Profis Spielbericht Donnerstag, 21.01.2016

Blum-Doppelpack beim Club-Sieg

Foto: Sportfoto Zink

Die Mannschaft von René Weiler gewinnt auch das zweite Testspiel und besiegt den SV Grödig mit 2:0.

Zweiter Test, zweiter Sieg, zweites Mal zu Null. Der 1. FC Nürnberg hat am Donnerstag, 21.01.16, sein Testspiel gegen den SV Grödig mit 2:0 (2:0) gewonnen. Auf dem Sportplatz des Hotel IC Santai in Belek traf Danny Blum im ersten Durchgang zweifach gegen den österreichischen Erstligisten, bei dem mit Roman Kerschbaum und Pascal Ittter zwei ehemalige Club-Spieler im Kader standen. Auf Club-Seite fehlten Guido Burgstaller, Georg Margreitter und Tim Leibold, die allesamt angeschlagen pausierten.

Wie zuletzt in Darmstadt ging die Mannschaft von René Weiler durch ein frühes Tor in Führung. Niclas Füllkrug setzte sich auf der rechten Seite gut durch und fand in der Mitte Danny Blum, der aus kurzer Distanz keine Mühe mehr hatte und den Ball über die Linie beförderte (5.).

Blum trifft doppelt

Der Club war auch im weiteren Spielverlauf das bessere Team – und kam gleich zum nächsten Treffer. Erneut ging es durchs rechte Mittelfeld. Dieses Mal steckte Zoltan Stieber auf Blum durch, der aus 14 Metern halbrechter Position überlegt ins lange Eck traf (16.).

Mit der 2:0-Führung im Rücken ließ es der Club etwas ruhiger angehen. Über die linke Seite kombinierten sich Füllkrug und Sebastian Kerk in den Strafraum, doch Letzterer fand mit seiner Hereingabe keinen Abnehmer (33.). Der Club kontrollierte weiterhin die Partie. Einzig Thomas Goigingers Schuss nach 43 Minuten sorgte für Gefahr, doch der Ball ging über die Latte. Mit der letzten Möglichkeit vor der Pause scheiterte Füllkrug aus 16 Metern am Grödiger Schlussmann Strasser (45.).

Nächstes Spiel am Samstag gegen Ujpest Budapest

Zum zweiten Durchgang wechselte Weiler insgesamt sieben Mal. Die beiden U19-Youngster Lukas Mühl und Patrick Kammerbauer kamen dabei erstmals bei den Profis zum Einsatz. Es dauerte bis zur 60. Minute, ehe die Österreicher die nächste Chance des Spiels hatten. Christian Derflinger schloss aus 17 Metern ab, der Ball rauschte knapp über das Club-Gehäuse (60.). Ansonsten stand die Weiler-Elf auch im zweiten Durchgang defensiv kompakt und ließ wenig zu.

20 Minuten vor Schluss durfte auch noch U21-Akteur Sascha Wenninger ran, nachdem zuvor bereits Philipp Hercher für den verletzten Kevin Möhwald in die Partie gekommen war. Zum Ende des Spiels hatte der Club nochmal ein paar schöne Aktionen nach vorne, doch ein Tor gelang nicht mehr, auch weil der letzte Pass nicht ankam. So blieb es beim 2:0-Endstand. 

"Gute erste Halbzeit"

René Weiler zeigte sich nach der Begegnung zufrieden: "In der ersten Halbzeit haben wir gut gespielt und den Gegner vor Probleme gestellt. Danny Blum haben die Tore sicher gut getan. Der zweite Durchgang war dann mit den vielen Wechseln weniger zu bewerten. Aber die Jungen haben gut dagegen gehalten."

Am Samstag, 23.01.16, geht es gegen den ungarischen Vertreter von Ujpest Budapest. Anpfiff des zweiten Testspiels in der Türkei ist um 15 Uhr (Ortszeit).

 

Das Spiel in der Statistik:

SV Grödig - 1. FC Nürnberg 0:2 (0:2)

1. FCN: Schäfer (46. Kirschbaum) – Brecko, Hovland (46. Erras), Bulthuis (46. Mühl), Sepsi – Stieber (46. Kammerbauer), Polak (46. Behrens), Petrak, Kerk (46. Möhwald, 54. Hercher) – Füllkrug (71. Wenninger), Blum (46. Teuchert)

Tore: 0:1 Blum (5.), 0:2 Blum (16.)

Gelbe Karte: Mühl
Zuschauer: 250

Spieldaten

Saisonvorbereitung, Testspiele 2015/2016
0 : 2
SV Grödig
1. FC Nürnberg
0:1 Blum (5.), 0:2 Blum (16.)
Stadion
Hotel IC Santai, Belek
Datum
21.01.2016 14:00 Uhr
Zuschauer
250

Aufstellung

SV Grödig
unbekannt
Trainer
unbekannt
1. FC Nürnberg
Schäfer (46. Kirschbaum) – Brecko, Hovland (46. Erras), Bulthuis (46. Mühl), Sepsi – Stieber (46. Kammerbauer), Polak (46. Behrens), Petrak, Kerk (46. Möhwald, 54. Hercher) – Füllkrug (71. Wenninger), Blum (46. Teuchert)
Trainer
unbekannt

Ereignisse