Profis Spielbericht Sonntag, 16.10.2016

3:0! Der Club besteht Auswärtstest in Karlsruhe

Foto: Sportfoto Zink

Nach torloser erster Hälfte nahm der Club im zweiten Durchgang Fahrt auf und entschied die Begegnung beim Karlsruher SC dank zweier Tore von Guido Burgstaller und einem Treffer von Tim Matavz für sich. Thorsten Kirschbaum parierte einen Strafstoß und legte so die Basis für einen überzeugenden Auswärtserfolg.

  • Highlights

8. Minute: Erste Torannäherung durch Guido Burgstaller, der es rechts im Sechzehner aus der Drehung versucht, das Ziel aber doch deutlich verfehlt.

15. Minute: Wieder wirbelt Guido Burgstaller im Strafraum. Nach einem Möhwald-Freistoß kommt der Österreicher zum Abschluss, trifft nur an das Außennetz.

17. Minute: Am Strafraumrand setzt sich Tobias Kempe in Szene, verschafft sich durch eine Drehung Raum und schließt flach ab. Knapp rechts am Tor des KSC vorbei.

27. Minute: Kevin Möhwald hält aus der Distanz einfach mal drauf. Aus halbrechter Position zwingt er KSC-Keeper Orlishausen zum Eingreifen. Es gibt Ecke.

31. Minute: History repeating. Wieder sieht Kevin Möhwald in Reihe zwei die Chance auf den Abschluss und zögert nicht lange. Erneut ist Orlishausen da noch dran. Die Eckballstatistik zu diesem Zeitpunkt: 5:0 für den Club.

36. Minute: Jetzt zeigt sich erstmals auch der Gastgeber. Stoppelkamp zieht verdeckt und flach aus halbrechter Position ab. Kirschbaum steht gut zum Ball und pariert sicher.

39. Minute: Glanzparade Kirschbaum. Der Club-Torsteher ist bei Dennis Kempes tückischem Schuss auf die linke untere Torecke schnell unten im Eck und fischt das Rund noch raus.

53. Minute: Strafstoß für Karlsruhe. Even Hovland bringt Florian Kamberi im eigenen Strafraum zu Fall.

54. Minute: Kirschbaum! Der Club-Keeper ahnt, was Enrico Valentini vorhat und wirft sich in die richtige Ecke, wehrt den Elfmeter stark ab und steht auch beim Nachschuss seinen Mann.

62. Minute: TOOOR für den 1. FC Nürnberg! Hanno Behrens macht sich mit langen Schritten auf, sucht den Doppelpass mit Tim Matavz und steht dann alleine vor Orlishausen, der den Schuss zur Seite abwehrt. Dort lauert aber schon Guido Burgstaller – und hat genau den richtigen Riecher, staubt zur Führung ab.

67. Minute: TOOOR für den Club!!! Tobias Kempes Eckstoß landet bei Möhwald, der sofort in die Mitte an den Fünfmeterraum weitergibt. Dort lauert, na wer wohl? Guido Burgstaller, der Mann mit dem guten Näschen. Kurz den Fuß hingehalten und es steht 2:0 für den 1. FCN.

79. Minute: Die Partie wird durch Referee Zwayer unterbrochen. Böller aus dem Nürnberger Fanblock sind der Grund für eine minutenlange Unterbrechung.

92. Minute: DAS 3:0!!!!!!!!!!!! Hanno Behrens mit Ballbesitz an der Grundlinie. Der Blondschopf hebt den Kopf und spielt überlegt zu Tim Matavz zurück, der dann keine große Mühe hat, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben.

  • Fazit

Beide Mannschaften benötigten keine lange Anlaufzeit, suchten sofort nach dem Anpfiff den Weg nach vorne. Dabei blieb der Club über weite Strecken der ersten Hälfte die gefährlichere Mannschaft. Das Team von Trainer Alois Schwartz verschaffte sich durch großen kämpferischen Einsatz gegen defensiv kompakte Karlsruher ein Plus an Spielanteilen, konnte dies aber bis zum Pausenpfif nicht in Zählbares umsetzen. Der KSC besann sich zum Ende der ersten Hälfte auf seine Offensivqualitäten, Kirschbaum aber blieb stets aufmerksam und auf dem Posten.

Ohne Wechsel ging der Club die zweite Halbzeit an und musste zunächst zittern. Denn Referee Felix Zwayer hatte auf Strafstoß für den KSC entschieden. Valentini lief an, scheiterte doch am glänzend parierenden Kirschbaum. Im Anschluss entwickelte der Club dann Biss vor dem KSC-Tor. Burgstaller schoss Rot und Schwarz mit einem Doppelpack (62., 67.) in Front. Damit war die Partie entschieden und der Club gewann erstmals seit August 2003 wieder ein Pflichtspiel im Wildpark.

  • Personal & Taktik

Nach der Länderspielpause trat der Club wie schon in den letzten Partien in einem 4-2-3-1 System an. An der Startformation veränderte sich gegenüber dem 2:0-Heimerfolg über den FC Union nur eine Personalie: Tobias Kempe vertrat in der offensiven Dreierreihe den Gelb-rot-gesperrten Edgar Salli. Daneben wirbelten Guido Burgstaller und Kevin Möhwald, davor der Slowene Tim Matavz. Auf der Doppelsechs übernahmen erneut Hanno Behrens und Ondrej Petrak. Unverändert präsentierte sich die Defensivfraktion: Thorsten Kirschbaum im Tor, vor ihm, von links nach rechts: Laszlo Sepsi, Dave Bulthuis, Even Hovland und Kapitän Miso Brecko.

Erst in der Schlussphase kam es zu Einwechslungen. Lukas Mühl kam für den Doppelpacker Guido Burgstaller und verstärkte die Defensive. In den letzten Augenblicken durfte auch Patrick Kammerbauer etwas Zweitligaluft schnuppern; Premiere für den Youngster, der erstmals in einem Zweitliga-Spiel zum Einsatz kam.

  • Sonstiges

Erstmals nach überstandener Verletzung stand Raphael Schäfer wieder im Kader des 1. FCN. Er nahm als Vertreter von Thorsten Kirschbaum auf der Reservebank Platz. Tim Leibold fehlte weiterhin aufgrund seiner Adduktoren-Probleme, Cedric Teuchert und Shawn Parker blieben angeschlagen draußen.

  • Statistiken

Karlsruhe

Nürnberg

Zweikämpfe in %

43,4%

56,6%

Ballbesitz in %

48,2%

51,8%

Torschüsse

13

13

Ballgewinne

43

37

Pässe

363

393

Passgenauigkeit in %

61,7%

66,2%


Spieldaten

9. Spieltag, 2. Bundesliga 2016/2017
0 : 3
Karlsruher SC
1. FC Nürnberg
61. Guido Burgstaller 0:1
67. Guido Burgstaller 0:2
90. Tim Matavz 0:3
Stadion
Datum
16.10.2016 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Felix Zwayer
Zuschauer
16065

Aufstellung

Karlsruher SC
Orlishausen - Valentini - Thoelke - Kinsombi - Kempe - Mavrias (57. Torres) - Prömel (71. Rolim) - Stoppelkamp (84. Fahrenholz) - Yamada - Hoffer - Kamberi
Reservebank
Stritzel, Fahrenholz, Kom, Sallahi, Torres, Rolim
Trainer
Tomas Oral
1. FC Nürnberg
Kirschbaum - Brecko - Hovland - Bulthuis - Sepsi - Behrens (90. Kammerbauer) - Petrak - Kempe (90. Hercher) - Möhwald - Burgstaller (89. Mühl) - Matavz
Reservebank
Schäfer, Mühl, Evseev, Gíslason, Kammerbauer, Hercher, Sylvestr
Trainer
Alois Schwartz

Ereignisse

31. min Spielstand: 0:0
Moritz Stoppelkamp

54. min Spielstand: 0:0
Elfmeter verschossen: Enrico Valentini

57. min Spielstand: 0:0
Manuel Torres kommt für Charalampos Mavrias

61. min Spielstand: 0:1
Guido Burgstaller

67. min Spielstand: 0:2
Guido Burgstaller

71. min Spielstand: 0:2
Yann Rolim kommt für Grischa Prömel

74. min Spielstand: 0:2
Guido Burgstaller

84. min Spielstand: 0:2
Tim Fahrenholz kommt für Moritz Stoppelkamp

89. min Spielstand: 0:2
Lukas Mühl kommt für Guido Burgstaller

90.(+2) min Spielstand: 0:3
Tim Matavz

90.(+4) min Spielstand: 0:3
Bjarne Thoelke

90.(+5) min Spielstand: 0:3
Philipp Hercher kommt für Tobias Kempe

90.(+8) min Spielstand: 0:3
Patrick Kammerbauer kommt für Hanno Behrens