Profis Spielbericht Freitag, 11.03.2016

4:0! Club stürmt auch die Alm

Foto: Sportfoto Zink

Der 1. FC Nürnberg fährt am 26. Spieltag in Bielefeld einen weiteren Auswärtssieg ein.

 Der 1. FC Nürnberg ist momentan einfach nicht zu stoppen. Der Club gewann am Freitagabend, 11.03.16, bei Arminia Bielefeld mit 4:0 (0:0) und landete damit bereits den vierten Sieg in Folge. Die Tore für die Mannschaft von Trainer René Weiler, die nun schon seit 16 Ligapartien ungeschlagen ist, erzielten Sebastian Kerk, Niclas Füllkrug, Guido Burgstaller und Hanno Behrens allesamt nach der Pause.

  • Highlights

7. Minute: Scharfe Flanke von Miso Brecko von rechts in den Fünfer. Keeper Wolfgang Hesl kommt gerade noch vor Niclas Füllkrug mit den Fingerspitzen an den Ball.

11. Minute: Nach einer Bielefelder Ecke kommt Stephan Salger aus spitzem Winkel zum Abschluss, doch Patrick Rakovsky pariert stark mit dem Fuß. Der Nachschuss von David Ulm geht weit drüber.

18. Minute: Brecko flankt von rechts an den Sechzehner, Hanno Behrens legt schön ab auf Sebastian Kerk, dessen Volleyabnahme Hesl aber sicher hält.

25. Minute: Christopher Nöthe bekommt an der Strafraumgrenze etwas zu viel Platz. Seinen Schuss lenkt Rakovsky reaktionsschnell mit einer Faust zur Ecke.

30. Minute: Schöner Seitenwechsel von Behrens auf Tim Leibold. Der nimmt mal Fahrt auf und hält aus 20 Metern mit rechts drauf, doch wieder ist Hesl zur Stelle.

49. Minute: Nach einer Freistoßflanke von rechts landet der Ball vor den Füßen von Julian Börner, doch der hämmert die Kugel rechts am Tor vorbei.

61. Minute: TOOOR für den Club!!! Starker Ballgewinn von Erras im Mittelfeld, Burgstaller schaltet blitzschnell und schickt Kerk in die Gasse. Der umkurvt noch Hesl und vollendet mit rechts zur Führung.

65. Minute: TOOOR für den Club!!! Wunderbare Ballstafette auf links an deren Ende Burgstaller Füllkrug ins Laufduell mit Hornig schickt. Der Bielefelder foult Füllkrug auf dem Weg zum Tor und sieht dafür die Rote Karte. Füllkrug verwandelt den resultierenden Elfmeter sicher links unten.

67. Minute: Ecke von rechts. Behrens probiert es mit dem Drehschuss, der noch an die Latte klatscht.

72. Minute: Nöthe mit dem Schlenzer aus 16 Metern in die rechte untere Ecke. Doch Rakovsky lenkt die Kugel noch um den Pfosten.

74. Minute: Konter für den Club. Burgstaller plötzlich alleine vor Hesl, doch Bielefelds Schlussmann bleibt im Eins-gegen-Eins Sieger.

80. Minute: Fabian Klos plötzlich ganz alleine am Elfmeterpunkt. Der Angreifer nimmt den Ball mit der Brust an und nagelt ihn dann an die Latte.

88. Minute: TOOOR für den Club!!! Nochmal schaltet der Club schnell um, wieder ist Burgstaller auf dem Weg Richtung Tor und dieses Mal lässt er Hesl keine Chance.

90. Minute: TOOOR für den Club!!! Jetzt geht's aber nochmal ab. Burgstaller legt von rechts an den Elferpunkt, wo Behrens steht und zum 4:0 einnetzt!

  • Fazit

Es entwickelte sich vom Anpfiff weg eine offene Partie, in der beide Mannschaften den Weg nach vorne suchten. Defensiv empfingen beide Teams den Gegner mit zwei Viererketten durch die nur schwer Lücken zu finden waren. Dennoch erarbeiteten sich sowohl der Club als auch die Arminia die eine oder andere Torchance. Das Remis zur Pause ging in Ordnung.

Der Club kam recht verhalten aus der Kabine. Die ersten Minuten gehörten den Gastgebern, die sich nach rund einer Stunde allerdings einen entscheidenden Fehler im Mittelfeld erlaubten, den der Club zur Führung nutzte. Wenig später legte die Weiler-Elf den zweiten Treffer nach. In Überzahl boten sich dem Club dann Räume für weitere Tore. Allerdings leistete man sich auch die eine oder andere Unkonzentriertheit in der Defensive, so dass auch die Gastgeber noch zu Chancen kamen. Kurz vor Schluss machten Burgstaller und Behrens dann den Endstand perfekt.

  • Personal & Taktik

Die gegen Lautern gesperrten Miso Brecko und Tim Leibold kehrten in die Startelf zurück, Even Hovland und Kevin Möhwald saßen dafür zunächst auf der Bank. Für den verletzten Raphael Schäfer stand Patrick Rakovsky zwischen den Pfosten. In der Viererkette agierten neben Brecko, Georg Margreitter, Dave Bulthuis und Laszlo Sepsi. Die Doppelsechs bildeten wie gewohnt Patrick Erras und Hanno Behrens, flankiert von Sebastian Kerk (rechts) und Leibold auf links. Ganz vorne stürmten Niclas Füllkrug und Guido Burgstaller.

in der 70. Minute wechselte der Club erstmals. Ondrej Petrak kam für Kerk ins Spiel. Fortan agierte die Weiler-Elf mit drei Sechsern vor der Abwehr, Burgstaller auf rechts, Leibold auf links und Füllkrug im Sturmzentrum. In der 78. Minute kam Danny Blum für Torschütze Füllkrug ins Spiel. In den Schlussminuten durfte auch noch Even Hovland ran, er kam für Tim Leibold.

  • Sonstiges

Dave Bulthuis kassierte seine fünfte Gelbe Karte und fehlt damit im Heimspiel gegen Leipzig. Patrick Rakovsky stand erstmals in dieser Saison in der Startelf, zuvor wurde der Keeper gegen Lautern und den FSV Frankfurt eingewechselt.

  • Statistiken

Arminia Bielefeld

1. FC Nürnberg

Zweikämpfe

45%

55%

Ballbesitz

48%

52%

Torschüsse

16

13

Ballgewinne

45

54

Pässe

433

482

Passgenauigkeit

76%

78%

Spieldaten

26. Spieltag, 2. Bundesliga 2015/2016
0 : 4
Arminia Bielefeld
1. FC Nürnberg
61. Sebastian Kerk 0:1
65. Niclas Füllkrug (Elfmeter) 0:2
88. Guido Burgstaller 0:3
90. Hanno Behrens 0:4
Stadion
Bielefelder Alm
Datum
11.03.2016 18:30 Uhr
Schiedsrichter
Martin Petersen
Zuschauer
15003

Aufstellung

Arminia Bielefeld
Hesl - Dick - Hornig - Börner - Salger - Behrendt - Burmeister - Hemlein (63. Görlitz) - Ulm (78. Rodríguez) - Nöthe - Klos
Reservebank
Davari, Schuppan, Görlitz, Junglas, Rodríguez, Ryu, Voglsammer
Trainer
Norbert Meier
1. FC Nürnberg
Rakovsky - Brecko - Margreitter - Bulthuis - Sepsi - Behrens - Erras - Kerk (72. Petrak) - Leibold (85. Hovland) - Burgstaller - Füllkrug (77. Blum)
Reservebank
Kirschbaum, Hovland, Blum, Möhwald, Petrak, Polak, Hercher
Trainer
René Weiler

Ereignisse

9. min Spielstand: 0:0
Dave Bulthuis

61. min Spielstand: 0:1
Sebastian Kerk

63. min Spielstand: 0:1
Michael Görlitz kommt für Christoph Hemlein

65. min Spielstand: 0:1
Manuel Hornig

65. min Spielstand: 0:2
Niclas Füllkrug

66. min Spielstand: 0:2
Christoph Hemlein

72. min Spielstand: 0:2
Ondrej Petrak kommt für Sebastian Kerk

77. min Spielstand: 0:2
Danny Blum kommt für Niclas Füllkrug

78. min Spielstand: 0:2
Francisco Rodríguez kommt für David Ulm

85. min Spielstand: 0:2
Even Hovland kommt für Tim Leibold

88. min Spielstand: 0:3
Guido Burgstaller

90. min Spielstand: 0:4
Hanno Behrens