Quirin Moll

74. min Spielstand: 4:1
Rúrik Gíslason kommt für Tim Leibold

79. min Spielstand: 4:1
Onel Hernandez kommt für Salim Khelifi

79. min Spielstand: 4:1
Rúrik Gíslason

83. min Spielstand: 4:1
Mirko Boland kommt für Quirin Moll

85. min Spielstand: 4:1
Kevin Möhwald kommt für Enis Alushi

86. min Spielstand: 5:1
Nik Omladic

89. min Spielstand: 6:1
Christoffer Nyman