Profis Spielbericht Sonntag, 30.07.2017

3:0! Club legt Traumstart hin

Foto: Sportfoto Zink

Der 1. FC Nürnberg eröffnet die neue Saison mit einem klaren Heimsieg gegen Kaiserslautern.

Der 1. FC Nürnberg hat einen nahezu perfekten Start in die neue Saison hingelegt. Der Club bezwang den 1. FC Kaiserslautern zum Auftakt mit 3:0 (2:0). Vor 30.569 Zuschauern im Max-Morlock-Stadion erzielten Hanno Behrens, Sebastian Kerk und Kevin Möhwald die Tore für die Mannschaft von Trainer Michael Köllner.

  • Highlights

6. Minute: Freistoß für Lautern aus gut 22 Metern. Baris Atik zirkelt das Leder über die Mauer, doch Thorsten Kirschbaum lenkt die Kugel noch um den Pfosten.

13. Minute: TOOOR für den Club!!! Mikael Ishak feuert aus über 20 Metern ab. Keeper Marius Müller kann die Kugel nicht festhalten. Edgar Salli setzt nach und aus dem Gewühl heraus landet der Ball bei Hanno Behrens, der ihn aus zehn Metern rechts oben in die Maschen setzt.

25. Minute: TOOOR für den Club!!! Ecke von der rechten Seite. Sebastian Kerk zirkelt das Ding mit viel Effet aufs Tor. Müller geht hoch, lenkt den Ball dann aber statt über die Latte ins eigene Netz. 2:0!

45. Minute: Atik zieht eine Ecke an den zweiten Pfosten. Stipe Vucur kommt angeflogen, wuchtet das Leder aber per Kopf ein gutes Stück am Tor vorbei.

54. Minute: TOOOR für den Club!!! Möhwald bekommt 20 Meter vor dem Tor die Kugel, macht noch einen Haken und zimmert den Ball dann zum 3:0 ins Netz.

76. Minute: Osayamen Osawe marschiert nach einem Doppelpass durch die Nürnberger Deckung, drischt das Leder dann aber aus 16 Metern in die zweite Etage.

81. Minute: Durcheinander im Club-Strafraum. Robin Koch bekommt den Ball am Fünfer vor die Füße, doch Kirschbaum wirft sich in den Schuss und pariert stark.

88. Minute: Atik zieht von links nach innen und schließt mit rechts ab. Der Ball klatscht an den Außenpfosten.

  • Fazit

Zehn Minuten tasteten sich beide Teams ab, dann übernahm der Club das Kommando. Immer wieder ging es mit viel Wucht und Tempo nach vorne. Beim 1:0 setzte Salli nach Ishaks Knaller gut nach, beim 2:0 half Lauterns Schlussmann tatkräftig mit. Der Club kontrollierte die Partie in der Folge klug, ließ Lautern kaum zur Entfaltung kommen und ging mit einer verdienten 2:0-Führung in die Kabine.

Der Club kam hellwach aus den Katakomben des Max-Morlock-Stadions und erhöhte nur wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff auf 3:0. Die Köllner-Elf ließ den Ball danach gut laufen, zeigte nach vorne immer wieder gefällige Aktionen, ließ hinten nichts anbrennen und feierte so einen völlig verdienten Auftaktsieg.

  • Personal & Taktik

Wie in der Vorbereitung schickte Michael Köllner sein Team im 4-1-4-1 aufs Feld. Im Tor stand Thorsten Kirschbaum, die Viererkette davor bildeten Enrico Valentini, Georg Margreitter, Eduard Löwen und Tim Leibold. Den Part vor der Abwehr übernahm Patrick Kammerbauer. Die Mittelfeldreihe besetzten Sebastian Kerk, Hanno Behrens, Kevin Möhwald und Edgar Salli. Ganz vorne stürmte Mikael Ishak.

Nach einer Stunde wechselte Köllner gleich doppelt. Rurik Gislason und Adam Zrelak kamen in die Partie, dafür machten Salli und Ishak Platz. Zehn Minuten vor dem Ende durfte auch Cedric Teuchert noch ran. Der Angreifer ersetzte Sebastian Kerk und ging ins Sturmzentrum.

  • Sonstiges

Erstmals seit der Saison 2014/2015 startete der Club wieder mit einem Auftaktdreier in die neue Spielzeit. Mit Enrico Valentini und Sebastian Kerk standen zwei Neuzugänge in der Startelf, die vom neuen Kapitän Hanno Behrens angeführt wurde. Zwischen den Pfosten entschied sich Michael Köllner für Thorsten Kirschbaum.

Spieldaten

1. Spieltag, 2. Bundesliga 2017/2018
3 : 0
1. FC Nürnberg
13. Hanno Behrens 1:0
54. Kevin Möhwald 3:0
1. FC Kaiserslautern
25. Marius Müller (Eigentor) 2:0
Stadion
Datum
30.07.2017 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Markus Schmidt
Zuschauer
30569

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Kirschbaum - Valentini - Margreitter - Löwen - Leibold - Kammerbauer - Kerk (81. Teuchert) - Möhwald - Behrens - Salli (61. Gíslason) - Ishak (61. Zrelak)
Reservebank
Bredlow, Brecko, Gíslason, Jäger, Petrak, Teuchert, Zrelak
Trainer
Michael Köllner
1. FC Kaiserslautern
Müller - Mwene - Modica (34. Vucur) - Koch - Guwara - Moritz (59. Fechner) - Albaek - Halfar - Atik - Kwadwo (45. Spalvis) - Osayamen
Reservebank
Sievers, Kessel, Vucur, Fechner, Borrello, Müsel, Spalvis
Trainer
Norbert Meier

Ereignisse

13. min Spielstand: 1:0
Hanno Behrens

25. min Spielstand: 2:0
Eigentor: Marius Müller

34. min Spielstand: 2:0
Stipe Vucur kommt für Giuliano Modica

45. min Spielstand: 2:0
Lukas Spalvis kommt für Manfred Osei Kwadwo

51. min Spielstand: 2:0
Christoph Moritz

54. min Spielstand: 3:0
Kevin Möhwald

56. min Spielstand: 3:0
Lukas Spalvis

59. min Spielstand: 3:0
Gino Fechner kommt für Christoph Moritz

61. min Spielstand: 3:0
Rúrik Gíslason kommt für Edgar Salli

61. min Spielstand: 3:0
Adam Zrelak kommt für Mikael Ishak

62. min Spielstand: 3:0
Gino Fechner

81. min Spielstand: 3:0
Cedric Teuchert kommt für Sebastian Kerk