Spielbericht Samstag, 15.04.2017

2:1! Club siegt in Unterzahl

Foto: Sportfoto Zink

Die Köllner-Elf schlägt Aue nach einem packenden Fight mit 2:1.

Mit einer echten Energieleistung hat der 1. FC Nürnberg den FC Erzgebirge Aue am 29. Spieltag geschlagen. Vor 24.707 Zuschauern gewann der Club mit 2:1 (1:0). Ab der 50. Minute agierte die Mannschaft von Michael Köllner in Unterzahl, weil Patrick Kammerbauer nach einer Notbremse mit Rot vom Platz musste.Doch Cedric Teuchert gelang in der 81. Minute der Siegtreffer.

Highlights

20. Minute: Dimitrij Nazarov zieht aus 16 Metern mit links ab. Der Ball wird noch leicht abgefälscht, doch Raphael Schäfer ist da und lenkt die Kugel mit einer Glanztat über die Latte.

24. Minute: TOOOR für den Club!! Der Club macht’s schnell. Schäfer wirft auf Löwen ab, der schickt Möhwald. Der Offensivmann flankt flach in die Mitte, wo sich Kempe geschickt um seinen Gegenspieler dreht und links unten versenkt.

39. Minute: Gute Balleroberung des Club in der Auer-Hälfte. Löwen flankt flach an den ersten Pfosten auf Matavz, doch den Abschluss des Slowenen kann Keeper Martin Männel parieren.

45. Minute: Der Club bringt hinten den Ball nicht weg. Plötzlich steht Nicky Adler vor Schäfer, doch der Club-Schlussmann bleibt Sieger und den Nachschuss jagt Adler übers Tor.

48. Minute: Sebastian Hertner legt von der linken Grundlinie zurück an den Fünfer. Dort steht Pascal Köpke, scheitert aber zweimal an Schäfer.

51. Minute: Tor für Aue. Kammerbauer musste nach einer Notbremse mit Rot vom Platz. Den folgenden Freistoß verwandelt Mario Kvesic aus etwas mehr als 20 Metern zum Ausgleich.

58. Minute: Möhwald setzt sich über rechts stark durch, flankt nach innen auf Kempe. Der legt ab auf den eingewechselten Cedric Teuchert, doch dessen Schuss lenkt ein Gästeakteur in höchster Not noch zur Ecke.

66. Minute: Nazarov dreht sich am Strafraum geschickt um seinen Gegenspieler und schließt dann mit links ab. Allerdings eine Etage zu hoch.

81. Minute: Flanke von Djakpa von links. Hanno Behrens kommt zum Kopfball, visiert aber genau Keeper Männel an.

81. Minute: TOOOR für den Club!!! Langer Ball auf Teuchert, der ist auf und davon, macht noch einen Haken und nagelt das Ding aus 14 Metern in die Maschen!!

90. Minute: Mit einer Energieleistung bringt Behrens Teuchert in Schussposition, doch dieses Mal bleibt Männel Sieger.

90.+3 Minute: Nochmal ein langer Ball. Ein Aue-Spieler kommt zum Kopfball und setzt die Kugel an die Latte.

Fazit

Die Partie brauchte ein paar Minuten, um in Schwung zu kommen. Aue agierte in der Folge sehr ballsicher und besetzte die Räume gut. So erspielten sich die Gäste ein Übergewicht. Der Club stand allerdings sicher und ließ die Sachsen nur selten zum Abschluss kommen. Nach Ballgewinn schaltete die Köllner-Elf einige Mal klug um und ging dann auch durch einen schnellen Gegenstoß mit 1:0 in Führung. So ging es dann auch in die Pause.

Die zweite Halbzeit hatte noch nicht richtig begonnen, da war der Club schon ein Mann weniger. Aue hatte nun deutlich mehr Spielanteile, doch die Köllner-Elf hielt kämpferisch dagegen, machte viele Meter und trat leidenschaftlich auf. In der 81. Minute gelang Teuchert dann nach einem klasse Solo das 2:1. In den letzten Minuten verteidigte der Club dann mit viel Herzblut und Köpfchen und brachte den wichtigen Sieg somit nach Hause.

Personal & Taktik

Beim Club kehrten Tim Matavz, Kevin Möhwald und Ondrej Petrak zurück in die Startelf. Im Tor stand erneut Raphael Schäfer, die Viererkette davor besetzten Patrick Kammerbauer, Lukas Mühl, Dave Bulthuis und Constant Djakpa. Zentral vor der Abwehr agierte im 4-1-4-1-System Ondrej Petrak. Die Offensive wurde von Tobias Kempe, Hanno Behrens, Kevin Möhwald, Eduard Löwen und Stürmer Tim Matavz gebildet.

In der 57. Minute wechselte Köllner erstmals. Für Matavz kam Teuchert in die Partie und ging in die Spitze. Den Part des vom Platz gestellten Kammerbauer auf der rechten Seite übernahm fortan Löwen. In der 85. Minute ersetzte Georg Margreitter Tobias Kempe und verstärkte nochmal die Abwehrkette. Und in der Nachspielzeit kam noch Miso Brecko für Kevin Möhwald.

Sonstiges

Raphael Schäfer führte die Mannschaft als Kapitän aufs Feld. Bei den Gästen standen mit Pascal Köpke, Nicky Adler und Albert Bunjaku drei ehemalige Nürnberger im Aufgebot. Mit Tobias Kempe und Miso Brecko standen zwei Cluberer im Kader, die eine Vergangenheit in Aue vorzuweisen haben.

Spieldaten

29. Spieltag, 2. Bundesliga 2016/2017
2 : 1
1. FC Nürnberg
24. Tobias Kempe 1:0
82. Cedric Teuchert 2:1
FC Erzgebirge Aue
51. Mario Kvesic 1:1
Stadion
Stadion Nürnberg
Datum
15.04.2017 13:00 Uhr
Schiedsrichter
Arne Aarnink
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Kammerbauer - Mühl - Bulthuis - Djakpa - Petrak - Behrens - Kempe (85. Margreitter) - Möhwald (90. Brecko) - Löwen - Matavz (57. Teuchert)
Reservebank
Rakovsky, Brecko, Margreitter, Förster, Hufnagel, Ishak, Teuchert
Trainer
Michael Köllner
FC Erzgebirge Aue
Männel - Kalig - Samson - Breitkreuz - Rizzuto (75. Fandrich) - Tiffert - Kvesic - Hertner - Köpke - Adler (83. Soukou) - Nazarov (67. Bunjaku)
Reservebank
Haas, Susac, Bertram, Fandrich, Riese, Soukou, Bunjaku
Trainer
Domenico Tedesco

Ereignisse

24. min Spielstand: 1:0
Tobias Kempe

45. min Spielstand: 1:0
Hanno Behrens

49. min Spielstand: 1:0
Patrick Kammerbauer

51. min Spielstand: 1:1
Mario Kvesic

57. min Spielstand: 1:1
Cedric Teuchert kommt für Tim Matavz

63. min Spielstand: 1:1
Fabian Kalig

67. min Spielstand: 1:1
Albert Bunjaku kommt für Dimitrij Nazarov

75. min Spielstand: 1:1
Clemens Fandrich kommt für Calogero Rizzuto

82. min Spielstand: 2:1
Cedric Teuchert

83. min Spielstand: 2:1
Cebio Soukou kommt für Nicky Adler

85. min Spielstand: 2:1
Georg Margreitter kommt für Tobias Kempe

87. min Spielstand: 2:1
Constant Djakpa

87. min Spielstand: 2:1
Pascal Köpke

88. min Spielstand: 2:1
Louis Samson

90.(+2) min Spielstand: 2:1
Miso Brecko kommt für Kevin Möhwald